WhatsApp als Mobilfunkanbieter? Das bedeutet "MVNO"

WhatsApp ist vor allem bei Jugendlichen sehr beliebt
WhatsApp ist vor allem bei Jugendlichen sehr beliebt(© 2014 istock.com/martinedoucet)

Bietet E-Plus künftig einen WhatsApp-Tarif an? Oder WhatsApp einen E-Plus-Tarif? Die News von der sogenannten "MVNO" sorgt für Verwirrung. 

“Es ist die erste Mobile Virtual Network Operator-Partnerschaft (Anm. d. Red.: MVNO) weltweit, die WhatsApp mit einem Mobilfunkanbieter eingeht”, erklärte die E-Plus-Gruppe im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona. Und weiter: “Beide Unternehmen werden bald das exklusive WhatsApp-Angebot im E-Plus-Netz präsentieren.”

Nun gingen einige Nutzer davon aus, dass E-Plus künftig Tarife anbietet, die vergleichbar mit Spotify-Angeboten bei anderen Providern, die Nutzung des Messengers vom gebuchten Datenvolumen ausschließen. Doch gemeint ist damit: WhatsApp wird zum ersten Mal in seiner Firmengeschichte ein Mobilfunkprovider - wenn auch nur ein virtueller.

WhatsApp ist besonders bei Jugendlichen beliebt

In Deutschland ist eine MVNO allerdings kein ungewöhnliches Modell. Seit 2005 ist simyo im E-Plus-Netz unterwegs, seit 2004 Tchibo im O2-Netz. Die Idee dahinter ist dabei immer dieselbe: Eine bekannte Marke nutzt ihren Namen, um neue Kundengruppen anzusprechen. WhatsApp nutzen in Deutschland immerhin rund 30 Millionen Menschen. Der Messenger ist vor allem bei Jugendlichen beliebt. Kurzum: WhatsApp eignet sich ideal zum Aufbau einer Mobilfunkmarke. Wie die Tarife im Detail aussehen, ist noch unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Andy Rubin: Essen­tial Phone kommt "in ein paar Wochen"
Michael Keller1
Eigentlich soll das Essential Phone schon seit Juni 2017 erhältlich sein
Andy Rubin hat sich zum verspäteten Release des Essential Phone geäußert: Demnach müssten sich Interessenten nun nicht mehr lange gedulden.
iOS 11: So sieht Augmen­ted-Reality-Navi­ga­tion mit dem iPhone aus
Michael Keller
Dieses Konzept zum iPhone 8 ist nahe an der nun veröffentlichten ARKit-Demo
Mit iOS 11 wird Augmented Reality Einzug auf dem iPhone halten. Wie die Navigation künftig aussehen könnte, zeigt eine aktuelle ARKit-Demo.
Zum Galaxy Note 8: Samsung plant AirPods-Konkur­ren­ten mit Bixby
Michael Keller
Mit den Gear IconX hat Samsung bereits kabellose Kopfhörer im Angebot
Samsung soll kabellose Ohrhörer mit Bixby-Unterstützung vorbereiten. Der Release könnte zusammen mit dem Galaxy Note 8 erfolgen.