Auf dem Smartphone oder Tablet Skype-Kontakte löschen

Nicht nur am PC, auch am Smartphone oder Tablet lassen sich Skype-Kontakte löschen. Erfahrt hier, wie Ihr alte Kontakte unter Windows, Android und iOS aussortieren könnt. Denn je länger Ihr die Videotelefonie- und Chat-Software schon nutzt, desto mehr Kontakte werden sich schon angesammelt haben. Davon sind vermutlich nicht mehr alle aktuell und die entsprechenden Personen gar nicht mehr darunter zu erreichen. Wer sich ab und zu die Zeit nimmt, die Skype-Kontakte zu verwalten und nicht mehr aktive Nutzer auszusortieren, erhält ein übersichtlicheres Profil und findet sich schneller zurecht.

Verwaltung am PC am bequemsten

Besonders einfach und schnell lassen sich Skype-Kontakte am PC verwalten. Um jemanden aus der Liste zu entfernen, startet Ihr das Programm und meldet Euch mit Euren Nutzerdaten an. In der Kontaktliste auf der linken Seite findet sich in der Regel die entsprechende Person. Taucht sie nicht dort auf, kann es daran liegen, dass nicht alle Kontaktlisten angezeigt werden. Ruft in diesem Fall das Dropdown-Menü „Kontakte“ am oberen Fensterrand auf und wählt unter Kontaktlisten den Punkt „Alle“. Ist der zu löschende Kontakt gefunden, lässt sich per Rechtsklick auf den Namen ein Kontextmenü öffnen. Wählt „Kontakt entfernen“ aus und bestätigt im folgenden Dialogfeld per Klick auf „Ja“. Die „Entfernen“-Taste tut ebenfalls ihre Wirkung.

So lassen sich Kontakte aus der Skype-App für Android löschen

Bei der Skype-App für Android-Smartphones oder -Tablets funktioniert das Entfernen von Kontakten ganz ähnlich. Dafür wird zunächst die Anwendung gestartet und der Reiter „Kontakte“ ausgewählt. Sucht die zu löschende Person und tippt auf den Profilnamen. Nun öffnet sich der Chat-Verlauf mit dem Kontakt. Um ihn zu löschen, ruft Ihr das Programmmenü über den Menü-Button des Android-Gerätes aus. Hier lässt sich die Aktion „Kontakt löschen“ auswählen und in einem zweiten Schritt bestätigen. Alternativ geht es mit langem Antippen des Profilnamens in der Kontaktliste, auch dann taucht die Option „Kontakt löschen“ auf.

Unterschiedliche Vorgehensweisen auf iPhone und iPad

Aus der Skype-App für iOS lassen sich Skype-Kontakte ebenfalls löschen. Allerdings unterscheidet sich die Vorgehensweise bei iPhone und iPad ein wenig. Sucht beim iPhone die Person über den Reiter „Kontakte“ und wähle sie aus. Hat sich der Chat-Verlauf geöffnet, öffnet sich per Tipp auf das Zahnrad ein Menü, in dem der Punkt„Aus Kontaktliste entfernen“ relevant ist. Auswählen und bestätigen - fertig.

Beim iPad lassen sich Personen per langem Klick auf den Profilnamen löschen. Im animierten Menü, in dem die Kontakte anfangen zu wackeln, könnt Ihr einzelne Personen durch Antippen des „X“ neben ihrem Namen löschen. Auch hier ist eine Bestätigung im zweiten Schritt notwendig.

Eine ausführliche Anleitung zum Verwalten von Kontakten bietet auch die Skype-Hilfe. Wählt dort das entsprechende Betriebssystem aus, unter dem Ihr das Programm nutzt, und folgt den Schritt-für-Schritt-Anweisungen.

Zusammenfassung

  • Skype-Kontakte lassen sich sowohl am PC als auch am Smartphone oder Tablet löschen
  • In der Regel ist die Vorgehensweise: Kontakt suchen, auswählen, Menü öffnen, „Kontakt entfernen“ auswählen und bestätigen
  • Beim iPad könnt Ihr Kontakte löschen, indem Ihr lange auf den Namen drückt und das anschließend erscheinende „X“ neben dem Profil antippt

Weitere Artikel zum Thema
Huawei P30 Lite: Das erhal­ten Vorbe­stel­ler gratis hinzu
Michael Keller
Das Huawei P30 Lite ist ein günstiges Smartphone mit Triple-Kamera
Das Huawei P30 Lite ist da: Ab sofort könnt ihr das Mittelklasse-Smartphone vorbestellen. Als Bonus gibt es ein Paar kabellose Kopfhörer.
Insta­gram lässt euch ab sofort Multi­ple-Choice-Umfra­gen durch­füh­ren
Christoph Lübben
Instagram lässt euch nun Umfragen mit euren Freunden und Followern durchführen
Quiz über Instagram machen: Ein neues Feature erlaubt das Erstellen von Multiple-Choice-Umfragen. Das geht über einen neuen Sticker.
Samsung Galaxy Fold: Deshalb ist das Falt-Smart­phone so sensi­bel
Francis Lido
Das Samsung Galaxy Fold ist noch nicht reif für den Marktstart
Ein überempfindliches Display verzögert den Launch des Samsung Galaxy Fold. Was macht das faltbare Smartphone so anfällig?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.