WhatsApp: Abofalle lockt mit beweglichen Emojis

Peinlich !27
Vorsicht Falle: Klickt nicht auf den Link in dieser WhatsApp-Nachricht!
Vorsicht Falle: Klickt nicht auf den Link in dieser WhatsApp-Nachricht!(© 2015 Mimikama.at)

Der WhatsApp-Messenger erfreut sich großer Beliebtheit – das wissen auch Spam-Versender und versuchen Euch immer wieder mit allen möglichen Tricks in Abo-Fallen zu locken oder Euch im schlimmsten Fall sogar Schadsoftware unterzujubeln. Mit millionenfach versendeten Nachrichten versprechen Euch die Übeltäter beispielsweise Minion-Emojis oder vermeintliche WhatsApp-Updates. Im aktuellen Fall sollen Euch animierte Emojis reinlegen, wie Mimikama meldet.

Die betreffende Spam-Nachricht verseucht momentan offenbar sowohl Facebook-Kanäle als auch WhatApp-Chats, wie das Portal Mimikama herausgefunden hat. In dieser Mitteilung werden Euch "Emojis, die sich bewegen" oder der "Mittelfinger-Emoji" angeboten. In der Nachricht ist ein Link eingebettet, der die animierten Emojis freischalten soll – doch wer hier klickt, hat fast schon verloren.

Nutzer wird selbst zur Spamschleuder

Ihr werdet auf eine Webseite weitergeleitet, auf der Ihr nur ein paar Bedingungen erfüllen sollt, um in den Genuss der neuen Symbole zu gelangen. Unter anderem sollt Ihr einem Instagram-Profil folgen und zehn Freunden über WhatsApp die Spam-Nachricht weiter leiten. Erst danach – so verspricht Euch die Seite – könntet Ihr animierte Emojis oder den Stinkefinger bekommen.

Doch am Ende wartet eine waschechte Abo-Falle auf Euch, bei der Ihr – natürlich gegen Geld – immer die aktuellen WhatsApp-Hintergründe bekommen sollt. Klickt auf keinen Fall auf eines dieser Angebote! Falls Ihr wirklich den Stinkefinger als Emoji haben wollt, genügt ein WhatsApp-Update auf die aktuelle Version. Und für die meisten anderen Stimmungen, die Ihr per Emoji in WhatsApp mitteilen wollt, dürfte die aktuelle Symbol-Auswahl des Chat-Programms völlig ausreichen.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Mitge­lie­fer­ter Joy-Con Grip lädt die Control­ler nicht
Marco Engelien
Wollt Ihr die Joy-Cons beim Spielen laden, braucht Ihr eine zusätzliche Halterung.
Akkufrust programmiert: Ohne Zubehör lassen sich die Joy-Cons der Nintendo Switch beim Zocken nicht mit Strom versorgen. Wer das will, muss löhnen.
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.
Nvidia Shield TV (2017) im Test: die Stre­a­ming-Box für Gamer
Marco Engelien
Im Lieferumfang von Nvidias Shield TV sind Fernbedienung und Controller
Das Nvidia Shield TV (2017) eignet sich nicht nur für Film-Fans, sondern auch für Gamer. Doch für wen lohnt sich der Kauf der Set-Top-Box?