WhatsApp für Android: Backups verbrauchen keinen Online-Speicher mehr

WhatsApp auf dem LG G6
WhatsApp auf dem LG G6(© 2017 CURVED)

Wer auf Nummer sicher gehen will, speichert seine WhatsApp-Daten online. Bei Android-Nutzern ging das bis jetzt zu Lasten von Speicherplatz in Google Drive. Damit soll nun Schluss sein.

Es gibt viele Gelegenheiten, bei denen es sich lohnt, ein Backup, also eine Sicherung eurer Daten, von WhatsApp anzulegen. Sei es, weil ihr das Smartphone wechselt und möglichst bequem umziehen wollt, oder weil es euch wichtig ist, das bestimmte Chat-Verläufe nicht verloren gehen, wenn das Handy den Geist aufgibt oder gestohlen wird. WhatsApp selbst bietet für das Vorgehen eine komfortable Lösung an: Ihr könnt Sicherungen ganz einfach täglich, wöchentlich oder monatlich automatisch online speichern.

Android-Nutzer haben bei WhatsApp einen Vorteil

Bei WhatsApp für Android passiert das in Googles Online-Speicher Google Drive. Der ist in der kostenlosen Version mit 15 Gigabyte (GB) zwar ziemlich großzügig ausgestattet, wer die Online-Lösung aber intensiv nutzt, in dem er zum Beispiel hochauflösende Bilder und Videos hochlädt, der kommt recht schnell an die Grenzen. Und je mehr ihr per WhatsApp chattet und Fotos und Videos hin und her schickt, desto größer wird auch euer Backup. Früher hieß das: Im schlimmsten Fall konntet ihr eure Daten in dem Fall also nicht sichern.

Dank einer Kooperation zwischen Google und WhatsApp müsst ihr euch ab sofort aber keine Sorgen mehr darum machen. Wie Caschys Blog berichtet, wird das Backup ab sofort nicht mehr eurem Speicher zugerechnet. Google informiert Nutzer aktuell über die Zusammenarbeit. In der Mitteilung heißt es aber auch, dass  Google alle "aus WhatsApp gesicherten Inhalte, die seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert wurden, automatisch aus dem Speicher entfernt." Das bezieht sich aber nicht auf alte Chats. Stattdessen werden bloß Backups entfernt, die seit einem Jahr nicht mehr aktualisiert wurden.

Um ein Backup zu erstellen, öffnet ihr in WhatsApp die Einstellungen, tippt auf Chats und dann auf Chat-Backup und wählt dort aus, in welchem Abständen eure Daten gesichert werden sollen und ob das über WLAN oder auch über die Mobilfunkverbindung passieren soll.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P30 (Pro): Vorbe­stel­ler erhal­ten Sonos One gratis
Francis Lido
Huawei P30 (Pro): Die Vorbestellung lohnt sich
Wer das Huawei P30 (Pro) frühzeitig bestellt, erhält einen smarten Lautsprecher dazu – und das ohne Aufpreis.
Xiaomi Super Charge Turbo lässt Smart­phone-Lade-Konkur­renz weit hinter sich
Sascha Adermann
Xiaomi-Mi9-Transparent-Edit
Ein leeres Smartphone in wenigen Minuten komplett aufladen? Das klingt nach Zukunftsmusik. Doch Xiaomi scheint diesem Ziel bereits erstaunlich nah.
Huawei P30 und P30 Pro im Vergleich: Brüder im Geiste
Marco Engelien
Das P30 Pro (r.) und das P30 haben einiges gemeinsam, unterscheiden sich aber in Teilen.
Das Huawei P30 und das P30 Pro tragen zwar fast den gleichen Namen, unterscheiden sich aber deutlich voneinander. Ein Vergleich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.