WhatsApp: Update für iOS bringt Video-Zoom und neue Cloud-Funktionen

Weg damit !6
Unter iOS lässt Euch WhatsApp nun auch Bilder und Videos aus Drittanbieter-Apps für den Versand auswählen
Unter iOS lässt Euch WhatsApp nun auch Bilder und Videos aus Drittanbieter-Apps für den Versand auswählen(© Whatsapp, CURVED Montage)

WhatsApp-Nutzer mit einem iPhone dürfen sich über neue Features freuen. Ein Update hat die Messenger-App unter iOS laut Caschys Blog nämlich auf Version 2.12.14 gebracht – und die bietet nicht nur mehr Freiheiten bei der Gestaltung des Chat-Fensters.

Seid Ihr die farblosen Hintergründe Eurer WhatsApp-Konversationen leid? iPhone-Besitzer dürfen die Farbe dank des erschienenen Updates nun selbst bestimmen: In den Einstellungen der App müsst Ihr dafür bloß in den Chat-Bereich und die darin enthaltenen Hintergrund-Einstellungen wechseln. Hier habt Ihr nun die Möglichkeit, anstelle eines Hintergrundbildes oder eines Fotos eine Farbe aus einer vorgegebenen Palette auszuwählen.

Bilder und Videos aus Drittanbieter-Apps versenden

Der Versand von Bildern und Videos konnte sich in WhatsApp für iOS mitunter etwas aufwendig gestalten, wenn die gesuchten Medien zum Beispiel in einer Cloud-Speicher-App wie Google Drive lagen. Dies soll dank der neuen Version des Messengers nun kein Problem mehr sein: WhatsApp lässt Euch in Version 2.12.14 nämlich direkt auf die Medien aus Drittanbieter-Apps zugreifen.

Sobald Ihr bestätigt habt, dass Ihr ein Foto oder Video versenden möchtet, könnt Ihr nun "Aus einer anderen App wählen..." antippen. Anschließend erhaltet Ihr die Möglichkeit, beispielsweise Medien aus iCloud Drive, Google Drive, Microsoft OneDrive oder Dropbox auszuwählen, sofern diese Apps auf Eurem iPhone installiert sind. Eine weitere Neuerung der neuen WhatsApp-Version ist außerdem, dass Ihr während der Wiedergabe eines Videos in das Bild hineinzoomen könnt. Der Messenger steht weiterhin kostenlos in Apples App Store zum Download bereit.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia Z5, Z3 Plus und Co. erhal­ten Sicher­heits­up­date für März 2017
Guido Karsten
Das Xperia Z5 gehört zu Sonys High-End-Smartphones von 2016
Sony hat seine aktuellen Xperia X-Modelle bereits mit dem März-Sicherheitsupdate versorgt. Nun folgen Xperia Z5, Z3 Plus und Co..
Das ist das Galaxy Note 8. Echt. Zu 90 Prozent.
1
So könnte das Galaxy Note 8 laut einem Designer aussehen
Ganz sicher: So wird das Galaxy S8 aussehen. Ein Design-Konzept soll bis zu 90 Prozent dem echten Gerät entsprechen – ob das wirklich stimmt?
Das neue iPad sieht auch von Innen genau wie ein iPad Air aus
Guido Karsten
Das iPad Air (links) und das iPad 9.7 (rechts) sehen sich auch von innen sehr ähnlich
Das neue iPad 9.7 und das alte iPad Air von 2013 sehen sich nicht nur äußerlich sehr ähnlich. Ein Teardown deckt auch Gemeinsamkeiten im Innern auf.