Bilder vom Handy auf PC übertragen: So einfach geht's

iPhone 14 und iPhone 14 Anschluss im Vergleich
Über den Port eures Handys übertragt ihr Bilder meist mit der höchsten Geschwindigkeit (Bild iPhone 14 Lightning-Anschluss) (© 2022 CURVED )
23

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Es gibt verschiedene Methoden, um Bilder vom Handy auf den PC zu übertragen
  • Mitunter am schnellsten geht es via Kabel
  • Am einfachsten ist die Übertragung per Cloud, sofern ihr eine eingerichtet habt

Bei o2 im Angebot: iPhone 15 Pro mit AirPods Pro (Gen.2)

Zur Weiterverarbeitung oder schlichten Sicherung kann es hilfreich sein, Bilder vom Handy auf den PC zu übertragen. Dabei habt ihr gleich mehrere Möglichkeiten. Wir zeigen euch, welche das sind und geben euch hilfreiche Tipps.

Inhaltsverzeichnis

Fotos per Kabel auf den Computer übertragen

Der klassische Weg eure Bilder vom Smartphone auf den PC zu übertragen, ist der per Kabel. Dazu schließt ihr zunächst euer Handy mit einem USB-Kabel an den Computer an. Mittlerweile haben die meisten Android-Handys einen USB-Typ-C-Anschluss verbaut. Ältere Modelle setzen eventuell noch auf Micro-USB Typ-B, während iPhones auf den hauseigenen Lightning-Anschluss vertrauen. Nutzt also am besten einfach euer Ladekabel.

Logisch: Hat euer PC nicht den passenden USB-Anschluss für das andere Ende des Kabels, müsst ihr entweder auf ein anderes Kabel ausweichen oder einen Adapter einsetzen. Letztere waren in den vergangenen Jahren immer mal wieder Teil der Packungsbeilage. Hat auch der nette Nachbar keinen Adapter parat, könnt ihr die kleinen Helfer günstig nachkaufen.

Schließt ihr euer Android-Smartphone an euren Computer an, solltet ihr in der Benachrichtigungsleiste überprüfen, ob der korrekte Übertragungsmodus ausgewählt ist. Alternativ lässt sich dieser auch in den Einstellungen unter "Verbundene Geräte" und dann "USB" auswählen. Um eure Fotos auf den PC zu laden, sollte hier "Dateiübertragung" aktiviert sein.

Bilder vom Handy auf PC
Per USB lassen sich Bilder einfach vom Handy auf den PC übertragen (© 2022 CURVED )

Daraufhin findet ihr euer Android-Handy im Explorer (z. B. per Windows + E aufrufen) unter "Dieser PC". Die Fotos lagern meist im Ordner "DCIM". Euer iPhone könnt ihr übrigens genauso leicht an einen Windows-PC anschließen: Achtet darauf, dass ihr beim Einstecken auf eurem iPhone "Zulassen" antippt. Euer iPhone erscheint nun als Gerät an besagter Stelle.

Bilder in die Cloud hochladen: Online Bilder sichern

Ein besonders einfacher Weg eure Fotos vom Handy auf den PC zu übertragen, ist der per Cloud. Hierzu nutzt ihr einen der vielen Cloud-Anbieter. Google bietet euch 15 GB kostenlosen Speicher mit Google Drive, während Apple euch mit der iCloud 5 GB gratis Speicherplatz zur Verfügung stellt. In beiden Fällen lässt sich der Speicher auch für Fotos nutzen. Mit einem günstigen Mobilfunktarif, der viel Datenvolumen liefert, klappt das auch unterwegs.

Nutzt ihr ein iPhone, lässt sich in den Einstellungen festlegen, ob ihr eure Fotos automatisch mit eurer iCloud synchronisieren möchtet. Dazu klickt ihr auf:

  • "Apple-ID" "iCloud" "Fotos"

Unter "iCloud-Fotos" könnt ihr die Funktion nun de- oder aktivieren. Kommt euer iCloud-Speicher an seine Grenzen, könnt ihr schon ab 99 Cent pro Monat Extraspeicher buchen.

Nutzt ihr Google Fotos, könnt ihr die App-Einstellungen durch Tippen auf euer Profilbild (oben rechts) öffnen. Klickt nun auf: "Google Fotos-Einstellungen" "Back-up & Sync". Dort könnt ihr festlegen ob und wann eure Fotos in der Cloud gesichert werden sollen. Bei Bedarf könnt ihr hier auch euren Speicher gegen eine Gebühr erweitern.

Die in der Cloud gesicherten Fotos lassen sich nun am Computer abrufen, anschauen und bei Bedarf herunterladen. Praktisch: Solange ihr Internetzugriff habt, geht das an nahezu jedem Computer. Mit einem günstigen LTE-Tarif stellt ihr also sicher, dass ihr jederzeit Zugriff auf eure Fotos habt.

Fotos per Bluetooth oder WLAN an den PC senden

Habt ihr gerade keine Lust auf Kabelsalat? Kein Problem: Ihr könnt eure Bilder auch per Bluetooth oder WLAN auf euren Computer übertragen. Besonders einfach geht das im Apple-Universum: Mit "AirDrop" könnt ihr nahtlos alle möglichen Dateien zwischen Apple-Geräten hin und her senden – z. B. auch eure Fotos vom iPhone auf den Mac.

Ein ähnliches Feature gibt es mittlerweile auch für Android-Smartphones: "Nearby Share" nennt sich der Standard von Google. Allerdings lassen sich Dateien nur zwischen Android-Smartphones oder Chromebooks austauschen. Windows, macOS oder iOS wird noch nicht unterstützt (Stand November 2022).

Um Dateien per Bluetooth vom Handy an euren PC zu senden, müssen beide Geräte miteinander gekoppelt sein. Voraussetzung dafür ist ein Bluetooth-Stick oder -Modul an eurem Computer und Smartphone. Sind beide Bluetooth-Verbindungen aktiviert, sucht ihr in den Windows-Einstellungen den Punkt "Bluetooth- & andere Geräte". Dort klickt ihr auf das Plus-Zeichen und dann auf "Bluetooth". Euer Smartphone sollte dort in einer Liste auftauchen.

Hat das Koppeln geklappt, könnt ihr nun im gleichen Einstellungsmenü an der rechten Seite auf "Dateien über Bluetooth senden oder empfangen" klicken. Dort wählt ihr "Dateien empfangen". Nun sucht ihr auf eurem Smartphone die Fotos aus und wählt über den "Teilen"-Button "Bluetooth" aus. Unter "Verfügbare Geräte" sollte nun euer PC auftauchen. Nach einem Klick startet die Übertragung.

Auf der SD-Karte oder dem USB-Stick speichern

Ist keiner der bisherigen Wege der passende für euch, gibt es noch eine weitere Möglichkeit, eure Bilder vom Handy auf den PC zu übertragen: Einige Android-Smartphones haben einen SD-Karteneinschub. Habt ihr dort eine SD-Karte für zusätzlichen Speicher platziert, könnt ihr in den Einstellungen festlegen, dass auch eure Fotos auf der Karte gespeichert werden.

Die SD-Karte könnt ihr in der Regel ohne weiteres aus eurem Smartphone entfernen und am PC einstecken. Die meisten Smartphones mit SD-Karten-Einschub setzen auf die Größe "microSD". Dieses Format wird oft mit einem SD-Adapter verkauft, der es euch ermöglicht, die Karte in größeren Einschüben zu platzieren. Hat euer PC keinen SD-Kartenslot, könnt ihr auf einen Adapter zurückgreifen, der per USB an euren Computer angeschlossen wird. Tipp: Android und iOS nennen den Ordner für Fotos in der Regel "DCIM" (Digital Camera Images).

Als weitere Option steht euch der USB-Stick zur Verfügung: Einige Smartphones unterstützen "USB OTG". Damit lassen sich klassische USB-Geräte, wie Drucker, Tastaturen oder Festplatten direkt an euer Smartphone anschließen. Dazu benötigt ihr einen USB-OTG-Adapter, den ihr direkt an euer Handy anschließt. Bei einigen Modellen findet ihr einen solchen Adapter sogar im Lieferumfang.

Galaxy S22 Test aufladen USB-C
Der USB-C-Anschluss des Galaxy S22 unterstützt USB-OTG (© 2022 CURVED )

Hat euer Android-Smartphone keinen Datei-Manager an Bord, müsst ihr diesen nun aus dem Google Play Store nachträglich installieren. Nachdem ihr euren USB-Stick per Adapter an euer Smartphone angesteckt habt, navigiert ihr mit Hilfe des Datei-Managers zum Ordner "DCIM", markiert die Fotos eurer Wahl und kopiert sie auf den angeschlossenen USB-Stick. Anschließend wechselt ihr mit eurem USB-Stick an den PC.

Häufig gestellte Fragen

Warum kann ich meine Fotos vom Handy nicht auf den PC übertragen?

Hierfür kann es mehrere Ursachen geben. Möglicherweise benutzt ihr ein falsches USB-Kabel. Es gibt Kabel die rein zum Laden dienen und keine Datenübertragung unterstützen. Möglich wäre es aber auch, dass der PC das Dateiformat nicht unterstützt als das ihr das Foto gesichert habt. Einige Smartphones unterstützen nämlich spezielle Formate.

Wie kann ich meine WhatsApp-Bilder auf den PC übertragen?

Über WhatsApp erhaltene Fotos werden in einem eigenen "WhatsApp-Ordner" gespeichert. Bedenkt aber auch, dass WhatsApp-Fotos meist in sehr niedriger Qualität abgespeichert werden. Es ist also möglicherweise sinnvoller, die Originalbilder zu übertragen, sofern ihr Zugriff habt.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema