ZTE zeigt preiswerte Smartphones: Grand X3 und Avid Plus

ZTE Grand X3
ZTE Grand X3(© 2016 ZTE)

ZTE hebt sich die großen Neuankündigungen für den MWC auf. Auf der Technikmesse CES in Las Vegas hat der chinesische Smartphone-Hersteller zwei neue preiswerte Modelle vorgestellt: Das Grand X3 und das Avid Plus.

Während sich die technischen Spezifikationen des Grand X3 noch lesen wie ein günstiges Mittelklasse-Smartphone, liegt das Avid Plus technisch weit dahinter - kostet aber trotzdem nur 15 Dollar weniger.

Zwischen günstig und billig liegen manchmal nur 15 Dollar

Das Grand X3 verfügt über einen 5,5-Zoll-HD-Bildschirm mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Unter der Haube läuft ein vierkerniger 1,3-GHz-Prozessor von Qualcomm. Dazu baut ZTE einen Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte ein. Der Akku hat eine Kapazität von 3080 mAh - das reicht laut Hersteller für 13,5 Stunden Sprechzeit und 343 Stunden Standby. Der Speicher lässt sich auf 64 GB erweitern. Als Betriebssystem kommt Android 5.1 Lollipop zum Einsatz. Kosten soll das Gerät nur 130 Dollar. Es soll noch im Laufe des Januars auf den Markt kommen - allerdings vorerst nur bei Cricket Wireless, einem Prepaid-Mobilfunkanbieter aus den USA.

Das zweite Modell ist das Avid Plus, der Nachfolger vom ZTE Avid 4G. Dieses wird nur 115 Dollar kosten, hat aber eine viel schlechtere Ausstattung als das Grand X3. Das 5-Zoll-LCD-Display bietet nur eine geringe Auflösung von 480 x 854 Pixeln. The Verge beschreibt es als "ziemlich erbärmlich". Zum 1,1 GHz Qualcomm-Prozessor gesellt sich nur ein Gigabyte Arbeitsspeicher und ein auf 32 GB erweiterbarer Speicher. Auch der Akku fällt mit 2300mAh kleiner aus. Als Betriebssystem wird ebenfalls Android 5.1 Lollipop verwendet. Ab 20. Januar ist Verkaufsstart in den USA.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten19
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen16
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.