Windows 10 für Smartphones erscheint offenbar später

Laut Joe Belfiore soll Windows 10 im Sommer zunächst für den PC erscheinen
Laut Joe Belfiore soll Windows 10 im Sommer zunächst für den PC erscheinen(© 2015 Microsoft)

Wir hatten uns bereits gefreut, als es hieß, dass Windows 10 nun wirklich schon im Juli das Licht der Welt erblicken soll. Offenbar stimmt dies aber nur zum Teil: Die Version von Windows 10, die Microsoft für Smartphones vorsieht, soll laut einem Bericht von Engadget offenbar doch erst etwas später erscheinen.

Joe Belfiore, Microsofts Vide President of Operating Systems, gab dem Bericht zufolge gegenüber Medien bekannt, dass Windows 10 für PC weiterhin im Sommer erscheinen soll. Ein genaues Release-Datum wurde leider nicht bekanntgegeben. Die Version des Betriebssystems, die für Smartphones und andere Plattformen wie die Xbox und auch für das spannende HoloLens-Headset vorgesehen ist, soll hingegen erst später kommen.

Windows 10 für PC wird zum Release noch nicht den vollen Funktionsumfang bieten

Ebenfalls geht aus dem Bericht hervor, dass Windows 10 für PC zum Release offenbar noch einige Features vermissen lassen wird. So sollen beispielsweise die Win32 Desktop-Apps zum Start des neuen Betriebssystems vermutlich noch nicht im Windows Store bereitstehen. Welche weiteren Funktionen dann eventuell noch fehlen könnten, gab Microsoft noch nicht bekannt.

Wann auch Windows 10 für Smartphones erscheinen wird, kann folglich nur sehr grob geschätzt werden. Da Microsoft den zeitlichen Abstand zwischen den Veröffentlichungen sicherlich nicht zu groß werden lassen möchte, wäre ein Start im Herbst 2015 naheliegend. Gerade das Zusammenspiel aus Desktop-Systemen und mobilen Geräten mit Windows 10 soll schließlich zu den großen Stärken von Microsofts neuer Plattform zählen.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !21Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.
Das HTC U Ultra im ausführ­li­chen Test [mit Video]
Jan Johannsen21
UPDATEHer damit !65Das HTC U Ultra verfügt über ein zweites Display.
Das HTC U Ultra verfügt über ein zweites Display, das Euch nebenher mit Infos versorgen und so die Bedienung erleichtern soll. Braucht man das?