Wieder großer Verlust für Sony im Smartphone-Bereich

Sony möchte sich in Zukunft stärker auf Premium-Geräte wie das Xperia Z3 konzentrieren
Sony möchte sich in Zukunft stärker auf Premium-Geräte wie das Xperia Z3 konzentrieren(© 2014 CURVED)

Das Smartphone-Geschäft und Sony: Zwei Dinge, die einfach nicht zueinander passen wollen. Trotz guter Verkäufe von Geräten aus der Xperia-Reihe kommt das Unternehmen nicht aus den roten Zahlen. Gegen den übermächtigen Android-Konkurrenten Samsung scheint Sony auch weiterhin keine Chance zu haben.

Die Hiobsbotschaften für Sony reißen nicht ab. Anfang des Jahres hatte das Unternehmen, um Milliarden-Verluste abzufangen, seine Ex-Zentrale verkauft. Doch die Verluste rissen trotz guter Xperia- und PS4-Verkäufe nicht ab. Ganz im Gegenteil, denn optimistisch ist im Hause Sony offenbar niemand mehr. Wie Business Insider berichtet, hat der Konzern für das laufende Geschäftsjahr seine prognostizierten "erwarteten Verluste" vervierfacht. In Zahlen ausgedrückt heißt das: 2,14 Milliarden Dollar! Schuld daran sei laut Sony die starke Konkurrenz von Apple und Samsung sowie ein allgemein abflauender Markt.

Sony ändert seine Strategie und setzt auf Premium-Smartphones

Als Konsequenz will Sony seine Strategie im mobilen Segment in bestimmten geografischen Gebieten ändern. Zudem soll die Smartphone-Premiumklasse weiter in den Mittelpunkt rücken. Die Anzahl an Modellen im Mittelklasse-Segment soll hingegen reduziert werden. Dies könnte geschehen, weil Sony genau wie Samsung mit der wachsenden Konkurrenz aus China zu kämpfen hat. Hersteller wie Xiaomi und Meizu wachsen stark und erobern besonders im günstigen und im Mittelklasse-Bereich des Marktes Anteile.


Weitere Artikel zum Thema
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido4
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.
Smart­phone am Steuer: So viel müssen Verkehrs­sün­der jetzt zahlen
Christoph Lübben3
UPDATEOhne Freisprechanlage dürft Ihr das Smartphone am Steuer nicht nutzen
Neue Strafen ab Mitte Oktober 2017: Ab sofort ist die Smartphone-Nutzung am Steuer teurer. Aber auch Tablets dürft Ihr im Wagen nicht nutzen.