Deezer kündigen leicht gemacht: So beendet ihr euer Abo

Genug von Deezer? Dann solltet ihr kündigen
Genug von Deezer? Dann solltet ihr kündigen(© 2017 CURVED)

Ihr wollt Deezer kündigen, weil ihr vielleicht mit einem Wechsel zu einem anderen Dienst liebäugelt? Wir zeigen euch, worauf ihr dabei achten müsst.

Ihr seid Kunde bei Deezer, aber ein anderer Musik-Streaming-Dienst sagt euch mehr zu? Dann ist es Zeit, Abschied zu nehmen und das Abo zu kündigen. Zum Glück ist es aber relativ einfach, bei Deezer zu kündigen.

Darauf müsst ihr achten

Bei Deezer gibt es mehrere Wege zum Ziel. Der einfachste und schnellste geht über die Android-App. Hier geht ihr auf Meine Musik, tippt dort auf Einstellungen, dann auf Konto verwalten und auf Mein Angebot verwalten. Dort tippt ihr auf Mein Angebot kündigen und wählt Bestätigen aus. Alle anderen kündigen über den PC, in dem sie auf der Deezer-Webseite anmelden und die Einstellungen aufrufen. Dort wählt ihr Mein Angebot verwalten und dann Mein Angebot kündigen und bestätigt zum Schluss.

Bezahlt ihr dagegen euer Abo über PayPal, müsst ihr euch bei euerem PayPal-Konto anmelden, dort die Einstellungen öffnen und Zahlungen auswählen. Dann wählt ihr Bereits genehmigte Zahlungen verwalten und dort Deezer auf. Zum Schluss klickt ihr auf Abbrechen und auf Profil löschen, um den Vorgang zu bestätigen.

Ein weiterer Sonderfall: Habt ihr Deezer über Apples App Store oder iTunes abonniert, müsst ihr es über Apples-Dienste wieder kündigen kündigen. Das funktioniert, wie Apple beschreibt, in dem ihr in den Einstellungen eures iPhones oder iPads auf euren Namen klickt und dann iTunes & App Store auswählt. Dann tippt ihr auf eure Apple-ID und danach auf Apple-ID anzeigen. Eventuell müsst ihr euch einmal anmelden. Tippt dann auf Abonnements, wählt Deezer aus und tippt auf Abonnement kündigen.

Vor dem Wechsel: Gratis-Monat ausprobieren

Bevor ihr euch dazu entschließt, Deezer zu kündigen und direkt einen anderen Dienst zu abonnieren, sollte ihr den neuen Dienst euerer Wahl erstmal ausprobieren. Denn sowohl Spotify, als auch Apple Music, Google Play Music und Amazon Music Unlimited bieten für Neukunden Gratis-Testzeiträume an, bevor es ans Geld geht. Wie lange der Zeitraum bei jedem einzelnen Dienst andauernd und was ihr dort bekommt, verraten wir euch hier.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone einrich­ten: So bekommt ihr eure alten Daten auf das neue Handy
Christoph Lübben
Ihr habt ein neues iPhone Xr oder ein anderes Apple-Smartphone? Die Datenübertragung ist der wichtigste Schritt bei der Einrichtung.
Ihr wollt ein neues iPhone einrichten? Wir verraten euch, wie ihr schnell alle gewünschten Daten auf das neue Apple-Smartphone übertragen könnt.
iPhone: WLAN teilen leicht gemacht – wie ihr Freunde ins Netz­werk bringt
Francis Lido
Zwei iPhones können WLAN-Zugangsdaten untereinander teilen
Ihr wollt mit dem iPhone WLAN teilen? Wir verraten euch, wie ihr eure WiFi-Zugangsdaten über iOS weitergebt.
iPhone-Backup laden: So klappt das Wieder­her­stel­len mit iCloud und iTunes
Francis Lido
Um euer iPhone via iTunes-Backup wiederherzustellen, benötigt ihr einen Computer
Sowohl über iCloud als auch über iTunes könnt ihr ein iPhone-Backup laden. Wir erklären euch, wie die Daten-Wiederherstellung funktioniert.