Urlaub in der Zukunft? In diesem Hotel wird alles per Smartphone gesteuert

In einem Hotel in Shanghai läuft alles übers Smartphone.
In einem Hotel in Shanghai läuft alles übers Smartphone.(© 2018 Shutterstock / GaudiLab)

Manchmal öffnet das Smartphone sprichwörtlich Türen. Zum Beispiel im InterContinental Hotel in Shanghai. Dank einer Kooperation mit der Plattform WeChat können Gäste vor Ort unter anderem den Check-in und die Klimaanlage im Zimmer per Handy regeln.

Bevor die erste Erholung im Urlaub einsetzt, müssen Reisende in der Regel erstmal ihre Standfestigkeit unter Beweis stellen: Anstehen an der Sicherheitskontrolle im Flughafen, anstehen beim Boarding, anstehen beim Aussteigen, anstehen am Gepäckband und zum Schluss noch einmal anstehen beim Check-in im Hotel. Zumindest den letzten Punkt könnt ihr euch im InterContinental in Shanghai sparen. Denn in dem Hotel wird alles per Smartphone geregelt – auch der Check-in.

WeChat macht es möglich

Wie The Verge berichtet, ist dafür nicht einmal Personal notwendig. Die in China übliche Überprüfung der Identität wird per Gesichtserkennung geregelt. Futuristisch, aber auch ein wenig gruselig. Einen Schlüssel fürs Zimmer gibt es auch nicht. Stattdessen nutzt ihr zum Aufschließen, ihr ahnt es schon, euer Smartphone. Im Zimmer geht's weiter. Per Handy steuert ihr die Klimaanlage, das Licht und die Vorhänge und ordert beim Zimmerservice. Zusätzlich gibt es noch Gutscheine fürs Frühstück auf den Bildschirm.

Möglich macht es eine Kooperation mit der Plattform WeChat. Die ursprünglich als Messenger gestartete App ist in China mittlerweile in vielen Bereichen etabliert. Über WeChat können Nutzer vor Ort zum Beispiel auch mit dem Smartphone in Restaurants und Einkaufszentren bezahlen. Darüber hinaus kann man in der App unter anderem auch Spiele spielen – und natürlich chatten. Alles zusammen macht WeChat, wie The Verge berichtet, zur populärsten App in China. Die Erweiterung um Dienste im Hotel ist also eine logische Konsequenz.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 PureView: Deshalb verzö­gert sich der Start
Michael Keller1
Das Nokia 8.1 (Bild) soll 2019 einen großen Bruder erhalten
Das Nokia 9 kommt – das hat HMD Global im Rahmen der Nokia-8.1-Vorstellung verkündet. Auch der Grund für die Verzögerung ist nun bekannt.
Google Hangouts will das Antwor­ten erleich­tern
Michael Keller
Google stattet Hangouts mit einem Feature für smarte Antworten aus
Mit den Hangouts-Apps "Meet" und "Chat" konzentriert sich Google künftig auf Geschäftskunden. Die Chat-App soll eine smarte Antwort-Funktion erhalten.
Längere Lauf­zeit für das iPhone Xs? Apple soll Akku-Hülle planen
Michael Keller
Das iPhone Xs verfügt über einen 2658-mAh-Akku
Apple hatte bereits für das iPhone 6s eine Akku-Hülle mit Buckel im Angebot. Für das iPhone Xs soll es nun ähnliches Zubehör geben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.