Lenovo legt vor: Drei Smartphones und ein Yoga-Tablet

Das frisch vorgestellte Yoga Tablet 10 HD+ besticht mit seiner Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln.
Das frisch vorgestellte Yoga Tablet 10 HD+ besticht mit seiner Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln. (© 2014 Lenovo)

Der MWC 2014 ist in Barcelona gestartet und Lenovo hat mit der Vorstellung von gleich vier neuen Produkten vorgelegt. Mit dabei sind ein neues 10,1 Zoll Yoga-Tablet mit einer Auflösung jenseits des Full-HD-Standards und drei große Smartphone-Modelle der neuen S-Reihe.

Das Lenovo Yoga Tablet 10 HD+ ist als eindeutiger Nachfolger des Yoga Tablet 10 zu verstehen. Auch wenn der Name erst einmal nur eine höhere Auflösung vermuten lässt, übertrifft das neue Modell seinen Vorgänger aus dem letzten Jahr in fast allen Punkten. Der Quad-Core Prozessor taktet mit 1,6 statt 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher wächst von 1 auf 2 GB. Die Kamera löst mit 8 MP statt 5 MP auf und die Auflösung des 10,1 Zoll großen Displays ist mit 1920 x 1200 Pixeln ein ganzes Stück schärfer als der 1280 x 800 Pixel fassende Bildschirm des Yoga Tablet 10. Auch die neue Version bietet einen ausklappbaren Ständer, mit dem das Gerät liegend, angewinkelt und aufrecht in Position gebracht werden kann. Als Betriebssystem soll Android 4.3 vorinstalliert sein. Ein Update auf 4.4 KitKat ist laut Hersteller aber problemlos möglich.

Neue S-Reihe mit drei Mittelklasse-Phablets vorgestellt

Lenovo steigt voll in den Phablet-Trend ein und bietet gleich drei Geräte mit 4,7, 5 und 5,3 Zoll Bilddiagonale an. Die Neulinge hören auf die recht anonym klingenden Namen S660, S850 und S860 - wie gewohnt bezeichnet eine kleinere Zahl eine schwächere Ausstattung. Die technischen Spezifikationen liegen wie erwartet eher im mittleren Bereich. Einzig der mit 4000 mAh imposant bemessene Akku des S860 sticht etwas hervor.

Alle drei Modelle besitzen 1,3 GHz Quad-Core-CPUs und vom stärksten Gerät absteigend betrachtet zwei, zwei und einen Gigabyte Arbeitsspeicher, Auflösungen von 1280 x 720, 1280 x 720  und 960 x 540 Pixeln sowie 16,16 und 8 GB internen Speicher. Alle drei Geräte unterstützen den Gebrauch von zwei Sim-Karten und laufen auf Android 4.2 Jellybean. Die Akkukapazität des S850 liegt übrigens bei 2000 mAh, während das S660 hier mit 3000 mAh stärker ausfällt.


Weitere Artikel zum Thema
Lenovo Z5 ist offi­zi­ell: mit Notch und Mittel­klasse-Prozes­sor
Lars Wertgen2
Mit dieser Skizze sorgte Lenovo für Erwartungen, denen das endgültige Modell nicht gerecht werden konnte
Das Lenovo Z5 wurde der Öffentlichkeit präsentiert – und wird leider dem vom Hersteller selbst entfachten Hype nicht gerecht.
Doch nicht so rand­los? Fotos sollen Lenovo Z5 mit Notch zeigen
Christoph Lübben4
Ganz so wie auf dieser Skizze sieht das Lenovo Z5 offenbar nicht aus
Hat der Hersteller etwas übertrieben? Auf zwei Fotos soll das Lenovo Z5 zu sehen sein. Allerdings sieht es aus wie die meisten Top-Modelle aus 2018.
Wie das iPhone X: Diese Android-Smart­pho­nes könnt ihr mit Gesten steu­ern
Marco Engelien
Das Huawei P20 Pro ohne virtuelle Buttons.
Auf Android-Smartphones nehmen die virtuellen Tasten Platz vom Display ein. Muss doch nicht sein. Einige Hersteller haben sich dazu Gedanken gemacht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.