WM 2014-Blog (2): Neymar-Mania, Glass und Marcel(l)o

Unfassbar !7
Hauptrolle für Neymar, Nebenrolle für Google Glass
Hauptrolle für Neymar, Nebenrolle für Google Glass(© 2014 CURVED)

Was für ein Start in die WM! Neymar schießt Brasilien zum Sieg, Kaka filmt ihn dabei. Die Spanier gehen neue Wege und lassen für eine Titelverteidigung nichts unversucht. Auf Twitter schlagen die Wellen während des Auftaktspiels kurz hoch. Der WM-Blog von CURVED fasst die wichtigsten Mobile News aus Brasilien für Euch zusammen.

Neymar, Neymar, Neymar!

First things first. Neymar hat nicht nur einen schicken Instagram-Account, er spielte auch im Eröffnungsspiel in Sao Paulo groß auf. Zwei Tore machte der Hoffnungsträger und hatte damit großen Anteil am gelungenen Start des WM-Gastgebers. Fraglos war die Strafstoßentscheidung umstritten, bisher sind sich nur der gefoulte Fred, Schiedsrichter Nishimura und Felipe Scolari ("Ich habe die Szene jetzt zehn Mal gesehen, und ich bin sicher, es war ein Elfmeter.") einig, dass Dejan Lovrens Zupfer den Pfiff rechtfertigte. Neymar ließ das alles kalt, er traf, drehte damit das Spiel und wurde nachher via Twitter zum "Man of the Match" gewählt.

Kaka ließ es sich zudem nicht nehmen das zweite Tor zu filmen. Die Fernsehkameras fingen den Milan-Star kurz vor der Ausführung in der VIP-Loge mit gezückten iPhone ein, später stellte er das Video dann auf Instagram ein:

Google zu Besuch bei der Seleccion

Für weniger Aufregung sorgte der Einsatz von Google Glass bei der spanischen Nationalmannschaft. Javi Martinez, Defensivspezialist beim FC Bayern München, und Juan Mata von Manchester United trainierten mit Brille auf der Nase. Das Ergebnis hat die spanische Sportzeitung Marca filmisch festgehalten.

Die ersten Versuche sind noch arg verwackelt, Javi Martinez bedankt sich aber brav bei Google für die Möglichkeit, die Brille auszuprobieren – dem Internetriesen gelingt damit wenige Tage nach dem Video mit Tennislegende Roger Federer der nächste PR-Stunt. Nach ein paar Schüssen sagt er sogar: "Fußball spielen wird hier mit einfacher."

Heute Abend wird sich zeigen, wie sehr Glass geholfen hat. Um 21 Uhr geht es für die Spanier in der Neuauflage des WM-Finals von 2010 gegen die Niederlande. Das Spiel könnt Ihr natürlich auch mobil schauen, wir haben Euch ein paar Links aufbereitet.

Wann ist die WM zu Ende?

Diese Frage stellte gestern das italienische Model Marcello, der nach seiner täglichen Runde im Fitnessstudio eine Menge böser Tweets erhielt. Zum Verständnis, die schimpfenden Kleingeister wollten ihren Unmut über das Eigentor des brasilianischen Verteidigers Marcelo zum Ausdruck bringen. Der zu Unrecht beschimpfte reagierte erst verwundert und verwies den wütenden Mob an die richtige Adresse:

Aber selbst das konnte nicht jeden beruhigen. Die Welle der Entrüstung riss nicht ab, einzig der Sieg der Brasilianer wusste die Wogen zu glätten. Damit hätte die WM auch ihre erste große Social-Media-Geschichte zu erzählen, leider keine sonderlich positive. Schaut Euch lieber diese Accounts genauer an.

Der Auftakt ist gemacht, ab heute werden drei Spiele pro Tag ausgetragen. Das birgt Potenzial für weitere spannende Geschichten rund um die schönste Nebensache der Welt.

Ihr wollt mehr von Euren Stars in den sozialen Medien sehen? Das sind  die interessanten Instagrammer und das die spannendsten Twitterer. Alle wichtigen Infos über AppsGames und weitere News findet Ihr auf unserer WM-Themen-Seite


Weitere Artikel zum Thema
#Gala­xy11-Video: So endet der Menschen-Aliens-Show­down
Auch im zweiten Teil des #Galaxy11-Matches von Samsung sind die Spieler animiert
Kurz nach dem Finale der WM 2014 hat Samsung das letzte Video zu seiner #Galaxy11-Reihe veröffentlicht. Nicht überraschend: Die Menschheit gewinnt.
Zum WM-Sieg: Goldene Beats-Kopf­hö­rer für Löw und Co.
Christoph Groth1
Peinlich !23"Golden" nennt Modefotograf Rankin sein Werk mit Naomi Campbell
Den goldenen WM-Pokal hat die DFB-Elf geholt. Zusätzlich kriegt die Mannschaft nun noch auf die Ohren – in Form von goldenen Beats-Kopfhörern.
WM-Siege 2014: Und Cort­ana lag doch fast immer rich­tig
Marten Zabel1
Cortana hat mehr Ahnung von Fußball, als die meisten Konkurrenten
Microsofts virtuelle Assistentin Cortana hat Ahnung von Fußball: Dank Bing-Algorithmus hat sie fast alle Spiele der K.O.-Runde korrekt vorhergesagt.