Video-Profi: Nokia Lumia Icon in den USA vorgestellt

Das Nokia Lumia Icon ist zunächst nur in den USA erhältlich
Das Nokia Lumia Icon ist zunächst nur in den USA erhältlich(© 2014 Nokia)

Überraschung: Nokia hat am Mittwochabend ein neues Flaggschiff-Smartphone aus dem Ärmel gezaubert. Das finnische Unternehmen hat einen Exklusivvertrag mit dem Mobilnetzanbieter Verizon abgeschlossen, über den das Gerät ab dem 20. Februar für 200 US-Dollar erhältlich sein wird – und damit zumindest vorerst wohl nur auf dem US-Markt. Der Preis ohne Vertrag beläuft sich auf 500 US-Dollar.

US-Flaggschiff für Video-Enthusiasten

In einem Werbevideo für das Lumia Icon hebt Nokia vor allem die Aufnahmefähigkeiten hervor: Mit 20 Megapixeln, Full-HD-Videoaufnahme, können sich die Ergebnisse der Pureview-Kamera nicht nur sehen, sondern dank gleich vier Mikrofonen auch hören lassen: Die zusätzlichen Mikros sollen zielgerichtete Aufnahmen per Audio-Fokus ermöglichen und unerwünschte Nebengeräusche ausblenden. Ein Dual-LED-Blitz soll die passende Ausleuchtung gewährleisten.

Die sonstigen Hardware-Spezifikationen lesen sich entsprechend hochwertig: Ein 5 Zoll-AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung, geschützt durch Gorilla Glass 3, ein Snapdragon 800 mit 2,2-GHz-Quad-Core-Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beläuft sich auf 32 MB. Die aktuellen WLAN-Standards, Bluetooth 4.0, NFC und LTE sind ebenfalls mit an Bord.

Schnelle Hardware, viel Speicher

Für Durchhaltevermögen verfügt das Lumia Icon über einen 2.420 mAh-Akku. Aufladen lässt sich dieser kabellos, sofern das entsprechende Zubehör vorhanden ist. Die ganze Technik schlägt sich jedoch dezent auf das Gewicht nieder: 167 Gramm wiegt die Neuvorstellung bei Maßen von 137 x 71 x 9,8 mm, ist also nicht nur technisch ein Schwergewicht. Wann und ob das Lumia Icon auch den Weg nach Deutschland findet, ist noch unbekannt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Dieses Doku­ment zeigt den Finger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite
7
Weg damit !8Das iPhone 8 soll ein nahezu randloses Display wie in diesem Konzept erhalten
Erhält das iPhone 8 doch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite? Der Ausschnitt einer geleakten Präsentation soll einen Hinweis darauf liefern.
BlackBerry KeyOne im Test: zurück im Geschäft
Marco Engelien5
UPDATEHer damit !150Das BlackBerry KeyOne
8.6
Nach diversen Modellen ohne ist das BlackBerry KeyOne endlich wieder ein Smartphone mit Tastatur. Wie gut man darauf tippen kann, verrät der Test.
Nokia 9: Bench­mark gibt Hinweise auf Ausstat­tung
Das Nokia 9 könnte ähnlich wie in diesem Konzept aussehen
Präsentiert HMD Global schon bald ein Flaggschiff? Das Nokia 9 soll nun in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht sein – mit Top-Chipsatz und viel RAM.