Xiaomi Redmi 7: So wenig wird das Smartphone bei uns kosten

Das Xiaomi Redmi 7 soll zeitnah auch nach Deutschland kommen
Das Xiaomi Redmi 7 soll zeitnah auch nach Deutschland kommen(© 2019 Xiaomi)

China liefert uns den nächsten Preiskracher: Xiaomi hat das Redmi 7 offiziell vorgestellt. Hierzulande soll das Gerät bald ebenfalls erscheinen. Was wir für das Einsteiger-Smartphone bezahlen müssen, steht offenbar schon fest.

In seinem Heimatmarkt verlangt der Hersteller für das Xiaomi Redmi 7 umgerechnet knapp 100 Euro. Wenn ihr an dem Handy interessiert seid, müsst ihr allerdings wohl etwas mehr investieren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dürfte dennoch überzeugend sein. Deutsche Käufer werden für das Smartphone wohl rund 150 bis 160 Euro bezahlen müssen, vermutet WinFuture.

Smartphone mit Wassertropfen-Notch

Die Rede ist von dem Modell mit 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB Flash-Speicher, das angeblich in drei bis vier Wochen lieferbar ist. Für die anderen Varianten mit 2 GB RAM und 16 GB ROM sowie 4 GB RAM und 64 GB ROM liegen offenbar noch keine Informationen vor. Ein offizieller Marktstart für Deutschland ist aber allgemein noch nicht bekannt. In China startet der Verkauf am 26. März 2019.

Das Xiaomi Redmi 7 verfügt über ein 6,26 Zoll großes LCD. Dieses löst mit 1520 x 720 Pixeln auf und verfügt über eine Aussparung im Wassertropfen-Design.  Im Inneren befinden sich unter anderem ein Qualcomm Snapdragon 632 und ein 4000-mAh-Akku. Die duale Kamera auf der Rückseite setzt sich aus einem 12-MP-Hauptsensor und einem 2-MP-Tiefensensor zusammen. Selfies knipst ihr mit einer 8-MP-Linse. Ab Werk ist Android Pie mit MIUI 10 installiert. Der große Bruder, das Xiaomi Redmi Note 7, kostet übrigens zwar etwas mehr, ist aber auch deutlich besser ausgestattet.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Band 4: So gut kommt der preis­werte Fitness­tra­cker an
Lars Wertgen
Das Xiaomi Mi Band 4 dürfte bald auch in Deutschland erhältlich sein
Bislang ist das Xiaomi Mi Band 4 nur in China erhältlich. Dort erfreut sich der Fitnesstracker aus gutem Grund größter Beliebtheit.
Xiaomi Mi CC9: Dann erscheint es – und das soll es kosten
Lars Wertgen
Das Xiaomi Mi CC9 ist vermutlich schlechter ausgestattet als das Redmi Note 5 Pro (Foto)
Wer ein preiswertes Smartphone mit guter Kamera sucht, sollte Anfang Juli 2019 nach Peking schauen. Xiaomi stellt dann Mi CC9 und Mi CC9e vor.
Android Q noch 2019: Diese Xiaomi-Smart­pho­nes erhal­ten das Update
Michael Keller
Auch das Redmi K20 (aka Xiaomi Mi 9T) soll Android Q noch 2019 erhalten
Das Xiaomi Mi 9T ist dabei – und das Mi Mix 3 auch: Der Hersteller hat angekündigt, welche Smartphones das Update auf Android Q noch 2019 erhalten.