Nexus 5: Google-Video zeigt Modell mit Fingerabdruckscanner

Neues Nexus 5 oder nur ein Demo-Smartphone? Google hat auf YouTube ein Video zu seinem Bezahldienst Android Pay veröffentlicht. Darin taucht ein rotes Smartphone auf, bei dem es sich mutmaßlich um die neue Version des Nexus 5 handelt.

Auf der Rückseite des vermeintlichen Nexus 5 ist laut Netzwelt ein Fingerabdruckscanner zu erkennen, der in der ursprünglichen Version des Smartphones nicht verbaut war. Sollte es sich nicht um das Gerät handeln, das Google unter dem Namen "Angler" entwickeln soll, zeigt das Video vermutlich nur den Prototyp eines Smartphones, um die Funktionsweise von Android Pay zu demonstrieren.

Release zusammen mit neuem Nexus 6?

Das neue Nexus 5 soll den aktuellen Gerüchten zufolge einen Bildschirm erhalten, der in der Diagonale 5,2 Zoll misst. Als Herzstück ist der Snapdragon 808 des Herstellers Qualcomm im Gespräch ebenso wie ein Akku mit der Kapazität von 2700 mAh.

Möglicherweise plant Google sogar die Neuauflage eines weiteren Mitglieds der Nexus-Familie – des Google Nexus 6. Dieses soll von Huawei unter dem Codenamen "Bullhead" entwickelt werden und könnte zusammen mit dem neuen Nexus 5 bereits im Herbst 2015 erscheinen. Sollten sich diese Gerüchte bewahrheiten, wird es vermutlich in diesem Jahr keinen Nachfolger zum Tablet Nexus 9 geben.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten6
Naja !10Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth2
Unfassbar !9Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.