Xbox Series X: Ein Feature werdet ihr schmerzlich vermissen

Zu Beginn soll die Xbox Series X noch eine SPDIF-Schnittstelle geboten haben
Zu Beginn soll die Xbox Series X noch eine SPDIF-Schnittstelle geboten haben(© 2020 Microsoft)

In einem Punkt ist die Xbox Series X trotz ihrer beeindruckenden Leistung offenbar magerer ausgestattet als die Xbox One S: Microsofts neue High-End-Spielekonsole bietet nämlich keinen optischen Audio-Anschluss mehr. Spieler mit hohem Anspruch an den Gaming-Sound werden also möglicherweise ihr TV- und Boxen-Setup umrüsten müssen.

Habt ihr eine Xbox One und diese womöglich sogar direkt über den optischen Ausgang mit eurem Boxensystem verbunden? Dann müsst ihr euch für die Xbox Series X wohl etwas Neues überlegen. Wie Microsoft nun gegenüber IGN verraten hat, setzt der Hersteller bei seinem PlayStation-5-Konkurrenten vollständig auf Verbindungen via HDMI 2.1. Gerade diejenigen, die schon frühe Bilder der Xbox Series X genau unter die Lupe genommen haben, könnte das überraschen.

Schnittstelle war ursprünglich vorhanden

Beispielsweise während Microsofts Game-Stack-Live-Präsentation wies die vorgestellte Xbox Series X noch eine optische Audio-Schnittstelle auf. Nun soll dieser S/PDIF-Anschluss (steht übrigens für "Sony/Philips Digital Interface") nicht mehr vorhanden sein. Ein direkter Anschluss der Xbox Series X an ein Boxensystem ohne Receiver oder Fernseher dazwischen ist damit wohl aus dem Rennen.

Immerhin muss dies keine schlechtere Sound-Qualität für die Spieler mit einer Xbox Series X bedeuten. HDMI 2.1 bietet mehr als genug Bandbreite, um Videos in einer Auflösung von 8K oder auch Dolby-Atmos-Audio zu übertragen. Solltet ihr bisher auf den optischen Ausgang vertraut haben, müsst ihr lediglich die Verkabelung zwischen Konsole, TV, Boxen und gegebenenfalls Receiver überdenken.

S/PDIF für Xbox Series X nachrüsten

Selbst für die Spieler, die sich mit einem Verzicht auf die optische Schnittstelle gar nicht anfreunden können, dürften sich Lösungen finden lassen. Eine kurze Recherche im Internet zeigt nämlich zwei Dinge auf:

  1. Die Xbox Series X wird neben dem Ausgang über HDMI 2.1 auch USB-3.1-Anschlüsse bieten – und hier lassen sich allerhand Adapter und Konverter anschließen. Vielleicht wird sich hier also auch eine Lösung für den fehlenden optischen Port finden.
  2. Für deutlich weniger als 50 Euro gibt es bereits recht handliche HDMI-Adapter, die Sound und Video voneinander trennen und wiederum über HDMI und beispielsweise auch S/PDIF ausgeben. Auf diese Weise ließen sich letztlich dann auch Boxen wohl wieder direkt an die Xbox Series X anschließen.

Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5 vs. Xbox Series X: Sony-Konsole lässt Micro­soft kalt
Guido Karsten
Stärker als Sonys PlayStation 5? Die neue Xbox Series X
Die Xbox Series X startet wohl erfolgreicher als ihr Vorgänger. Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer kommentierte nun die Leistungsdaten der PS5.
PlaySta­tion 5 Specs offi­zi­ell: Der Konso­len-Krieg hat begon­nen
Francis Lido
Her damit7Wie die PlayStation 5 aussieht, ist noch unbekannt
Sony hat die technischen Spezifikationen der PlayStation 5 vorgestellt. Kann die PS5 mit der Xbox Series X mithalten?
Xbox Series X vorge­stellt: Micro­soft verrät die komplette Ausstat­tung
Francis Lido
Her damit9Xbox Series X: Die starke Konsole erinnert nicht nur von der Optik her an einen PC
Die Specs der Xbox Series X sind endlich offiziell. Microsoft hat ein attraktives Paket für anspruchsvolle Gamer geschnürt.