WhatsApp als Mobilfunkanbieter? Das bedeutet "MVNO"

WhatsApp ist vor allem bei Jugendlichen sehr beliebt
WhatsApp ist vor allem bei Jugendlichen sehr beliebt(© 2014 istock.com/martinedoucet)

Bietet E-Plus künftig einen WhatsApp-Tarif an? Oder WhatsApp einen E-Plus-Tarif? Die News von der sogenannten "MVNO" sorgt für Verwirrung. 

“Es ist die erste Mobile Virtual Network Operator-Partnerschaft (Anm. d. Red.: MVNO) weltweit, die WhatsApp mit einem Mobilfunkanbieter eingeht”, erklärte die E-Plus-Gruppe im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona. Und weiter: “Beide Unternehmen werden bald das exklusive WhatsApp-Angebot im E-Plus-Netz präsentieren.”

Nun gingen einige Nutzer davon aus, dass E-Plus künftig Tarife anbietet, die vergleichbar mit Spotify-Angeboten bei anderen Providern, die Nutzung des Messengers vom gebuchten Datenvolumen ausschließen. Doch gemeint ist damit: WhatsApp wird zum ersten Mal in seiner Firmengeschichte ein Mobilfunkprovider - wenn auch nur ein virtueller.

WhatsApp ist besonders bei Jugendlichen beliebt

In Deutschland ist eine MVNO allerdings kein ungewöhnliches Modell. Seit 2005 ist simyo im E-Plus-Netz unterwegs, seit 2004 Tchibo im O2-Netz. Die Idee dahinter ist dabei immer dieselbe: Eine bekannte Marke nutzt ihren Namen, um neue Kundengruppen anzusprechen. WhatsApp nutzen in Deutschland immerhin rund 30 Millionen Menschen. Der Messenger ist vor allem bei Jugendlichen beliebt. Kurzum: WhatsApp eignet sich ideal zum Aufbau einer Mobilfunkmarke. Wie die Tarife im Detail aussehen, ist noch unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Kamera-Rätsel: Eines dieser Bilder stammt vom OnePlus 5
Guido Karsten6
Eines der beiden Fotos ist offenbar mit dem OnePlus 5 aufgenommen worden
OnePlus gibt Stück für Stück immer mehr Hinweise zum OnePlus 5 preis. Nun hat der Hersteller wohl sogar ein erstes Foto der Kamera veröffentlicht.
Soun­dAs­si­stant: Samsung-App soll Klang von Galaxy-Smart­pho­nes verbes­sern
Michael Keller2
SoundAssistant steht Euch auch für das Galaxy S8 zur Verfügung
Samsung hat den SoundAssistant veröffentlicht: Mit der App erhaltet Ihr viele Einstellungsmöglichkeiten für den Klang von Galaxy-Smartphones.
iPhone 8: Schutz­hülle deutet auf Finger­ab­druck­sen­sor im Display hin
Michael Keller
Her damit !7Der Dummy des iPhone 8 weist keinen physischen Homebutton auf
Das iPhone 8 wird voraussichtlich keinen physischen Homebutton besitzen – darauf deutet nun auch das Bild einer Schutzhülle hin.