"Super Mario Party" für Nintendo Switch im Test: Würfel gefallen?

Gefällt mir8
Super Mario lädt zum Würfelspiel. Seid ihr dabei?
Super Mario lädt zum Würfelspiel. Seid ihr dabei?(© 2018 Nintendo)

Nahezu jede Nintendo Hardware wurde mit einem Teil des spaßigen Mehrspieler-Würfel-Spiels "Mario Party" bedacht. Nun ist auch die neue Switch an der Reihe, für die ihr euch ab sofort "Super Mario Party" holen könnt. Können wir nach dem Test eine uneingeschränkte Kaufempfehlung abgeben? Fast!

Es gibt kaum ein Nintendo-Spiel, das sich besser für rasante und von lauten Lachern begleitete Zocker-Abende eignet als "Mario Party". Vier Spieler ziehen mit ihren Lieblingsfiguren abwechselnd über ein Spielbrett und bewältigen im Kampf um Münzen und Sterne kurzweilige und teilweise geniale Mini-Spiele. Von diesem bewährten Konzept rückt auch der neue Teil, "Super Mario Party" für die Switch, kaum einen Millimeter ab.

Große Auswahl

Bis zu vier Spieler können auch in "Super Mario Party" gegeneinander antreten. In einigen der acht verfügbaren Spielmodi wird entweder in Teams gespielt oder ihr paddelt alle vier auf einem Floß und bewältigt die anstehenden Aufgaben zusammen. Den Kern des Spiels stellt aber natürlich wieder einmal der Brettspiel-Modus dar. Habt ihr euch für eine der 20 verfügbaren Spielfiguren entschieden, kann die Würfelei losgehen. Neu ist hier, dass nun jede Figur über einen eigenen Würfel verfügt der euch im Idealfall den ein oder anderen Vorteil bringen kann.

Der Spielbrett-Modus bildet abermals das Herz des Spiels.(© 2018 Nintendo)

Kleine Dämpfer

Da alle der 80 verfügbaren Mini-Spiele per Fuchtelsteuerung bedient werden, könnt ihr "Super Mario Party" nur mit den Joy Cons in der Hand spielen. Der Pro-Controller und auch der Handheld-Modus werden nicht unterstützt, da ihr die kleinen Gamepads in der Hand halten müsst, um die Spiele zu bedienen. Ebenfalls nicht Ideal ist die Umsetzung des Online-Modus, den ihr nur spielen könnt, wenn ihr über ein Abo des Nintendo-Online-Services verfügt: Hier gibt es nur die Möglichkeit bis zu fünf Minispiele hintereinander gegen bis zu drei menschliche Spieler abzuspulen. Das Spielbrett sucht ihr im Online-Modus vergeblich – schade!

Online sind leider nur die Minispiele ohne Spielbrett verfügbar.(© 2018 Nintendo)

Riesiger Spaß

Dennoch macht die Mehrspieler-Runde im heimischen Wohnzimmer vor der Glotze abermals einen großen Spaß, was nicht zuletzt an den findigen Minispielen liegt, die sehr guten und technisch überzeugenden Gebrauch von den sensiblen Sensoren der Joy Cons machen. Zudem ist das neue "Super Mario Party" auch perfekt für Kids geeignet. Denn die Frustgrenze ist sehr niedrig angesetzt, mit fiesen Abzügen von erspielten Sternen durch eure Mitspieler müsst ihr nicht rechnen: Da bleiben alle Augen trocken! Wollt ihr es eine Nummer härter, ist der Modus "Pfad der Prüfungen" etwas für euch. Hier müsst ihr alle verfügbaren Mini-Games unter knackigen Vorgaben erfüllen. Ansonsten ist das Spiel sehr einfach und aus diesem Grund teilweise auch ein ganz klein wenig flach und selten so spannend wie einige der Vorgänger.

Der freundliche Schmetterling tauscht eure Münzen gegen sinnvolle Items.(© 2018 Nintendo)

Fazit: The more, the merrier

Neben der knuffigen Optik und einer Performance, die von keinerlei technischen Unzulänglichkeiten geplagt wird, macht das neue "Super Mario Party" eine wirklich gute Figur – sofern ihr über Mitspieler verfügt. Solo-Zocker können mit dem Spiel eher wenig anfangen. Die Mini-Spiele sind zahlreich, eingängig und witzig und es bleibt zu hoffen, dass Big N in Zukunft noch neues Futter in Form neuer Spielchen und Spielbretter im eShop für kleines Geld zum Kauf anbietet. Auf der Soll-Seite stehen lediglich ein kaum vorhandener Schwierigkeitsgrad und der etwas lieblose Online-Modus. Ein besseres lokales Mehrspieler-Erlebnis werdet ihr auf der Switch also trotz der kleinen Kritikpunkte kaum finden.

"Super Mario Party" ist ab sofort für die Nintendo Switch zu haben und hat keine Altersbeschränkung. Der nachfolgende Trailer stellt euch noch einmal alle Mini-Spiele vor, die enthalten sind:


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S20 FE im Test: Plas­tik für die Fans
Christoph Lübben
Her damit12Das Galaxy S20 FE hat viele schöne Seiten, aber auch Schwächen
Das Samsung Galaxy S20 FE im Test: Lest hier, wo das Oberklasse-Handy glänzt und welches Detail unseren Tester frustriert hat.
Huawei P Smart 2021 im Test: Preis­wer­tes Handy, auch ohne Google-Dienste?
Guido Karsten
Huawei P Smart 2021 CURVED Fotos 003
Im Huawei P Smart 2021 Test sehen wir uns nicht nur Kamera, Akku und Co. an, sondern auch die Huawei AppGallery. Wie gut ist der Play-Store-Ersatz?
iPhone 12 im Test: Der ideale Zeit­punkt für einen Wech­sel?
Francis Lido
Her damit28Das iPhone 12 im Test: Gleich zu Beginn begrüßte mich ein buntes Apple-Logo
Das iPhone 12 im Test: Wir haben Display, Kamera, Nachtmodus und Co. für euch unter die Lupe genommen. Kann Apples neues Smartphone liefern?