WhatsApp Plus nach Sperre: Macher bringt Telegram Plus

Supergeil !14
WhatsApp Plus ist Geschichte – Nun kommt Telegram Plus
WhatsApp Plus ist Geschichte – Nun kommt Telegram Plus(© 2014 WhatsApp Plus, CURVED Montage)

Was macht eigentlich der Entwickler von WhatsApp Plus, nachdem seine App vom Messenger-Dienst gesperrt wurde? Nun ja, er macht genau dort weiter, wo er aufgehört hat, und entwickelt eine "Plus"-Version für einen anderen Messenger, den man seiner Meinung nach ebenfalls "verbessern" könnte: Telegram.

WhatsApp Plus wurde auf Wunsch der Facebook-Tochter WhatsApp aus dem Play Store entfernt und aus dem eigenen Messenger-Netzwerk verbannt. Nun hat der Macher der aufgebohrten und anpassbaren Variante der App sein neues Projekt, Telegram Plus, im Google Play Store veröffentlicht, berichtet Android Police. Seine neue App verfolgt dabei dieselben Ziele wie schon WhatsApp Plus: Telegram Plus soll eine stärker anpassbare Version des bestehenden Messengers mit einigen Extra-Features darstellen. Schon jetzt bietet Telegram Plus Optionen, die es auch bereits in WhatsApp Plus gab. So können Besitzer der App beispielsweise Musiktitel miteinander austauschen und ihre Rufnummer verbergen.

Telegram Plus dürfte nicht so schnell geblockt werden

Der Wechsel von WhatsApp Plus zu Telegram Plus macht für den Entwickler auch durchaus Sinn: Im Gegensatz zum Messenger WhatsApp, der nun unter der Flagge von Facebook fährt, fördert Telegram nämlich Entwickler von Drittanbieter-Apps. Sie dürfen ausdrücklich die Schnittstelle und das Übermittlungsprotokoll von Telegram nutzen. Sozusagen als Beweis dafür kann der Quellcode der Android-App sogar auf GitHub eingesehen werden.

Angeboten wird Telegram Plus übrigens im Play Store von "rafalense". Bei dem Account handelt es sich um denselben, der WhatsApp Plus entwickelt und es später verkauft haben soll. Wie Jan von CURVED in seinem ausführlichen Bericht über WhatsApp Plus erklärte, soll es sich beim mysteriösen rafalense um einen in Holland lebenden Spanier handeln, der seine wahre Identität geheimhält. Da auch Telegram Plus kostenlos ist, dürfen wir gespannt sein, ob der Entwickler in Zukunft wieder seine Spenden-App "Plus Donations" reaktiviert, über die Nutzer auf freiwilliger Basis 2,59 Euro an den Entwickler weiterleiten konnten.


Weitere Artikel zum Thema
Sony will Xperia XZ1, XZ1 Compact und X1 angeb­lich auf der IFA präsen­tie­ren
Das Xperia XZ Premium ist das erste Sony-Smartphone mit Snapdragon 835
Sony plant 2017 angeblich die Vorstellung vom Xperia XZ1, Xperia XZ1 Compact und Xperia X1. Zwei dieser Smartphones sollen High-End-Hardware erhalten.
Für das Galaxy X? Samsung soll noch im Mai ein dehn­ba­res Display vorstel­len
Das Galaxy X lässt sich angeblich zu einem Tablet auseinanderfalten
Samsung soll in Kürze ein flexibles Display präsentieren, das dehnbar und faltbar ist. Doch bis zum Release des Galaxy X könnte es noch dauern.
Google will die schlech­tes­ten Android-Apps bald vor Nutzern verber­gen
Guido Karsten1
Schlecht programmierte Apps werden im Play Store bald nicht mehr so leicht zu finden sein
Google ist ebenso wie Apple darum bemüht, die Qualität der Anwendungen in seinem Store zu verbessern. Nun gibt es eine neue Strategie.