Clash of Clans: So löst Ihr das "Gerät nicht kompatibel"-Problem

Unfassbar !19
Das Update für Clash of Clans unter Android von Anfang 2016 kann zu Problemen führen
Das Update für Clash of Clans unter Android von Anfang 2016 kann zu Problemen führen(© 2014 Supercell/GooglePlay)

Probleme beim Update der Android-App von Clash of Clans: Das populäre Spiel hat Anfang 2016 ein umfassendes Update erhalten. Doch viele Nutzer berichten seitdem von einer Fehlermeldung, die "Gerät ist nicht kompatibel mit dieser Version" lautet.

Ohne das Update ist das Weiterspielen von Clash of Clans nicht möglich. Sehr frustrierend kann dies sein, wenn Ihr Euch auf dem Smartphone oder Tablet gerade in einem Clan-Krieg befindet und diesen nicht fortsetzen könnt. Wir erklären Euch, wie Ihr den Fehler unter Android behebt.

Betroffene Geräte

Von der Fehlermeldung "Gerät ist nicht kompatibel mit dieser Version" soll eine Vielzahl mobiler Geräten betroffen sein: So kann sie zum Beispiel erscheinen, wenn Ihr ein LG G3 oder ein Galaxy S5 zum Spielen von Clash of Clans nutzt. Dabei soll es keine Rolle spielen, ob Ihr das Spiel die ganze Zeit auf demselben mobilen Gerät verwendet habt oder zwischendurch auf ein neues Smartphone oder Tablet umgestiegen seid.

Neuere Geräte wie das Galaxy Note 5 oder das Nexus 6P sollen Berichten zufolge von dem Problem nicht betroffen sein. Auch auf den Tablets Google Pixel C und dem Nexus 9 soll die Installation des Clash of Clans-Updates keinerlei Probleme nach sich ziehen.

So löst Ihr das Problem

Es ist nicht ganz klar, ob der Fehler beim Update von Clash of Clans vom Google Play Store oder vom Herausgeber Supercell verursacht wird. Dennoch kann es helfen, den Cache und die Daten vom Play Store zu löschen.

Um dies zu tun, öffnet Ihr auf Eurem Android-Gerät zunächst das Benachrichtigungs-Zentrum, indem Ihr nach unten wischt. Anschließend öffnet Ihr über das Zahnrad-Icon die "Einstellungen" und tippt auf "Apps" oder den "App-Manager". Auf einigen Geräten heißt der Menüpunkt auch "Anwendungen". Scrollt dann nach unten und wählt den Menüpunkt "Google Play Store" aus. Dort tippt Ihr nacheinander auf die Optionen "Cache löschen" und "Daten löschen".

Laut Supercell ist das Problem damit behoben. Anschließend könnt Ihr das Update installieren und Clash of Clans wieder fehlerfrei spielen. Sollte der beschriebene Weg nicht funktionieren und die Fehlermeldung weiterhin angezeigt werden, müsst Ihr das Spiel von Eurem Gerät löschen und neu installieren. Zuvor solltet Ihr sicherstellen, dass Eure Spielstände bei Google Plus oder Google Games gespeichert werden, da sie ansonsten verloren gehen und Ihr von vorne beginnen müsst.

Zusammenfassung

  • Clash of Clans hat Anfang 2016 ein Update erhalten, das auf manchen Android-Geräten Probleme verursacht
  • So wird mitunter die Fehlermeldung "Gerät ist nicht kompatibel mit dieser Version" angezeigt
  • Ohne das Update ist ein Weiterspielen nicht möglich
  • Um das Problem zu beheben, kann es helfen, Cache und Daten des Google Play Store zu löschen
  • Folgt dazu dem Pfad "Einstellungen | Apps | Google Play Store"
  • Dort tippt Ihr auf "Cache löschen" und "Daten löschen"
  • Sollte dies nicht helfen, müsst Ihr Clash of Clans vom Gerät entfernen und neu installieren
  • Vorher solltet Ihr Eure Spielstände auf Google Plus oder Google Games sichern

Weitere Artikel zum Thema
Clash Of Clans: Hacker grei­fen Forum an – über 1 Million Accounts gefähr­det
Michael Keller
Nutzer des Clash of Clan-Forums sollten sicherheitshalber ihr Passwort ändern
Clash of Clans ist offenbar Ziel eines Hacker-Angriffs geworden: Der Hersteller rät Nutzern des Forums, ihr Passwort neu einzurichten.
Galaxy S8, LG G6 und Co.: Diese Top-Smart­pho­nes kommen im Früh­jahr 2017
Marco Engelien
Sämtliche Hersteller werden 2017 neue Geräte zeigen. Dazu gehören auch Asus, Samsung und HTC.
Im Februar findet in Barcelona der Mobile World Congress statt. Auf die folgenden Highend-Smartphones können sich Nutzer voraussichtlich freuen.
Poké­mon GO: Mons­ter­jagd sorgte 2016 für 950 Millio­nen Dollar Umsatz
Michael Keller1
Pokémon GO bietet viele In-App-Käufe – zum Beispiel für Lock-Module
Pokémon GO war im Jahr 2016 ein großer Erfolg: Der generierte Umsatz des Augmented-Reality-Spiels lag Ende des Jahres bei rund 950 Millionen Dollar.