Zweite offene Beta von OS X Yosemite veröffentlicht

OS X Yosemite, iOS 8 Beta
OS X Yosemite, iOS 8 Beta(© 2014 CURVED Montage)

Der öffentliche Beta-Test von OS X Yosemite geht in die zweite Runde: Exakt vier Wochen, nachdem Apple eine Vorab-Version seines kommenden Mac-Betriebssystems für eine Million angemeldete Nutzer verfügbar gemacht hat, erhält eben diese nun ein umfangreiches Update. Im Zuge dessen hat auch iTunes 12 für OS X Yosemite ein Update erhalten.

Wer die Ende Juli verteilte erste Public Beta von OS X Yosemite auf seinem Mac installiert hat, findet im App Store nun ein System-Update zum Download, das sich selbst zur Installation empfiehlt. Dort findet Ihr auch eine aktualisierte Version von iTunes 12 für das neue OS X. Allen Neugierigen, die sich noch nicht für das Beta-Programm eingeschrieben haben, steht die Anmeldung weiterhin auf Apples Webseite offen – bis zum endgültigen Release dürfte es noch ein wenig dauern. Bis dahin hält Euch unser Beta-Ticker zu OS X und iOS 8 über die neuen Features auf dem Laufenden.

Apple holt die Neuerungen aus den Developer Previews nach

Seit der Öffnung der limitiert öffentlichen OS X-Beta hat sich einiges in der Software getan, schließlich verteilt Apple weiterhin im zweiwöchigen Rhythmus neue Vorab-Versionen an registrierte Entwickler. Deren Neuerungen und Verbesserungen aus der inzwischen sechsten Auflage dürften nun weitestgehend auch in die öffentliche Beta-Version von OS X Yosemite geflossen sein. Wer nebenbei auch bereits die iOS 8-Beta auf seinem iPhone installiert hat, kann nun beispielsweise das Continuity-Feature ausprobieren.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel: Blue­tooth-Probleme wurden nicht bei allen Nutzern beho­ben
Bei einigen Nutzern des Google Pixel und Pixel XL schaltet sich Bluetooth sporadisch ab
Einige Nutzer des Google Pixel sollen Probleme mit Bluetooth-Verbindungen haben. Ein Hotfix von Google hat offenbar nicht bei allen Nutzern gewirkt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Peinlich !17Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
iPhone 7 in Rot, iPad und iPhone SE mit mehr Spei­cher sind jetzt erhält­lich
2
Weg damit !17Das iPhone 7 und das 7 Plus gibt es jetzt in Rot
Die drei Neuen sind da: Das iPhone 7 in Rot, das neue iPad und das iPhone SE mit größerem Speicher können ab sofort bei Apple gekauft werden.