WhatsApp für Android: Backups verbrauchen keinen Online-Speicher mehr

WhatsApp auf dem LG G6
WhatsApp auf dem LG G6(© 2017 CURVED)

Wer auf Nummer sicher gehen will, speichert seine WhatsApp-Daten online. Bei Android-Nutzern ging das bis jetzt zu Lasten von Speicherplatz in Google Drive. Damit soll nun Schluss sein.

Es gibt viele Gelegenheiten, bei denen es sich lohnt, ein Backup, also eine Sicherung eurer Daten, von WhatsApp anzulegen. Sei es, weil ihr das Smartphone wechselt und möglichst bequem umziehen wollt, oder weil es euch wichtig ist, das bestimmte Chat-Verläufe nicht verloren gehen, wenn das Handy den Geist aufgibt oder gestohlen wird. WhatsApp selbst bietet für das Vorgehen eine komfortable Lösung an: Ihr könnt Sicherungen ganz einfach täglich, wöchentlich oder monatlich automatisch online speichern.

Android-Nutzer haben bei WhatsApp einen Vorteil

Bei WhatsApp für Android passiert das in Googles Online-Speicher Google Drive. Der ist in der kostenlosen Version mit 15 Gigabyte (GB) zwar ziemlich großzügig ausgestattet, wer die Online-Lösung aber intensiv nutzt, in dem er zum Beispiel hochauflösende Bilder und Videos hochlädt, der kommt recht schnell an die Grenzen. Und je mehr ihr per WhatsApp chattet und Fotos und Videos hin und her schickt, desto größer wird auch euer Backup. Früher hieß das: Im schlimmsten Fall konntet ihr eure Daten in dem Fall also nicht sichern.

Dank einer Kooperation zwischen Google und WhatsApp müsst ihr euch ab sofort aber keine Sorgen mehr darum machen. Wie Caschys Blog berichtet, wird das Backup ab sofort nicht mehr eurem Speicher zugerechnet. Google informiert Nutzer aktuell über die Zusammenarbeit. In der Mitteilung heißt es aber auch, dass  Google alle "aus WhatsApp gesicherten Inhalte, die seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert wurden, automatisch aus dem Speicher entfernt." Das bezieht sich aber nicht auf alte Chats. Stattdessen werden bloß Backups entfernt, die seit einem Jahr nicht mehr aktualisiert wurden.

Um ein Backup zu erstellen, öffnet ihr in WhatsApp die Einstellungen, tippt auf Chats und dann auf Chat-Backup und wählt dort aus, in welchem Abständen eure Daten gesichert werden sollen und ob das über WLAN oder auch über die Mobilfunkverbindung passieren soll.


Weitere Artikel zum Thema
YouTube: Voll­bild­mo­dus erhält prak­ti­sche Verbes­se­rung
Guido Karsten
Details und Kommentare zu YouTube-Videos lassen sich nun auch im Vollbildmodus betrachten
YouTube erlaubt seit vielen Jahren die Wiedergabe von Videos im Vollbildmodus. Dennoch hat Google nun einen Weg gefunden, die Ansicht zu verbessern.
Galaxy A9 (2018): Erstes Update kommt der Vier­fach-Kamera zugute
Guido Karsten
Auf der Rückseite des Samsung Galaxy A9 (2018) befinden sich ganze vier Kameras
Samsung hat das auffällige Galaxy A9 (2018) erst Mitte Oktober vorgestellt. Ein erstes Update soll nun die Kamera-Eigenschaften verbessern.
"Doctor Who" und Co.: Amazon Prime Video Chan­nels bietet nun BBC Player
Christoph Lübben
Künftig könnt ihr auf dem Sofa viele BBC-Sendungen über Amazon sehen
Über Amazon Prime Video Channels findet ihr künftig den BBC Player. Hier erwarten euch etwa viele britische Serien, darunter "Doctor Who".

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.