Xiaomi Mi CC9: Dann erscheint es – und das soll es kosten

Das Xiaomi Mi CC9 ist vermutlich schlechter ausgestattet als das Redmi Note 5 Pro (Foto)
Das Xiaomi Mi CC9 ist vermutlich schlechter ausgestattet als das Redmi Note 5 Pro (Foto)(© 2018 Xiaomi)

Xiaomi hat gerade erst seine neue Produktlinie "Mi CC" ins Leben gerufen. Natürlich stehen auch die ersten beiden Smartphones in den Startlöchern: das Xiaomi Mi CC9 und Mi CC9e. Für beide Geräte hat das Unternehmen das Datum für die Präsentation verraten. Zudem gibt es Gerüchte zum Preis.

Seine ersten "Mi CC"-Handys stellt Xiaomi am 2. Juli im Water Cube in Peking vor, berichtet GizChina. Das Event, bei dem das Mi CC9 und Mi CC9e im Mittelpunkt stehen werden, startet um 13 Uhr unserer Zeit. Dies ist übrigens dasselbe Datum, an dem wahrscheinlich auch das VIVO IQOO Neo vorgestellt wird. Offizielle Informationen zu den Spezifikationen wie auch zum Preis des Mi CC9 und Mi CC9e gibt es bislang keine, dafür einige Gerüchte.

Bis zu 8 GB Arbeitsspeicher

Das Mi CC9 wird unter anderem als Ausführung mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher erwartet, meldet GizmoChina. Diese soll umgerechnet 331 Euro kosten. Die anderen beiden Varianten mit 8 GB RAM und 128 oder 256 GB Speicherplatz sollen in China umgerechnet 357 beziehungsweise 395 Euro kosten.

Beim Mi CC9e handelt es sich mutmaßlich um eine etwas abgespeckte Version. Die Varianten reichen von 6 GB RAM und 64 GB Speicher bis hin zu 8 GB RAM und 128 GB ROM. Die Preise liegen angeblich umgerechnet zwischen 204 und 280 Euro.

Mi CC9 auch in Europa

Beide Smartphones werden es vielleicht nicht direkt nach Europa schaffen. Die Preise dürften hierzulande zudem etwas höher ausfallen als in China. Wir können aber zumindest sicher sein, dass die "Mi CC"-Linie auch in Europa erscheint. Xiaomi hat bereits angekündigt, dass globale Versionen der Smartphones auf den Markt kommen werden.

Der Hersteller richtet mit "Mi CC" den Fokus auf die Kameras. Gerüchten zufolge soll das Xiaomi Mi CC9 auf der Rückseite eine Triple-Kamera mit 48, 16 und 12 MP bieten – die ihr bei Bedarf umklappen und als Super-Selfie-Kamera verwenden könnt. Das etwas schwächer ausgestattete Mi CC9e könnte hingegen eine feste 32-MP-Frontkamera mitbringen. Möglich ist aber auch, dass die Gerüchte um die Dreh-Kamera falsch sind. Was dran ist, erfahren wir spätestens Anfang Juli.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi 10 Ultra und Redmi K30 Ultra: Deutsch­land geht leer aus
Francis Lido
Das Xiaomi Mi 10 Ultra erscheint leider nur in China
Es wäre auch zu schön gewesen: Xiaomi hat einen Deutschland-Release des Mi 10 Ultra und Redmi K30 Ultra ausgeschlossen
Xiaomi Mi 10 Ultra: Hier seht ihr den Super-Zoom in Aktion
Michael Keller
Das Xiaomi Mi 10 Ultra hat laut DxOMark die beste Smartphone-Kamera
So sehen Bilder aus, die von der Kamera des Xiaomi Mi 10 Ultra stammen. Im Internet sind Fotos aufgetaucht, die den Super-Zoom demonstrieren.
Redmi K30 Ultra enthüllt: Das etwas andere Xiaomi-Flagg­schiff
Francis Lido
Das Xiaomi Redmi K30 Ultra bietet viel für wenig Geld
Das Xiaomi Redmi K30 Ultra ist ein Flaggschiff für den schmalen Geldbeutel. Möglich macht das eine ungewöhnliche Entscheidung des Herstellers.