Samsung zeigt, was Galaxy S5 & Ronaldo gemeinsam haben

Was Weltfußballer Cristiano Ronaldo kann, kann das Galaxy S5 auch – zumindest so ähnlich. Samsungs neuer Werbe-Clip zieht den Vergleich. Ganz so spektakulär inszeniert wie das ausgedehnte Vorgängervideo ist der Solo-Spot des portugiesischen Nationalspielers zwar nicht ausgefallen, sehen lassen kann er sich dennoch allemal.

Die WM 2014 steht vor der Tür, da nimmt Samsungs Fußball-Werbekampagne mit dem verhashtagten Namen #Galaxy11 weiter Fahrt auf. Als erster des im letzten Video versammelten Starensembles darf Cristiano Ronaldo in einem eigenen Spot zeigen, was er kann – und zwar um zu zeigen, was das Samsung Galaxy S5 kann.

Ein Vergleich zwischen Mensch und Maschine

Unter dem Motto "Ronaldo’s Training" lässt Samsung den Superstar in futuristischer Kluft mit dem Ball tricksen, während das Galaxy S5 Fotos knipst. Damit demonstrieren beide auf ihre eigene Art ihren schnellen Autofokus – im Falle des Smartphone-Flaggschiffs von Samsung ist damit natürlich die Kamera gemeint. Darauf wird auch der Energiespar-Modus des Galaxy S5 beworben, während Ronaldo einen Anruf von einem gewissen Herrn Beckenbauer auf dem Display hat.

Das Timing des Videos ist wohl kaum Zufall, schließlich ist Cristiano Ronaldo seit Samstagabend amtierender Champions-League-Sieger und Rekordhalter mit den meisten Toren in einer Saison der europäischen Spitzenklasse. Da kann die pünktliche Veröffentlichung des Clips glatt als nette Gratulation durchgehen. Wie sich das Galaxy S5 abseits von Hochglanz-Werbung so macht, könnt Ihr Euch in unserem Test-Video unten anschauen – allerdings ohne Cristiano Ronaldo.


Weitere Artikel zum Thema
Warum das iPhone 8 teuer wird – und das völlig normal ist
Marco Engelien1
So könnte das iPhone 8 aussehen.
Über 1.000 US-Dollar soll das iPhone 8 kosten? Der steigende Preis braucht nicht verwundern. Denn: Viele Highend-Smartphones werden immer teurer.
OnePlus 5: Finger­ab­druck­sen­sor ist auf der Vorder­seite verbaut
Michael Keller
Bislang befindet sich der Fingerabdrucksensor bei OnePlus-Geräten auf der Vorderseite
Pete Lau soll sich zum nächsten OnePlus-Smartphone geäußert haben: Demnach verfügt das OnePlus 5 über einen Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite.
iPhone SE hat laut Umfrage die zufrie­dens­ten Nutzer
Michael Keller
Das iPhone SE scheint die Wünsche seiner Nutzer zu erfüllen
Vor über einem Jahr hat Apple das iPhone SE herausgebracht. Das "günstigste iPhone aller Zeiten" kommt bei seinen Besitzern offenbar sehr gut an.