WWDC 2015: Neue iOS- und OS X-Schriftart bereits auf Apple-Jacken zu sehen

Supergeil !11
Der San Francisco-Font soll künftig auch iOS 9 und Mac OS X kennzeichnen
Der San Francisco-Font soll künftig auch iOS 9 und Mac OS X kennzeichnen(© 2015 Apple Insider)

Neue Schriftart für iOS 9 und Mac OS X 10.11: Teilnehmer der WWDC 2015 haben von Apple bei der Anmeldung Jacken mit dem Logo der Veranstaltung erhalten. Die Beschriftung ist im sogenannten "San Francisco Font" gehalten, der Schriftart, die bereits das OS der Apple Watch ziert.

Auf der Vorderseite der Jacke steht lediglich "WWDC 2015", berichtet AppleInsider – allerdings im Gegensatz zu der Beschriftung der Jacke aus dem letzten Jahr in der runden "San Francisco"-Schriftart des Apple Watch-Betriebssystems Watch OS. Auf der Rückseite der Jacke ist im selben Font eine große "15" zu sehen. Die Smartwatch des Unternehmens wird voraussichtlich im Fokus der Entwicklermesse stehen, ebenso wie iOS 9 als neue Version des Betriebssystems für mobile Geräte.

Einheitliche Gestaltung

Mit dem San Francisco Font sollen die Betriebssysteme von Apple in Zukunft ein einheitlicheres Design erhalten. Die Gestaltung der Jacken für die Teilnehmer ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass Apple auch iOS 9 und Mac OS X10.11 an das Aussehen des Apple Watch-OS anpassen will.

Die Jacken enthalten außerdem einen Gag, der sich auf die im letzten Jahr vorgestellte Programmiersprache Swift bezieht: So ist die Größe der Jacke auf dem eingenähten Schild im Kragen in Swift gehalten. Neben Zeile 1 steht demnach let jacketsize = "Medium", während in Zeile 2 als Kommentar "//Made in the USA" zu lesen ist. Die Keynote der WWDC 2015 beginnt am 8. Juni um 19:00 Uhr nach unserer Zeit und wird per Livestream im Internet übertragen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Bis Septem­ber sollen nur 4 Millio­nen Geräte fertig sein
Guido Karsten
Peinlich !13Das große OLED-Display des iPhone 8 soll nur in begrenzter Stückzahl bereitstehen.
Beunruhigende Gerüchte aus der Zulieferindustrie: Das iPhone 8 könnte wegen Problemen in der Display-Herstellung schon zum Release sehr knapp werden.
Künf­tige Pixel-Smart­pho­nes könn­ten Touch­pad auf Rück­seite erhal­ten
Michael Keller
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Google wurde in den USA ein Patent zugesprochen. Dabei handelt es sich um ein Touchpad, das künftige Pixel-Smartphones auszeichnen könnte.
Diese Android-Featu­res wünschen wir uns für iOS
Jan Johannsen39
Naja !5Spotlight und Siri können zwar schon viel, aber noch nicht den Bildschirminhalt analysieren.
iOS 11 bringt massig neue Funktionen mit, aber ein paar Android-Features hätten wir auch gerne auf dem iPhone und iPad.