WhatsApp: Archivierungsfunktion für Gruppenchats kommt

WhatsApp-Gruppenchats lassen sich nun archivieren
WhatsApp-Gruppenchats lassen sich nun archivieren(© 2014 Whatsapp, CURVED Montage)

Die meisten von uns sind in diversen WhatsApp-Gruppenchats unterwegs, zuweilen nerven aber gerade diese mit unzähligen verschickten Bildern und Witzchen unter der Gürtellinie; und das auch noch zu unpassenden Uhrzeiten. Da möchte man die eine oder andere Gruppe zeitweise schon mal verlassen. Bislang war ein solcher Schritt in der App endgültig, nun führt WhatsApp endlich eine Archivierungsfunktion ein.

Somit habt Ihr fortan die Möglichkeit, statt einen Chat komplett zu verlassen — und dann später eben nur durch einen Teilnehmer der Gruppe, der Euch erneut einlädt,  wieder teilnehmen zu können —, diesen nur zu archivieren.

Das bedeutet, dass die Gruppenkonversation nicht mehr in Eurer Chat-Übersicht angezeigt wird und auch keine neuen Nachrichten daraus mehr auf Eure Geräte gepusht werden. Solltet Ihr zu einem späteren Zeitpunkt aber doch wieder Lust auf Bildchen der Haustiere oder Babies der anderen Teilnehmer bekommen, könnt Ihr die Gruppe durch Suchen nach dem Namen des Chats wiederfinden und erneut beitreten.

In der Beta-Version von WhatsApp, die Ihr direkt auf der Homepage des Messengers oder über Anwendungen wie  Whats2Date  beziehen könnt, ist das Feature bereits implementiert. Der stabile Ableger der Anwendung aus den diversen App-Stores wird vermutlich in den kommenden Woche ein Update bekommen.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox One: Bald sollt ihr mit Maus und Tasta­tur zocken können
Lars Wertgen
Bekommt das Gamepad der Xbox One bald Konkurrenz?
Mit Ausnahme von "Minecraft" lässt sich auf der Xbox One kein Spiel mit Maus und Tastatur zocken. Das könnte sich bald ändern.
OnePlus 6: Neues­tes Update soll Akku­lauf­zeit verrin­gern
Michael Keller
Das OnePlus 6 verfügt über einen 3300-mAh-Akku
Das jüngste OxygenOS-Update für das OnePlus 6 scheint ein Problem mitzubringen: Viele Nutzer melden eine deutlich verkürzte Akkulaufzeit.
Tinder testet neues Feature: So will euch die App künf­tig besser verkup­peln
Christoph Lübben
"Picks" könnt ihr leider nur mit Tinder Gold matchen
Tinder testet das "Picks"-Feature: Einigen Nutzern werden nun besonders passende potenzielle Partner angezeigt – aber kostenlos ist das Ganze nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.