YouTube kündigt eigene Halbzeitshow zum Superbowl an

Das YouTube-Event zum Superbowl wird Harley Morenstein von Epic Meal Time moderieren
Das YouTube-Event zum Superbowl wird Harley Morenstein von Epic Meal Time moderieren(© 2015 Facebook/NFL)

Konkurrenz zum üblichen Superbowl-Spektakel im Fernsehen: YouTube will das Finale der NFL in der Nacht vom 1. auf den 2. Februar 2015 dazu nutzen, seine Stars im Internet zu präsentieren. Diese sollen während der Halbzeit eine eigene Show auf die Beine stellen.

Moderator der Show soll Harley Morenstein sein, der als Kopf der Gruppe "EpicMealTime" bekannt geworden ist, berichtet Bloomberg. In der von Freddie Wong gestalteten YouTube-Show soll es musikalische Darbietungen geben, Stunts und auch falsche Superbowl-Werbung. Das Event wird in einem Livestream auf YouTube über den sogenannten AdBlitz-Channel zu sehen sein

YouTube vs. Katy Perry

Traditionell ist die Halbzeitpause des Superbowl der Zeitpunkt, zu dem der Veranstalter eine Unterhaltungsshow zeigt, die mit dem eigentlichen Sport-Event wenig zu tun hat. So traten beispielsweise beim Superbowl 2014 Bruno Mars und die Red Hot Chili Peppers auf – die mit 115,3 Millionen Zuschauern das größte Publikum hatten, die eine Halbzeitshow beim Superbowl jemals registrierte.

In diesem Jahr werden Katy Perry und Lenny Kravitz mit der von Pepsi gesponserten Show versuchen, diesen Rekord von 2014 zu brechen. Das könnte angesichts des verlockenden Alternativ-Angebots von YouTube schwieriger werden als zuvor angenommen.


Weitere Artikel zum Thema
Pay-TV via Stream: Amazon Chan­nels soll auch in Deutsch­land star­ten
Amazon Channels soll das Video-On-Demand-Angebot des Unternehmens um lineares TV erweitern
Pay-TV über das Internet sehen: Amazon Channels soll bald in Deutschland verfügbar sein. Welche Sender dabei sind, ist jedoch noch nicht bekannt.
Google will die schlech­tes­ten Android-Apps bald vor Nutzern verber­gen
Guido Karsten1
Schlecht programmierte Apps werden im Play Store bald nicht mehr so leicht zu finden sein
Google ist ebenso wie Apple darum bemüht, die Qualität der Anwendungen in seinem Store zu verbessern. Nun gibt es eine neue Strategie.
"Termi­na­tor" geht weiter: Schwar­ze­neg­ger und Came­ron planen sechs­ten Teil
1
Für James Cameron schlüpft Schwarzenegger ein weiteres Mal in die Rolle des Terminators
Arnold Schwarzenegger und James Cameron arbeiten an einem neuen "Terminator"-Film. Außerdem erhalten "Conan" und "Twins" Fortsetzungen.