WhatsApp: Update bringt Mittelfinger-Emoji und weitere Features

Her damit !124
Der Mittelfinger-Emoji ist jetzt ganz offiziell Teil von WhatsApp
Der Mittelfinger-Emoji ist jetzt ganz offiziell Teil von WhatsApp(© 2015 CURVED Montage)

Der WhatsApp-Mittelfinger war schon vor Kurzem über Umwege beim beliebten Messenger erreichbar. Doch das aktuelle Update im Google Play-Store integriert den Stinkefinger ganz offiziell ins aktuelle Set der Emoji-Symbole – natürlich politisch korrekt in unterschiedlichen Hautfarben. Doch das ist längst nicht alles, was die neue Version bietet.

Mit der WhatsApp-Version 2.12.250 kommt aber nicht nur der Stinkefinger hinzu, sondern auch andere Emojis in verschiedenen Hauttönen. Weitere Smileys sind beispielsweise der Spock-Gruß und gleichgeschlechtliche Paare, die Händchen halten. Erstmals profitieren nun auch Google Play-Kunden von Features, die bislang nur in APK-Versionen von WhatsApp verfügbar waren. In der Web-Version können auch iOS-Nutzer den Mittelfinger verschicken.

Mehr Chat-Einstellungen im neuen WhatsApp

Zu den neuen Features zählt beispielsweise auch die Möglichkeit, Nachrichten einzeln als gelesen oder ungelesen zu kennzeichnen. Des Weiteren könnt Ihr nun für jeden Chat-Verlauf einzeln wählen, wie neue Nachrichten aufploppen sollen – oder einen Chat sogar ganz stumm schalten.

In den Einstellungen lässt sich über den Menüpunkt "Chats und Anrufe" außerdem der Datenverbrauch reduzieren. Damit dürfte die Audio-Qualität bei Anrufen mit WhatsApp zwar sinken, aber der Nutzer spart mit dieser Funktion Bandbreite und wertvolles Mobilfunk-Datenvolumen. Als letzte Neuheit erwähnt WhatsApp noch die hinzugekommene Unterstützung der Sprachen Urdu und Bengali. Das Update soll demnächst für alle Nutzer in Googles Play-Store verfügbar sein. Je nach Region kann es aber noch ein wenig dauern, bis Ihr die Aktualisierung zur Verfügung steht.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Under­ground: Ende für den Store mit Gratis-Apps
Michael Keller
Amazon schließt seinen Underground-Store für Apps
Keine kostenlosen Apps von Amazon mehr: Wie das Unternehmen bekannt gibt, soll das "Actually Free"-Programm nicht weitergeführt werden.
Apple und Samsung profi­tie­ren kaum vom Wachs­tum des Smart­phone-Mark­tes
Michael Keller
Huawei konnte auch im ersten Quartal 2017 seinen Absatz steigern
Der Smartphone-Markt wächst, aber Samsung und Apple haben wenig davon. Vor allem chinesische Hersteller wie Huawei legten Anfang 2017 zu.
Honor 6X erhält Update auf Android 7.0 Nougat
Michael Keller
Das Honor 6X ist seit Anfang 2017 in Deutschland verfügbar
Das Honor 6X erhält ein großes Update: Ab sofort beginnt Huawei den Rollout von Android 7.0 Nougat und EMUI 5.0.