WhatsApp war down: Schon wieder Serverprobleme

Messenger WhatsApp: keine Verbindung zum Server
Messenger WhatsApp: keine Verbindung zum Server(© 2014 Whatsapp, CURVED Montage)

Der Messenger kommt nach dem Kauf durch Facebook nicht aus den Problemen: Am Donnerstagmorgen war WhatsApp wieder einmal down.

Zwischen 7.30 Uhr und kurz nach 8 Uhr waren die Server des Nachrichtendienstes vorübergehend nicht mehr zu erreichen in Deutschland. Wer über das "Einstellungen"-Menü den Netzwerkstatus überprüfen wollte, der bekam keinerlei Verbindung.

Im hauseigenen WhatsApp-Blog war über den kurzzeitigen Ausfall nichts zu lesen. Allerdings war es nicht das erste Mal seit dem Kauf durch Facebook, dass Nutzer zeitweise keine Nachrichten verschicken konnten.

Auf Twitter mehren sich die Stimmen von Nutzern, die von dem Problem betroffen sind. Und auch in Redaktion funktioniert der Dienst momentan nicht. Der Messenger-Betreiber hat sich bislang nicht zu dem Vorfall bzw. Ausfall geäußert.

Zuletzt meldete WhatsApp nach viel Kritik ein weiterhin starkes Nutzerwachstum. Über 500 Millionen Menschen nutzen den Messenger weltweit aktiv. Zudem vermeldete Facebook jüngst einen weiteren Rekord für den Messenger: Bis zu 64 Milliarden (!) Nachrichten wurden schon an einem Tag über den Dienst verschickt.


Weitere Artikel zum Thema
"GTA 6": Meldung über laufende Entwick­lung entpuppt sich als Fake-News
Guido Karsten2
Knapp vier Jahre nach dem Release von "GTA 5" gibt es mehr und mehr Gerüchte zum Nachfolger
Der angebliche Beweis für die laufenden Arbeiten an "GTA 6" sind offenbar erfunden. Ein Stuntman sollte demnach schon am Motion Capturing arbeiten.
iPod shuffle und nano sind tot: iPod touch wird güns­ti­ger
Guido Karsten1
Die beiden kleinsten iPods sind nicht mehr im Online-Angebot von Apple zu finden
Eine Ära endet: Apple hat den iPod nano und den iPod shuffle aus seinem Online-Angebot entfernt. Der Apple Store führt damit nur noch den iPod touch.
OnePlus 5: Nächs­tes Update soll Akku­lauf­zeit erheb­lich verbes­sern
Guido Karsten
Schon mit dem Update auf OxygenOS 4.5.5 hat OnePlus am Energieverbrauch gefeilt
Das Update auf OxygenOS 4.6 für das OnePlus 5 ist in Arbeit. Gerüchten zufolge soll es den Energieverbrauch des Smartphones drastisch reduzieren.