Dice+: Preise und Fotos

Verfügbar seit Aug 2013

Würfelspiele auf elektronischen Geräten stellten meist eine Notlösung dar. Statt echte Zufallszahlen zu generieren, greift die Software meist auf Zahlenreihen zu, die den Zufall nur simulieren. Das Unternehmen Games Technologies setzt an anderer Stelle an, indem es einen echten Würfel mit Sensoren ausstattet, der per Bluetooth erwürfelte Zahlen überträgt – Dice+.

Die Zahlenwerte auf den sechs Seiten von Dice+ lassen sich dabei frei zwischen eins bis sechs konfigurieren und dienen je nach Spiel als Button; leuchtende LEDs zeigen die Ziffern an und blinken, wenn nötig.  Im Würfel Dice Plus kommen gleich mehrere Sensoren zum Einsatz: neben Beschleunigungssensor und Näherungssensor auch ein Magnetfeldsensor. Ein Mikrocontroller ist ebenfalls verbaut, der die Informationen verarbeitet, die die Sensoren messen.

Sechs Spiele zum Start

Im Lieferumfang von Dice+ befinden sich sechs Spiele aus den Genres Geschicklichkeit, Strategie, Karten- und Brettspiel, die sich über die kostenlose App namens "Powered Board Games" spielen lassen. Monatlich sollen mehr Spiele folgen, teils aber kostenpflichtig. Die App ist für iOS-Geräte über iTunes und für Geräte mit dem Betriebssystem Android über Google Play erhältlich. Updates für die Firmware lassen sich per Micro-USB-Kabel auf den Dice+ übertragen. Laut Herstellerangaben soll der Akku ausreichend Leistung für 20 Stunden Würfeln bieten.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerGame Technologies
StatusErhältlich
Preis bei Markteinführung39,99€
Preise ohne Vertragsbindung

Alle passenden Tipps
Google Home kennt auch Antworten auf kuriose Befehle
Google Home: Diese Spiele, Witze und Easte­r­eggs kennt der Assis­tent
Christoph Lübben

Mit Google Home könnt Ihr auch viel Spaß haben. Wir haben ein paar lustige Sprachbefehle parat, die Ihr mit dem Assistenten ausprobieren könnt.

Unter "Systembericht" listet Euer Mac auch 32-Bit- und 64-Bit-Programme auf
macOS High Sierra: So könnt Ihr auf Eurem Mac 32-bit-Apps finden
Christoph Lübben

Auch unter macOS stellt Apple den Support von 32-Bit-Anwendungen ein. Wir zeigen Euch, wie Ihr davon betroffene Programme identifiziert.

Screenshots und Videos mit Gear VR werden in der Foto-App Eures Smartphones gespeichert
Samsung Gear VR: So nehmt Ihr Virtual Reality-Screens­hots und -Videos auf
Guido Karsten

Inhalte, die Ihr mit Gear VR betrachtet, könnt Ihr auch aufnehmen. Wir zeigen Euch, wie Ihr Screenshots und Videos speichert.

tvOS 11 erscheint für Apple TV voraussichtlich im September 2017
tvOS 11: So könnt Ihr an der Apple TV Public Beta teil­neh­men
Christoph Lübben

Apple bietet tvOS 11 für Apple TV auch als Public-Beta an. Wir erklären Euch Schritt für Schritt, was Ihr für die Installation tun müsst.

Im "Stumm"-Modus der Apple Watch gibt es weder Klingeln noch Vibrieren
Apple Watch: "Nicht Stören"-, "Stumm"- und "Thea­ter"-Modus erklärt
michael.keller

Die Apple Watch könnt Ihr auf "Stumm", "Theater" oder "Nicht stören" stellen. Wir erklären Euch die Unterschiede zwischen den Modi.

Multitasking ist für die PlayStation 4 kein Problem
PlaySta­tion 4: Tipps zum Nutzen von Apps, Musik und Games gleich­zei­tig
Christoph Lübben

Die PlayStation 4 kann zwei Programme gleichzeitig öffnen. Dadurch könnt Ihr etwa Musik hören und spielen. Wir erklären Euch, wie es geht.