Xiaomi Redmi K30: Der Flaggschiff-Killer mit zwei Augen?

Das Mi Mix 3 hat keins, das Redmi K30 gleich zwei Punch Holes.
Das Mi Mix 3 hat keins, das Redmi K30 gleich zwei Punch Holes.(© 2019 Via Instagram @xiaomi.global)

Mit dem Redmi K30 bringt Xiaomi den Nachfolger des Flaggschiff-Killers, der hierzulande als Xiaomi Mi 9T (Pro) bekannt ist. Ein charakteristisches Merkmal: die Zweifach-Frontkamera, eingelassen in einem pillenförmigen Punch Hole. Doch offenbar ist die Form gar nicht ins Display gemeißelt.

Die offizielle Vorstellung ist vorbei, die ersten Xiaomi-Liebhaber haben schon ihren eigenen Flaggschiff-Killer erhalten. Jetzt sind einige Bilder und Videos ins Netz gewandert, die das Smartphone in Aktion zeigen. Und eines ist seltsam: Das Punch Hole am oberen rechten Rand ist teilweise nicht pillenförmig – die Frontkameras scheinen sich in zwei Löchern zu verstecken.

GizChina verbreitet die Bilder, die zuvor auf der in China beliebten Social Media Plattform Weibo geteilt wurden. Offenbar ist es den Besitzern des Redmi K30 möglich, die Lücke zwischen den beiden Punch Holes zu verbergen, indem sie wie das restliche Display beleuchtet wird. Auch scheint es möglich zu sein, dass das Display erst etwas weiter unten mit der Anzeige beginnt, sodass ein schwarzer Balken die Punch Holes verbirgt.

Das bisher günstigste 5G-Smartphone

Der neue Flaggschiff-Killer greift nicht nur wegen seiner guten Leistung zu kleinem Geld die Hersteller Samsung, Huawei und Apple an. Das Redmi K30 ist das günstigste 5G-Smartphone der Welt – umgerechnet geht es in China für rund 250 Euro an den Start. Für das schnelle Netz sorgt der neue Snapdragon 765G – Qualcomms neuer Prozessor mit integriertem 5G-Modul.

Zwar verbaut Xiaomi beim K30 keine 108-Megapixel-Kamera, dennoch kommt ein leistungsstarkes Quad-Setup mit 64 Megapixel und Sonys Bildsensor IMX686 zum Einsatz. Eines der stärksten Argumente könnte das 120 Hertz-Display sein – auf dem 6,67 Zoll großen Bildschirm werden Filme, Serien und Spiele wohl noch flüssiger laufen, das Ganze bei einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Kamera mit 192 Mega­pi­xel: Welcher Herstel­ler über­rascht im Mai?
Martin Haase
Gefällt mir16Bekommen wir bald ein Smartphone mit 192-Megapixel-Kamera?
Smartphones mit 108 Megapixel-Kamera sind keine Besonderheit mehr. Im Mai soll jetzt eine Smartphone-Kamera mit 192 Megapixel kommen.
Xiaomi-Patent mit Wasser­fall-Display: Das Smart­phone der Zukunft?
Claudia Krüger
Xiaomi-Patent: Ist das das Smartphone der Zukunft?
Xiaomi-Patent mit Wasserfall-Display gesichtet: Wird das der Nachfolger des Mi 10 (Pro)?
Xiaomi gegen Huawei: Doch kein Seiten­hieb wegen fehlen­der Google-Dienste?
Claudia Krüger
UPDATENicht meins14Xiaomi kommt mit Google-Diensten – Huawei nicht.
Produkt-Trolling: Mit einem Schriftzug auf seiner Mi 10-Verpackung versetzt Xiaomi der Huawei P40-Reihe einen Seitenhieb.