HTC Desire 12 Plus im Test: Dualkamera für wenig Geld

Das HTC Desire 12 Plus
Das HTC Desire 12 Plus(© 2018 CURVED)

Das HTC Desire 12 Plus gehört mit einem Preis von 249 Euro zu den günstigsten Smartphones mit Dualkamera. Wie gut die ist und was die restliche Ausstattung wert ist, erfahrt ihr hier.

Optisch orientiert sich das HTC Desire 12 Plus an den Top-Modellen des Herstellers. Da sein Gehäuse allerdings nicht aus Glas sondern aus Kunststoff besteht, wirken die Reflexionen nicht so beeindruckend wie beim Liquid Surface vom HTC U12 Plus oder U11. Trotzdem liegt das Desire 12 Plus angenehm in der Hand – ist allerdings vergleichsweise groß.

Großes Display und ausreichend Leistung

Das im 18:9-Format in die Länge gezogene Display des HTC Desire 12 Plus gehört in die Kategorie ausreichend, aber nicht herausragend. Das gilt vor allem für die Auflösung von 1440 x 720 Pixeln. Dadurch wirken die Bildschirminhalte zwar nicht pixelig, gestochen scharf sind sie aber auch nicht. Die Farben sind klar und wirken natürlich, allerdings könnte die Helligkeit für die Nutzung bei Sonnenschein noch höher sein. Die Blickwinkelstabilität des IPS-LCDs ist dagegen sehr hoch.

Im Gehäuse stecken der Snapdragon 450 und drei Gigabyte Arbeitsspeicher. Zusammen liefern sie für den Alltag genug Leistung. Die Nutzeroberfläche läuft flüssig und die Ladezeiten von Apps sind in Ordnung. Trotzdem solltet ihr nicht erwarten, dass AR- und VR-Anwendungen flüssig und problemlos laufen. Spiele wie PUGB Mobile lassen sich allerdings zocken – wenn auch nur in der niedrigsten Auflösung. Aber das dürfte der niedrigen Displayauflösung entgegen kommen.

Kamera mit Bokeh, aber ohne Zoom

Die Dualkamera des HTC Desire 12 Plus hat eine Auflösung von 13 Megapixeln. Die zweite Linse mit einem Zwei-Megapixel-Sensor dient nur dazu beim Bokeh-Effekt die nötigen Daten für die Tiefenunschärfe zu liefern. Das klappt auch recht gut, ist an den Rändern allerdings selbst bei Motiven, die leichter als Haare vom Hintergrund zu trennen sein sollten, nicht ganz perfekt. Einen Zoom bietet die Dualkamera nicht.

Die Detailgenauigkeit der Fotos des Desire 12 Plus ist hoch und die Farben wirken kräftig und natürlich. Mit starken Kontrasten kommt die Kamera gut zurecht, aber der HDR-Modus sorgt hier für Ausgleich und sorgt in einigen Bildbereichen für mehr Klarheit. Ist es allerdings dunkler, nimmt die Bildqualität deutlich ab. In der Nacht fällt nicht nur auf, dass die Kameralinse wenig Licht einfängt, sondern auch dass der Bildsensor grobe und pixelige Aufnahmen liefert.

Die Frontkamera des Desire 12 Plus nimmt Selfies mit einer Auflösung von acht Megapixeln auf. Deren Detailgenauigkeit und Farben sehen ordentlich aus und sind vorzeigbar, aber hier lohnt der sich der HDR-Modus noch mehr als bei der Hauptkamera – auch wenn er nicht perfekt ist und gegen den hellen Himmel nicht ankam.

Was ihr sonst noch wissen müsst

Als Betriebssystem läuft Android 8.0 Oreo auf dem HTC Desire 12 Plus. Die fast neueste Version von Googles Betriebssystem versieht HTC mit seiner Nutzeroberfläche Sense UI und einigen vorinstallierten Apps – übertreibt es dabei aber nicht. So sollte vom 32 Gigabyte großen internen Speicher vorerst noch genug Platz für eure Daten frei sein und bei Bedarf könnt ihr die Kapazität mit einer microSD-Karte erweitern.

Der Akku verfügt über eine Kapazität von 2965 mAh und bringt das Desire 12 Plus gut über den Tag, wenn man es bei der Nutzung nicht übertreibt. Aufgeladen wird die Batterie über einen Micro-USB-Anschluss. Darüberhinaus ist noch ein 3,5mm-Anschluss für analoge Kopfhörer vorhanden und auf der Rückseite befindet sich ein Fingerabdrucksensor mit dem man das Smartphone entsperren kann.

Fazit

Für 249 Euro erhaltet ihr mit dem HTC Desire 12 Plus ein Smartphone mit ausreichen Leistung, einem nicht ganz perfekten Display, aktueller Software und einer Dualkamera mit Tiefenunschärfe-Effekt, die aber nur bei guter Beleuchtung ordentliche Bilder liefert.

Weitere Artikel zum Thema
HTC Desire 12 Plus: Mittel­klasse-Smart­phone ist ab sofort erhält­lich
Christoph Lübben
Das HTC Desire 12 Plus ist ein Smartphone der Mittelklasse mit 18:9-Display
Ab sofort könnt ihr das HTC Desire 12 Plus kaufen. Das Mittelklasse-Smartphone hat ein paar interessante Features an Bord.
HTC Desire 12 und Desire 12 Plus vorge­stellt: Glän­zend güns­tige Smart­pho­nes
Jan Johannsen7
Das HTC Desire 12 erscheint in drei verschiedenen Farben.
HTC startet mit zwei günstigen Smartphones ins Jahr 2018: Was das HTC Desire 12 und das Desire 12 Plus können und was sie kosten, erfahrt ihr hier.
HTC U12 Plus erhält Sicher­heits­up­date für Septem­ber
Francis Lido
Das HTC U12 Plus wird sicherer
Pflichtinstallation für Besitzer des HTC U12 Plus: Der Hersteller rollt derzeit das Sicherheitsupdate für September 2018 aus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.