Tolino Vision 3 HD und Tolino Shine 2 HD im Test: gute Kindle-Konkurrenz

Her damit !21
Der Tolino Vision 3 HD (li.) ist wasserdicht, der Tolino Shine 2 HD (re.) nicht.
Der Tolino Vision 3 HD (li.) ist wasserdicht, der Tolino Shine 2 HD (re.) nicht.(© 2015 CURVED)

Die eBook-Reader von Tolino sind die vielleicht größte Konkurrenz für Amazons Kindle-Familie in Deutschland. Wir haben die Modelle Vision 3 HD und Shine 2 HD getestet.

Elektronische Bücher erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Haben die Deutschen laut Satatista 2010 noch "nur" 60 Millionen Euro für eBooks und Hörbücher ausgegeben, waren es 2014 schon 208 Millionen. Kein Wunder also, dass es jährlich neue Lesegeräte gibt. Neben den bekannten Kindle-Modellen von Amazon erfreuen sich auch die Tolino-Geräte großer Beliebtheit. Ob der Tolino-Allianz um Hugendubel, Thalia und der Deutschen Telekom jetzt ein großer Wurf gelungen ist?

Als neues Top-Modell der Marke geht der Tolino Vision 3 HD ins Rennen, der sich nur in Details vom Shine 2 HD unterscheidet. Optisch reißen beide Tolinos niemanden vom Hocker. Sie sehen aber auch nicht schlechter aus als Konkurrenzmodelle. Das Gehäuse des Tolino Vision 3 HD ist etwas dunkler als das des Shine 2 HD, der Schriftzug auf der Rückseite hochwertiger. Statt der physischen Taste beim Shine 2 HD kommt der Vision 3 HD mit einer Sensortaste auf der Vorderseite. Beide Geräte verfügen darüber hinaus über einen Micro-USB-Anschluss, eine Einschalttaste und einen Button für die Bildschirmbeleuchtung. Der Tolino Vision 3 HD ist zudem wasserdicht. Den Shine 2 HD solltet Ihr besser nicht mit in die Badewanne nehmen.

Hochauflösende Displays

Wie bei Tablets und Smartphones ist auch bei einem eBook-Reader das Display das wichtigste Kriterium. Bei beiden Tolinos stimmt die Bildqualität. Die “E-Ink Carta”-Bildschirme lösen jeweils mit 1448 x 1072 Bildpunkten auf. Das ergibt ordentliche 300 ppi und gestochen scharfe Schrift. Bei der Technik gibt es einen kleinen Unterschied. Der Shine 2 HD hat nämlich einen Infrarot-Touchscreen, den Ihr auch mit Handschuhen bedienen könnt, die nicht für Touchscreens ausgelegt sind. Beim Vision 3 HD setzt der Hersteller auf einen herkömmlichen kapazitiven Touchscreen.

Bei der Bedienung fällt das nicht auf. Ihr habt bei beiden Geräten die Möglichkeit, die Schrift per Pinch-To-Zoom-Geste zu vergrößern oder zu verkleinern. Umblättern könnt Ihr per Wisch-Geste. Beim Top-Modell gibt es dafür einen zusätzlichen Kniff: Dank des tap2flip-Features könnt Ihr auch umblättern, in dem Ihr auf die Rückseite tippt. Im Test funktionierte das aber nur bedingt gut.

Formate: alles außer MOBI

Mit Details zu Prozessor & Co. verschone ich Euch. Wichtig ist: Beide Geräte arbeiten flüssig und gleich schnell. Egal, ob Ihr eine Seite weiterblättert oder ein Buch öffnet, es gibt keine nennenswerten Wartezeiten. Wichtiger ist die Akkulaufzeit: Beide Tolinos haben einen Akku mit 1500 mAh. Der soll jeweils bis zu sieben Wochen Lesezeit ermöglichen. Da wir die Geräte nicht so lange im Test haben, lässt sich der Wert nicht nachvollziehen. Unrealistisch ist er aber nicht - vorausgesetzt Ihr verzichtet auf die Displaybeleuchtung und die Internetverbindung.

eBooks bekommt Ihr über die Shops auf dem Gerät, also bei Hugendubel, Thalia & Co.. Beide Tolinos haben vier Gigabyte Speicher, von denen Euch zwei für Bücher zur Verfügung stehen. Das klingt erst einmal nach wenig, reicht aber für 2000 Bücher. Zusätzlich gibt es 25 Gigabyte Speicherplatz in der Tolino-Cloud. Schließt Ihr die Lesegeräte an Euren PC an, könnt Ihr auch eigene Bücher, die Ihr vielleicht noch von einem alten Reader habt, auf die Tolinos ziehen. Beide Geräte kommen mit Dateien der Formate ePUB, PDF und TXT zurecht. MOBI können sie dagegen nicht lesen. Das heißt für Euch, dass Ihr Eure Kindle-eBooks von Amazon nicht auf den Tolinos lesen könnt.

Pst! Beim Sperrbildschirm zeigen sich die Macher kreativ.(© 2015 CURVED)

Fazit: Auf Augenhöhe mit Amazon

Ich habe im Test, abgesehen von der tap2flip-Funktion, keine Probleme mit den Tolinos entdecken können. Tatsächlich finde ich es sogar schade, dass ich die Geräte wieder hergeben muss. Denn das Buch, das ich zu Testzwecken aufgespielt habe, habe ich noch nicht ausgelesen. Von der Auflösung und dem Bedienkomfort her spielen die Tolinos in einer Liga mit dem aktuellen Kindle Paperwhite. Wenn Ihr nur in Euer Buch und nicht im Wasser versinken wollt, ist der Tolino Shine 2 HD für 119 Euro der richtige Reader für Euch. Der wasserdichte Vision 3 HD kostet 159 Euro und liegt damit zwischen dem Paperwhite und dem Kindle Voyage. Trotzdem: Wer seine elektronischen Bücher nicht über den großen Versandhändler beziehen möchte, bekommt mit den Tolinos eine gute Alternative geboten.

Weitere Artikel zum Thema
Güns­tige Spiele für Switch und 3DS: Das sind Ninten­dos Cyber Deals
Christoph Lübben
Gleich mehrere Spiele für die Nintendo Switch sind derzeit im Angebot
Für die Nintendo Switch, die Wii U und den 3DS gibt es mit den Cyber Deals viele Spiele für kurze Zeit günstiger. Allerdings keine neuen Top-Titel.
YouTube erleich­tert Euch das Abspie­len von Clips auf dem TV
Francis Lido2
YouTube lässt auch Videos nun offenbar einfacher auf dem Fernseher fortsetzen
Android-Nutzer sollen auf dem Smartphone pausierte YouTube-Clips auf dem Fernseher fortsetzen können. Ein Update der App ist wohl nicht notwendig.
Nintendo Switch: Bei diesen Games macht der Akku schlapp
Marco Engelien
Mit der Switch könnt ihr unterwegs zocken. Aber wie lange?
Mit der Nintendo Switch könnt ihr nicht nur vor dem Fernseher zocken, sondern auch unterwegs. Je nach Spiel hält der Akku aber unterschiedlich lang.