WhatsApp: Neues Feature lässt Euch Kontakte im Text mit @ einbinden

Naja !7
Kontakte lassen sich in WhatsApp in Zukunft auch mittels @-Zeichen einbinden und hervorheben
Kontakte lassen sich in WhatsApp in Zukunft auch mittels @-Zeichen einbinden und hervorheben(© 2016 Twitter/WABetaInfo)

Die Entwickler von WhatsApp arbeiten stets an neuen Features und Möglichkeiten, um den Messenger für seine Nutzer noch weiter aufzuwerten. Eine Funktion, die der auf WhatsApp spezialisierte Leak-Experte und Twitter-Nutzer WABetaInfo nun in einer Beta-Version der App aufgespürt hat, dreht sich um das Hervorheben von Kontakten innerhalb von Textnachrichten.

Vielleicht kennt Ihr die Funktion bereits aus anderen Messengern: Häufig lassen sich zum Beispiel in Gruppen-Chats Sachverhalte, die sich speziell an einen Eurer Kontakte richten, mit einem "@NameDesJeweiligenNutzers" versehen, um den entsprechenden Namen farblich hervorzuheben. Dieses Feature soll offenbar auch in WhatsApp Einzug halten.

Wie funktioniert es?

In seinem Tweet erklärt der Betreiber von WABetaInfo, dass Ihr in Zukunft lediglich ein "@" in Eure Nachricht eingeben müsst, um die Funktion zu starten. Anschließend soll sich dann automatisch eine Liste mit Euren Kontakten öffnen, aus der Ihr einen beliebigen Namen auswählt. Innerhalb Eurer Textnachricht soll der Nutzer dann unter dem Namen aufgeführt werden, unter dem Ihr ihn auch in Euren Kontakten gespeichert habt.

Solltet Ihr Euren Freund oder Eure Freundin nun unter "Schatzi" gespeichert haben, müsst Ihr Euch WABetaInfo zufolge aber nicht darum sorgen, dass Eure Kontakte "@Schatzi" lesen werden. Bei ihnen soll der eingefügte Nutzer stattdessen mit dem Namen angezeigt werden, der wiederum bei ihnen im Adressbuch steht. Wann das Feature in die finale Version von WhatsApp übertragen wird, ist aktuell nicht bekannt. Momentan soll es in den Beta-Versionen für iOS und Android getestet werden.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
Anki Over­drive Fast & Furious im Test: mit Hobbs und Dom auf der Renn­piste
Jan Johannsen
Anki Overdrive Fast & Furious: Der Ice Charger und der MXT als neue Supercars.
Von der Kinoleinwand auf die Rennstrecke: Anki Overdrive Fast & Furious will mit zwei Autos aus der Filmreihe punkten. Wir sind sie Probe gefahren.