WhatsApp: Neues Feature lässt Euch Kontakte im Text mit @ einbinden

Naja !7
Kontakte lassen sich in WhatsApp in Zukunft auch mittels @-Zeichen einbinden und hervorheben
Kontakte lassen sich in WhatsApp in Zukunft auch mittels @-Zeichen einbinden und hervorheben(© 2016 Twitter/WABetaInfo)

Die Entwickler von WhatsApp arbeiten stets an neuen Features und Möglichkeiten, um den Messenger für seine Nutzer noch weiter aufzuwerten. Eine Funktion, die der auf WhatsApp spezialisierte Leak-Experte und Twitter-Nutzer WABetaInfo nun in einer Beta-Version der App aufgespürt hat, dreht sich um das Hervorheben von Kontakten innerhalb von Textnachrichten.

Vielleicht kennt Ihr die Funktion bereits aus anderen Messengern: Häufig lassen sich zum Beispiel in Gruppen-Chats Sachverhalte, die sich speziell an einen Eurer Kontakte richten, mit einem "@NameDesJeweiligenNutzers" versehen, um den entsprechenden Namen farblich hervorzuheben. Dieses Feature soll offenbar auch in WhatsApp Einzug halten.

Wie funktioniert es?

In seinem Tweet erklärt der Betreiber von WABetaInfo, dass Ihr in Zukunft lediglich ein "@" in Eure Nachricht eingeben müsst, um die Funktion zu starten. Anschließend soll sich dann automatisch eine Liste mit Euren Kontakten öffnen, aus der Ihr einen beliebigen Namen auswählt. Innerhalb Eurer Textnachricht soll der Nutzer dann unter dem Namen aufgeführt werden, unter dem Ihr ihn auch in Euren Kontakten gespeichert habt.

Solltet Ihr Euren Freund oder Eure Freundin nun unter "Schatzi" gespeichert haben, müsst Ihr Euch WABetaInfo zufolge aber nicht darum sorgen, dass Eure Kontakte "@Schatzi" lesen werden. Bei ihnen soll der eingefügte Nutzer stattdessen mit dem Namen angezeigt werden, der wiederum bei ihnen im Adressbuch steht. Wann das Feature in die finale Version von WhatsApp übertragen wird, ist aktuell nicht bekannt. Momentan soll es in den Beta-Versionen für iOS und Android getestet werden.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben4
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben6
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?