Android Oreo: WLAN automatisch einschalten – so klappt es

Android Oreo kann das WLAN Eures Smartphones aktivieren, sobald ein bekanntes Netzwerk in Reichweite ist
Android Oreo kann das WLAN Eures Smartphones aktivieren, sobald ein bekanntes Netzwerk in Reichweite ist(© 2017 CURVED)

Euer Smartphone aktiviert automatisch die WLAN-Verbindung: Wie oft habt Ihr schon unterwegs das WLAN ausgeschaltet, um den Akku zu entlasten – nur um dann zu Hause mit LTE zu surfen, weil Ihr das Aktivieren vergessen habt? Unter Android Oreo könnt Ihr einstellen, dass sich WLAN automatisch aktiviert, sobald Ihr in der Nähe eines bekannten Netzwerkes seid. Wir erklären Euch, wie Ihr dieses Feature Eures mobilen Gerätes einrichtet und was Ihr dabei beachten solltet.

So stellt Oreo eine Verbindung her

Insgesamt bringt das Update auf Android Oreo nicht nur Features wie den Bild-im-Bild-Modus mit, sondern auch eine Vielzahl an kleinen Verbesserungen. Dazu gehört auch, dass Ihr Euch weniger um die Konnektivität kümmern müsst, da Euer Gerät ein WLAN automatisch erkennt.

Das Betriebssystem merkt sich, welche Netzwerke Ihr häufig benutzt, zum Beispiel Euer Heimnetzwerk oder das auf der Arbeit, und verknüpft diese mit dem dazugehörigen Ort. Diese Daten benutzt Android Oreo dann, um sicherzustellen, dass Euer Smartphone mit einem bekannten WLAN verbunden ist – indem es die Verbindung automatisch aktiviert.

Automatische Aktivierung einrichten

Um das Feature unter Android Oreo zu aktivieren, öffnet Ihr die Benachrichtigungs-Leiste und haltet den Finger auf das WLAN-Symbol gedrückt. Dadurch springt Ihr in die "Einstellungen" für die Netzwerk-Verbindung. Alternativ öffnet Ihr die "Einstellungen" und tippt dann auf "WLAN" (manchmal unter dem Reiter "Drahtlos & Netzwerke" zu finden).

Unter "WLAN-Einstellungen" findet Ihr die Option "WLAN automatisch aktivieren", die Ihr über den daneben liegenden Regler einschalten könnt. Anschließend wird Euer Smartphone die WLAN-Verbindung automatisch aktivieren, wenn es sich in der Nähe eines "leistungsstarken gespeicherten Netzwerkes" befindet – vorausgesetzt, WLAN war zuvor deaktiviert.

Offene Netzwerke einbeziehen

Unter "Einstellungen | WLAN | WLAN-Einstellungen" gibt es unter Android Oreo auch den Menüpunkt "Verbindung zu offenen Netzwerken herstellen". Solltet Ihr diese Option einschalten, verbindet sich Euer Smartphone automatisch mit leistungsstarken offenen Netzwerken in Eurer Nähe. Dabei soll es sich aber nicht um beliebige Netzwerke handeln, sondern solche, denen Google vertraut – und die das Unternehmen möglicherweise sogar selbst betreut, wie beispielsweise die von Starbucks. Grundsätzlich sind geschlossene Netzwerke immer sicherer – und vor allem dann empfehlenswert, wenn Ihr persönliche Daten wie Zahlungsinformationen benutzt.

Zusammenfassung:

  • Android Oreo kann die WLAN-Verbindung Eures Smartphones automatisch einschalten, wenn es in die Nähe eines bekannten Netzwerkes kommt
  • Um das Feature zu aktivieren, geht Ihr in die "Einstellungen" und wählt den Menüpunkt "WLAN" aus
  • Unter "WLAN-Einstellungen" könnt Ihr nun den Regler neben der Option "WLAN automatisch aktivieren" auf "Ein" stellen
  • Wenn sich Euer Smartphone auch mit offenen Netzwerken verbinden soll, stellt Ihr den Regler neben "Verbindung zu offenen Netzwerken herstellen" auf "Ein"

Weitere Artikel zum Thema
Android Q noch 2019: Diese Xiaomi-Smart­pho­nes erhal­ten das Update
Michael Keller
Auch das Redmi K20 (aka Xiaomi Mi 9T) soll Android Q noch 2019 erhalten
Das Xiaomi Mi 9T ist dabei – und das Mi Mix 3 auch: Der Hersteller hat angekündigt, welche Smartphones das Update auf Android Q noch 2019 erhalten.
Keine Chance für Wear OS: Apple Watch bleibt der Platz­hirsch
Francis Lido
Weg damit !5Die Apple Watch ist die Königin unter den Smartwatches
Marktforscher sind sich sicher: Die Apple Watch wird auf Jahre hinaus die erfolgreichste Smartwatch bleiben – und Wear OS keine Chance lassen.
Android Q trotz Sperre? Huawei P30 und Co. sollen Update erhal­ten
Francis Lido
Huawei P30 und P30 Pro haben offenbar Chancen auf Android Q
Huawei P30 und andere Smartphones des Herstellers werden Android Q erhalten. So schreibt es das Unternehmen auf seiner Webseite.