WhatsApp: Bilder, Videos und Spam könnt Ihr womöglich bald gezielt löschen

Her damit !6
Bei Beta-Tests von WhatsApp sollen Hinweise auf das neue Feature gefunden worden sein
Bei Beta-Tests von WhatsApp sollen Hinweise auf das neue Feature gefunden worden sein(© 2015 CURVED Montage)

WhatsApp hat mittlerweile mehr als eine Milliarde Nutzer. Klar, dass die Entwickler des Messengers jederzeit an einer ganzen Reihe von Features arbeiten, mit denen sich die App womöglich noch verbessern ließe. Zu diesen Features, die in im Laufe ihrer Entwicklung in einer Beta-Version getestet werden, zählt offenbar auch eine praktische Löschfunktion, wie aus einem Beitrag auf dem Textablage-Portal Pastebin hervorgeht.

Im dort veröffentlichten Changelog der WhatsApp-Beta 2.16.3.571 für iOS führt der Nutzer WABetaInfo neben einigen anderen aktuellen Veränderungen auch mehrere Features auf, die im Verlauf der vergangenen Beta-Versionen aufgefallen sind. Außer der erwarteten Video-Call-Funktion findet sich hier auch ein sogenanntes "Delete-Feature" wieder, also eine Löschfunktion.

Alte WhatsApp-Dateien gezielt löschen

Wie aus der näheren Beschreibung hervorgeht, dient dieses Feature sozusagen der Verwaltung Eures WhatsApp-Archivs. Wer den Messenger über längere Zeit mit vielen Kontakten nutzt, wird vermutlich feststellen, dass die App empfangene Bilder, Videos, GIFs, Audioaufnahmen und Co. speichert und so immer mehr Platz verbraucht. Zwar lassen sich aktuell schon einzelne Nachrichten oder auch ganze Chats löschen, ein gezieltes Entfernen speicherintensiver Mediendateien ist aber ohne Zuhilfenahme weiterer Apps nicht möglich.

Mit der Löschfunktion in WhatsApp soll es laut WABetaInfo möglich sein, beispielsweise alle Nachrichten zu löschen, die älter sind als 30 Tage oder auch 6 Monate. Auch sollt Ihr gezielt WhatsApp-Nachrichten löschen können, die einen Link transportieren, oder auch nur solche, die keine Mediendateien enthalten. Das Aufräumen des Dateiarchivs des Messengers wäre also endlich direkt aus der App heraus möglich. Ob und wann das Feature in eine finale Version von WhatsApp Einzug halten wird, konnte allerdings auch der Tippgeber nicht verraten, so dass wir wohl nur hoffen und warten können.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2020 könnte wesent­lich schnel­ler als alle Vorgän­ger sein
Sascha Adermann
Im iPhone Xs Max arbeitet der A12 Bionic Chip – dieser ist zurzeit das Maß aller Dinge
Der Prozessor für das iPhone 2020 dürfte leistungsmäßig einen kräftigen Sprung machen. Möglich macht dies die Fertigung im 5-Nanometer-Verfahren
car2go und Drive Now werden zu Share Now
Francis Lido
Share Now vereint die Flotten von Drive Now und car2go
Share Now soll Carsharing komfortabler machen: Die Fahrzeuge von car2go und Drive Now lassen sich künftig mit einer einzigen App buchen.
Bringt Micro­soft den Xbox Game Pass auf die Nintendo Switch?
Christoph Lübben
Mit Joy-Cons "Halo" auf der Nintendo Switch zocken? Vielleicht ist das bald möglich
Auf der Nintendo Switch "Gears of War" und "Halo" zocken? Angeblich kommen der Xbox Game Pass und Spiele-Streaming auf die Hybrid-Konsole.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.