Wirecard stellt Armband mit Bezahlfunktion vor

Das Wirecard Smart Band ermöglicht Zahlungen über NFC.
Das Wirecard Smart Band ermöglicht Zahlungen über NFC.(© 2015 Youtube/Wirecard)

Jetzt wagen sich auch Payment-Anbieter an Wearables heran: Das Wirecard Smart Band erlaubt das kontaktlose Zahlen über NFC und integriert Treueprogramme.

Zahlen mit dem Handgelenk: Der deutsche Zahlungsanbieter Wirecard steigt in den Wearable Tech-Markt ein — Wirecard Smart Band heißt das erste Gadget des Unternehmens; das Armband soll die Geldbörse ersetzen. Eingesetzt werden kann an Kassen mit NFC-Terminals, über die kontaktlose Verbindung zum Terminal kann die Transaktion abgeschlossen werden. Der bezahlte Betrag wird am Display des Armbands eingeblendet.

Um das Wirecard Smart Band zu verwenden, ist die dazugehörige Mobile App notwendig. Das Wearable verbindet sich via Bluetooth mit dem Smartphone. Damit das Band zur Geldbörse wird, muss vorher über die App ein Token darauf geladen werden, dieser ersetzt die Zahlungsdaten des Nutzers, die laut Wirecard sicher gespeichert sind. Zum Einsatz kommt hier die Host Card Emulation-Technologie (HCE). Der Zahlungsprozess funktioniert laut dem Hersteller somit auch, wenn sich die App im Offline-Modus befindet.

Weitere Anwendungsgebiete

Wirecard will das Wearable außerdem mit Treueprogrammen ausstatten, das Smart Band könnte außerdem in Skigebieten oder auf Festivals als Kontrolle der Zutrittsberechtigung zum Einsatz kommen. Den ersten Bildern zufolge verfügt das Armband auch über Wetterinformationen, technische Details hat das Unternehmen über sein neues Produkt aber noch nicht verraten. Wirecard will das Smart Band kommende Woche bei der DLD15 in München vorstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Linker Joy-Con der Nintendo Switch verliert offen­bar häufig die Verbin­dung
1
Peinlich !7Die Joy-Cons dienen als Controller bei der Switch. Allerdings scheint es noch zu Problemen bei der Nutzung zu kommen.
Einige Journalisten konnten die Nintendo Switch bereits testen. Ihr Fazit: Die Verbindung zwischen Konsole und Controller macht Schwierigkeiten.
Huawei teasert 360-Grad-Kamera Honor VR an
Guido Karsten
Die Honor VR 360-Grad-Kamera besitzt wie Samsungs Gear 360 zwei Objektive
Huawei hat eine eigene VR-Kamera angekündigt, mit der 360-Grad-Aufnahmen möglich sind. Sie soll unter der Honor-Marke des Herstellers erscheinen.
Nokia 3310-Neuauf­lage soll größe­res Display in Farbe erhal­ten
Michael Keller3
Supergeil !6Die Neuauflage des Nokia 3310 soll es zum Release in mehr Farben geben als das Original
Auf dem MWC 2017 soll auch eine Neuauflage des Nokia 3310 vorgestellt werden. Nun sind neue Details zu dem Handy-Klassiker bekannt geworden.