HTC U11: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Jun 2017
Testergebnis
9.3
HTC U11 Front
Top
  • Edge Sense ...
  • BoomSound
  • Vermessung des Gehörgangs
  • Herausragende Kamera
Flop
  • ... ist noch ausbaufähig
  • Konventionelles Design
  • Gewöhnungsbedürftiges Farbspiel

Das HTC U11 ist das 2017er Flaggschiff des Herstellers. Die wichtigsten News und Kaufempfehlungen zu dem Gerät findet ihr hier bei CURVED.

Preis und Erhältlichkeit

Das HTC U11 ist seit Juni 2017 im Handel erhältlich und kostete zum Start 700 Euro. Als Farben stehen zur Auswahl: Amazing Silver, Sapphire Blue, Brilliant Black, Ice White und Solar Red. Anfang November 2017 kündigte HTC zwei neue Modelle an: das U11 Life mit AndroidOne als preisgünstige Variante und das U11 Plus mit sechs Zoll großem, randlosem Display.

Mit dem U11 beschreitet HTC bislang unberührtes Terrain. Und zwar wortwörtlich: Mit Edge Sense hat HTC den Rahmen des U11 berührungsempfindlich gemacht. Was das Besondere an dem Feature ist und was es sonst noch Wissenswertes zum 2017er Flaggschiff von HTC gibt, lest ihr hier.

Außen Liquid Surface ...

Für das U11 hat sich HTC nicht nur technisch einige Neuheiten einfallen lassen. Auch das Design des 5,5 Zöllers ist alles andere als gewöhnlich. Durch die Überlagerung mehrerer Glasschichten auf der Rückseite entsteht ein Farbspiel, das sich je nach Lichteinfall ändert. Das sogenannte "Liquid Surface" verleiht dem Smartphone eine beeindruckende, aber auch anfällige Oberfläche. Vor allem Fingerabdrücke sind die Achillesferse der schimmerndes Hinguckers.

Die Vorderseite des U11 ziert ein 5,5 Zoll großes LCD-Panel, das mit 1440 x 2560 Bildpunkten auflöst. Durch das 16:9-Format erreicht das Gerät somit eine Pixeldichte von 534 ppi und ein Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis von 71,4 Prozent.

... innen Snapdragon 835

Wie es sich für ein Premium-Smartphone 2017 gehört, ist auch das U11 mit einem Snapdragon 835 ausgestattet. Der Qualcomm-Prozessor läuft mit acht Kernen (4 x 2,45 GHz & 4 x 1,9 GHz) nebst vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Die wahlweise 64 oder 128 GB Flash lassen sich durch eine Mirco-SD-Karte um bis zu 256 GB erweitern. Alternativ bietet sich der SD-Karten-Slot auch für die Nutzung einer zweiten SIM-Karte an.

Neben der Pflicht, die ein Premium-Smartphone 2017 erfüllen muss, hat HTC auch die Kür gemeistert. Nach wie vor seltene Standards wie Bluetooth 5.0 (verfügbar mit dem Update auf Android Oreo), eine IP67-Zertifizierung und Gorilla Glas 5 zum Schutz des Displays finden sich beim U11 wieder.

Als Betriebssystem setzt HTC auf Android 7.1 Nougat angepasst mit seiner eigenen Benutzeroberfläche Sense UI. Ein Update auf Android 8.0 Oreo ist noch für 2017 geplant. Neben dem HTC Sense Companion unterstützt das U11 zudem die KI-Assistenten Google Assistant und Amazon Alexa.

Der fest verbaute Akku fasst eine Kapazität von 3000 mAh und lässt sich per Quick Charge 3.0 und USB-C (3.1) schnell laden. Kabelloses Aufladen unterstützt das U11 allerdings nicht.

Die Kamera: DxO-Primus

Obwohl HTC beim U11 auf eine Dualkamera auf der Rückseite verzichtet, liefert sie im direkten Vergleich die besseren Ergebnisse. Zu dem Urteil kam DxO Mitte des Jahres. Im Test überzeugte die Kamera des U11 nicht nur die Benchmark-Experten, sondern auch uns trotz der verhältnismäßig geringen Megapixel. Die Hauptkamera schießt ihre Fotos mit zwölf Megapixel. Die Brennweite der Blende beträgt f/1.7, darüber hinaus profitieren die Aufnahmen von einem optischen Bildstabilisator und einem Dual-Blitz. Videos nimmt das U11 in 4K mit 30 Bildern pro Sekunde auf und nach einem Update auch mit 60 fps bei Full-HD. HDR lässt sich sowohl bei Video- als auch Fotoaufnahmen optional hinzu schalten. Die Frontkamera knipst Selfies mit 16 Megapixel und einer Blende von f/2.0. Videos zeichnet sie in Full-HD auf (1080p).

Stereo- und USonic-Sound

Vier Mikrofone hat HTC im Gehäuse des U11 an unterschiedlichen Stellen verteilt. Damit ist es möglich, bei Videoaufnahmen die Tonaufnahme gezielt auch bestimmte Bereiche zu fokussieren. 3D Audio wurde das Feature getauft. Doch nicht nur bei der Aufnahme will das U11 glänzen. Die Tonwiedergabe profitiert von den Stereolautsprechern und noch viel mehr von den beiliegenden USonic-Kopfhörern. Diese verfügen über eingebaute Mikrofone in den Ohrstöpseln, um störende Geräusche von außen zu erkennen und gezielt zu filtern (Anti-Noise-Cancellation). Darüber hinaus vermessen die USonics den Gehörgang des Trägers per Schall, um so die Akustik optimal darauf abzustimmen. Das Feature funktioniert ausschließlich in Kombination mit dem U11.

Edge Sense

Das nahezu Einzigartige am U11 ist Edge Sense. Diese neue Funktion beschreibt einen berührungsempfindlichen Rahmen, über den sich durch Drücken Befehle ausführen lassen. Je nach geöffneter App führt das "Zusammendrücken" des Rahmens zu einer anderen Aktion. Welche Aktion jeweils ausgeführt werden soll, lässt sich in den Einstellungen individuell anpassen. Auch die Druckempfindlichkeit lässt sich auf die eigene Kraft anpassen oder ggf. ganz abschalten. Edge Sense reagiert auch unter Wasser und mit Handschuhen. So lassen sich theoretisch Selfies unter Wasser durch Drücken des Smartphones auslösen. Eine ähnliche Funktion hat HTC dem Google Pixel 2 spendiert. Dort beschränkt sie sich allerdings auf das Aufrufen des Google Assistant.

Tipps

Alle Spezifikationen
Größe153,9 x 75,9 x 7,9 mm
Gewicht169 g
Display5,5 Zoll LCD
Kamera-Auflösung12,2 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 835
Speicherkapazität64GB
BetriebssystemAndroid 7.1 Nougat mit HTC Sense UI
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung16 Megapixel
FarbeBlau, Weiß, Schwarz, Silber
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher4GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-SD, USB-C, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 / 2,45GHz
Akkuleistung3000 mAH
Dual-Simja
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung749 €
StatusErhältlich
MartkeinführungJun 2017
Preise ohne Vertragsbindung

Preise mit Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Das HTC U11 ermöglicht die einfache Datenübertragung
HTC U11: Fotos, Musik und Co. zwischen Compu­ter und Smart­phone kopie­ren
Christoph Lübben

Daten lassen sich relativ leicht zwischen HTC U11 und Computer übertragen. Noch einfacher geht es aber mit der Software "HTC Sync Manger".

Mit dem HTC U11 ist Streaming von Musik und Videos kein Problem
Mit dem HTC U11 Musik und Video auf Chro­me­cast, Apple TV und Co. stre­a­men
Felix Kreutzmann

Das HTC U11 kann Eure Medien besonders einfach an verschiedene Gerätetypen streamen. Möglich wird das durch HTC Connect.

Mit "Edge Sense" könnt Ihr auf dem HTC U11 ohne Display-Eingabe Fotos machen
"Edge Sense" auf dem HTC U11 einrich­ten: Tipps und Tricks
Christoph Lübben

Das HTC U11 ist mit einem berührungsempfindlichen Rahmen ausgestattet. Wir verraten Euch, wie Ihr "Edge Sense" auf dem Gerät einrichtet und nutzt.

Die hohe Leistung des HTC U11 erfordert auch viel Energie
HTC U11: Akku-Tipps für eine längere Lauf­zeit
Michael Keller

Viele Funktionen des HTC U11 sind richtige Stromfresser. Wir verraten, mit welchen Einstellungen Ihr ganz einfach die Akkulaufzeit verlängern könnt.

Der Kartenschacht Eures HTC U11 befindet sich auf der Oberseite
HTC U11: So legt Ihr die SIM-Karte ein
Felix Kreutzmann

Die SIM-Karte in das HTC U11 einlegen: Wir erklären Euch Schritt für Schritt, was Ihr dafür tun müsst und worauf zu achten ist.

Die Kamera-App des HTC U11 verfügt unter anderem über einen Profi-Modus
Mit dem HTC U11 Fotos machen wie ein Profi
Felix Kreutzmann

Mit der Kamera des HTC U11 könnt Ihr tolle Bilder aufnehmen. Dabei hilft Euch zum Beispiel der Profi-Modus in den Kameraeinstellungen.