Windows 10 Preview: Aktueller Build führt neue Icons ein

Her damit !7
 Windows 10 erhält neue Icons
Windows 10 erhält neue Icons(© 2015 Microsoft)

Alles neu macht das Mai-Update: Der aktuelle Windows 10 Preview Build 10130 führt unter anderem einige neue Icons in das Betriebssystem ein. Wer Teilnehmer von Microsofts Insider-Programm ist und sich die aktuelle Version der Vorab-Fassung heruntergeladen hat, darf sich über neue Symbole für Ordner, Laufwerke, die Systemsteuerung und den Papierkorb freuen, das gibt Microsoft in einem Blogpost bekannt.

Microsoft reagiert mit den neuen Icons auf das Feedback von Kunden. Darüber hinaus erstrahlen auch Sprunglisten in einem neuen Glanz. Das sind jene Menüfenster, die sich per Rechtklick auf ein Symbol in der Taskleiste aufrufen lassen. Die Optik orientiert sich nun am Startmenü und ist in dunklem Anthrazit gehalten. Apropos: Das Startmenü öffnet sich nach einer Einstellung immer im Vollbild. Weitere Individualisierungsoptionen sind ebenfalls enthalten.

Neues für den Edge-Browser, Continuum und Cortana

Weitere Neuerungen betreffen die Continuum-Funktion: Per Wischgeste lässt sich auf Tablets wie unter Windows 8.1 das App-Menü öffnen. Der Edge-Browser verfügt nun über eine Pin-Funktion: Cortana, Favoriten und eine Leseliste sind somit immer schnell erreichbar, wenn sie einmal per Pin auf die rechte Bildschirmseite fixiert worden sind. Per Shortcut aus Windows-Taste + C steht Euch Cortana künftig aber auch ohne Pin flott zur Seite. Der Windows Store bietet jetzt die Möglichkeit, Apps bequem auf den neuesten Stand zu bringen. Ganz Bugfrei ist die Windows 10 Preview in Build 10130 naturgemäß nicht – wer dennoch einen Blick riskiert, muss etwa mit WLAN-Problemen und Abstürzen der Mail-App rechnen, wie Microsoft warnt.

Unterdessen sind Preise für die einzelnen Versionen der finalen Fassung durchgesickert. So soll die Home Edition als OEM-Version ab 109,99 Dollar zu haben sein, Windows 10 Professional hingegen ebenfalls als OEM-Ausgabe für 149,99 Dollar. Einen offiziellen Launchtermin gibt es inzwischen ebenfalls. Nachdem zunächst Juli und dann August im Raum stand, soll es nun doch der 29. Juli werden.


Weitere Artikel zum Thema
Andy Rubin: Essen­tial Phone kommt "in ein paar Wochen"
Michael Keller1
Eigentlich soll das Essential Phone schon seit Juni 2017 erhältlich sein
Andy Rubin hat sich zum verspäteten Release des Essential Phone geäußert: Demnach müssten sich Interessenten nun nicht mehr lange gedulden.
iOS 11: So sieht Augmen­ted-Reality-Navi­ga­tion mit dem iPhone aus
Michael Keller
Dieses Konzept zum iPhone 8 ist nahe an der nun veröffentlichten ARKit-Demo
Mit iOS 11 wird Augmented Reality Einzug auf dem iPhone halten. Wie die Navigation künftig aussehen könnte, zeigt eine aktuelle ARKit-Demo.
Samsung Galaxy Note 4 erhält Sicher­heits­up­date für Juli
Michael Keller
Samsung versorgt das Galaxy Note 4 immer noch mit Updates
Das Galaxy Note 4 erhält das Sicherheitsupdate für Juli 2017: Samsung rollt die Aktualisierung für das Phablet derzeit in Europa aus.