ZTE zeigt preiswerte Smartphones: Grand X3 und Avid Plus

ZTE Grand X3
ZTE Grand X3(© 2016 ZTE)

ZTE hebt sich die großen Neuankündigungen für den MWC auf. Auf der Technikmesse CES in Las Vegas hat der chinesische Smartphone-Hersteller zwei neue preiswerte Modelle vorgestellt: Das Grand X3 und das Avid Plus.

Während sich die technischen Spezifikationen des Grand X3 noch lesen wie ein günstiges Mittelklasse-Smartphone, liegt das Avid Plus technisch weit dahinter - kostet aber trotzdem nur 15 Dollar weniger.

Zwischen günstig und billig liegen manchmal nur 15 Dollar

Das Grand X3 verfügt über einen 5,5-Zoll-HD-Bildschirm mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Unter der Haube läuft ein vierkerniger 1,3-GHz-Prozessor von Qualcomm. Dazu baut ZTE einen Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte ein. Der Akku hat eine Kapazität von 3080 mAh - das reicht laut Hersteller für 13,5 Stunden Sprechzeit und 343 Stunden Standby. Der Speicher lässt sich auf 64 GB erweitern. Als Betriebssystem kommt Android 5.1 Lollipop zum Einsatz. Kosten soll das Gerät nur 130 Dollar. Es soll noch im Laufe des Januars auf den Markt kommen - allerdings vorerst nur bei Cricket Wireless, einem Prepaid-Mobilfunkanbieter aus den USA.

Das zweite Modell ist das Avid Plus, der Nachfolger vom ZTE Avid 4G. Dieses wird nur 115 Dollar kosten, hat aber eine viel schlechtere Ausstattung als das Grand X3. Das 5-Zoll-LCD-Display bietet nur eine geringe Auflösung von 480 x 854 Pixeln. The Verge beschreibt es als "ziemlich erbärmlich". Zum 1,1 GHz Qualcomm-Prozessor gesellt sich nur ein Gigabyte Arbeitsspeicher und ein auf 32 GB erweiterbarer Speicher. Auch der Akku fällt mit 2300mAh kleiner aus. Als Betriebssystem wird ebenfalls Android 5.1 Lollipop verwendet. Ab 20. Januar ist Verkaufsstart in den USA.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung veröf­fent­licht "Sichere Ordner"-App für Galaxy S7 und S7 Edge
Auf dem Galaxy S7 könnt Ihr künftig Daten gesondert absichern
Persönliche Daten schützen mit dem Galaxy S7: Nun ist Samsungs "Sichere Ordner"-App auch offiziell für das Vorzeigemodell aus dem Jahr 2016 verfügbar.
iPhone 8: Längere Akku­lauf­zeit soll zum Kauf verlo­cken
Guido Karsten
Der Akku im Juliläums-iPhone mit OLED-Display soll L-förmig und größer sein
Das iPhone 8 soll sich nicht nur äußerlich, sondern auch im Innern stark vom iPhone 7 unterscheiden. Der Akku könnte zum Killer-Feature werden.
Nubia Z11 mini S ab März offi­zi­ell in Deutsch­land erhält­lich
Jan Johannsen
Das Nubia Z11 mini S ist ab März 2017 regulär in Deutschland erhältlich.
Bei unserem Test war das Nubia Z11 mini S nur als Importgerät erhältlich, doch bald soll das Smartphone regulär in Deutschland erhältlich sein.