Xiaomi kommt endlich nach Deutschland: Europa- und US-Shop vor Start

Supergeil !24
Das Xiaomi Mi Band soll zum Angebot des hiesigen Webshops gehören
Das Xiaomi Mi Band soll zum Angebot des hiesigen Webshops gehören(© 2014 Xiaomi)

Xiaomi liefert künftig offiziell nach Deutschland, ganz ohne den Umweg über einen Importhändler. Der chinesische Hersteller startet am 19. Mai mit einem eigenen Webshop in drei europäischen Ländern und den USA – zumindest vorerst allerdings ohne seine Smartphones.

Zum Start des Mi.com-Shops für Deutschland, Frankreich, das Vereinte Königreich und die USA hat Xiaomi auf seinem offiziellen Facebook-Profil ein Aufgebot von vier Produkten angekündigt. Das Highlight dürfte der mit 14,99 Dollar unverschämt günstige Fitness-Tracker Xiaomi Mi Band sein, der uns in unserem Test durchaus überzeugen konnte. Noch günstiger sind die beiden portablen Akkus namens Mi Power Bank, die mit 5000 und 10.400 mAh Kapazität angeboten werden. Am oberen Ende der Produktpalette thronen schließlich die für 79,99 Dollar angebotenen Mi Headphones.

Am 19. Mai um 1 Uhr geht's los

Der Startschuss für den ersten Xiaomi-Sale in Europa und den USA soll am 18. Mai um 19 Uhr Pacific Daylight Time fallen – hierzulande wäre das dann um 1 Uhr nachts am darauffolgenden 19. Mai. Etwas verwirrend ist, dass Xiaomi in einem Beitrag auf seiner Facebook-Seite widersprüchlicherweise 1 Uhr nachmittags als euroäische Startzeit angibt. Ob Ihr also lange aufbleiben solltet oder erst gegen Mittag im Mi.com-Shop fündig werdet, bleibt leider unklar. Immerhin wissen wir, dass es am 19. Mai um 1 Uhr soweit sein wird – nachts oder nachmittags.

Auf der aktuellen Webseite des Shops sind die Preise bislang lediglich in US-Dollar ausgewiesen, selbst wenn Ihr auf ein europäisches Zielland umstellt, und auch Angaben zum Versand fehlen. Das dürfte sich bis zum Start des Shop hoffentlich noch ändern. Wann und ob Xiaomi auch seine günstigen, aber starken Smartphones wie das Mi Note Pro oder erst kürzlich vorgestellte Mi 4i in unsere Gefilde bringen wird, ist unklar. Zubehör gibt es jedenfalls bald auch hier zu kaufen.


Weitere Artikel zum Thema
Android O: Auch alte Geräte sollen in Zukunft einfa­cher Upda­tes erhal­ten
Guido Karsten1
Der modulare Aufbau von Android O soll die Update-Entwicklung vereinfachen
Dank Googles "Project Treble" sollen Android-Updates in Zukunft schneller erscheinen. Nun sprachen die Entwickler darüber, für welche Geräte das gilt.
Mit iOS 11 könnt Ihr Touch ID sper­ren und noch schnel­ler den Notruf wählen
Guido Karsten
iOS 11 lässt Euch über den Homebutton schnell Touch ID deaktivieren
Mit iOS 11 erhaltet Ihr die Möglichkeit, Touch ID schnell zu deaktivieren. So kann Euch niemand zwingen, Euer iPhone mit dem Finger zu entsperren.
ZenFone 4: Asus stellt sechs Modelle auf einmal vor
Guido Karsten2
Das Basismodell ZenFone 4 ist ein kräftig ausgestattetes Mittelklasse-Smartphone
Asus hat seine ZenFone 4-Familie vorgestellt, zu der gleich sechs Geräte gehören: Das ZenFone 4, 4 Max und 4 Selfie sowie deren drei Pro-Ableger.