Xiaomi ist bereits mehr als 45 Milliarden Dollar wert

Mit einer neuen Kapitalspritze will Xiaomi-CEO Lei Jun den internationalen Markt aufmischen.
Mit einer neuen Kapitalspritze will Xiaomi-CEO Lei Jun den internationalen Markt aufmischen.(© 2014 Google+/HugoBarra)

Chinas Smartphone-Riese holt sich Kapital in Höhe von einer Milliarde US-Dollar, was die Bewertung des Unternehmens antreibt. 

Die nächste Finanzierungsrunde

Xiaomi, mittlerweile Chinas größter Smartphone-Produzent, will den internationalen Markt erobern und hat sich dafür frisches Kapital gesichert, berichtet das Wall Street Journal. In einer neuen Finanzierungsrunde soll der Konzern insgesamt eine Milliarde US-Dollar erhalten haben. Der Deal werde am Montag abgeschlossen, sagen Insider.

Zu den Kapitalgebern zählen All Star Investments, ein Fonds eines Morgan Stanley-Analysten sowie bestehende Investoren. Auch eine mit Alibaba verbundene Private Equity-Firma soll sich beteiligt haben. Stimmt der Bericht, so steigt Xiaomis Unternehmensbewertung auf 45 Milliarden US-Dollar. Erst Anfang November war von der jüngsten Investmentrunde in Höhe von einer Milliarde Dollar die Rede, was den Wert auf mehr als 40 Milliarden Dollar springen ließ.

Investment am US-Markt

Der Gadget-Hersteller ist damit mehr wert als die meisten großen Startups im Silicon Valley. Xiaomi selbst nutzt sein Budget, um Investments zu tätigen. Erst vor einigen Wochen beteiligte sich der Konzern an Misfit, einem Wearable Tech-Startup aus San Francisco.

Trotz des Vordrängens am Smartphone-Markt und der hohen Bewertung sind die Ergebnisse des chinesischen Produzenten noch bescheiden. Im Jahr 2013 erwirtschaftete Xiaomi einen Gewinn von 56 Millionen US-Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.
So will Ikea künf­tig den Smart-Home-Markt erobern
Michael Keller
Ikea bietet bereits Qi-Ladestationen für Smartphones an
Ikea und das für Smartphones bekannte Unternehmen Xiaomi haben eine Partnerschaft angekündigt. Dabei soll es in erster Linie um Smart Home gehen.
Geschen­ki­deen: Tech­nik für unter 50 Euro zu Weih­nach­ten verschen­ken
Jan Johannsen
Naja !8Schöne Geschenke müsse nicht viel Geld kosten.
Weihnachten steht vor der Tür: Falls ihr auf der Such nach Geschenken seid, haben wir Ideen aus dem Technik-Bereich, die weniger als 50 Euro kosten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.