DZ09: Apps auf der günstigen Smartwatch installieren – so geht's

Ihr möchtet ein neues Watchface für eure Smartwatch und denkt euch "eben auf der DZ09 Smartwatch App installieren und los geht's"? Ganz so einfach ist es leider nicht. Anwendungen lassen sich nur mit einem Trick installieren. Zum Glück haben sich Bastler das Gadget mit SIM-Fach angesehen, um noch mehr aus der Hardware herauszuholen. Und so steht fest: Ihr könnt wirklich auf der DZ09 Apps installieren. Egal, ob ihr sie mit einem älteren iPhone oder Android nutzt.

Ist eure Smartwatch ein Original?

Im Laufe der vergangenen Jahre wurde die DZ09 offenbar von verschiedenen Herstellern immer wieder neu aufgelegt. Ob es sich bei eurer Smartwatch um ein Original handelt, zeigt sich spätestens, wenn ihr versucht, weitere Apps darauf zu installieren. Besitzt ihr nämlich eine Kopie, wird der Vorgang sehr wahrscheinlich nicht funktionieren.

Glücklicherweise lassen sich Original und Nachbildung vergleichsweise einfach unterscheiden. Allerdings muss die DZ09 dafür gestartet sein, denn den entscheidenden Hinweis gibt der Startbildschirm. Ist hier unten rechts unter der Uhrzeit und dem "Kontakte"-Symbol "Tools" zu lesen, haltet ihr eine echte DZ09 der ersten Generation in Händen. Steht hier hingegen "Names" oder "Settings" handelt es sich um eine Kopie.

Weitere Apps für die DZ09 installieren

Zunächst ist hier ein Wort der Warnung angebracht: Die Smartwatch DZ09 läuft nicht wie beispielsweise die Fossil-Q-Modelle mit Wear OS oder seinem Vorgänger Android Wear und bietet auch keinen Play Store. Die Installation von Programmen ist entsprechend auch nicht vorgesehen, aber dennoch möglich. Wichtigste Zutat dabei ist eine App im Dateiformat ".vxp". Stellt ein Entwickler seine Anwendung auch in diesem Format zur Verfügung, könnt ihr das Programm also theoretisch auf der DZ09 installieren.

Zunächst müsst ihr die VXP-Datei auf das Gadget bekommen. Dafür macht ihr euch am besten eine Schwäche der intelligenten Uhr zunutze. Das Wearable besitzt nämlich ab Werk so gut wie keinen Speicher. Ihr müsst also ohnehin eine microSD-Karte in sie einsetzen, um Programme installieren zu können. Kopiert eure Anwendungen also einfach vorher auf die Speicherkarte. Ist sie im Gadget eingesetzt, müsst ihr bloß noch den Datei-Manager starten und das gewünschte Programm antippen, um die Installation zu starten. Euer iOS- oder Android-Smartphone benötigt ihr also nicht. Auch erspart ihr euch langsames Kopieren via Bluetooth.

Lohnt sich der Aufwand?

Für Technikbegeisterte und Software-Entwickler könnte die Möglichkeit, auf der DZ09 Smartwatch Apps zu installieren, ein interessantes Experiment sein. Ob aber auch Nutzer begeistert sein werden, die eigentlich eine verlässliche Software-Lösung für den täglichen Gebrauch suchen, ist zumindest fraglich.

Der Bildschirm der Uhr löst nur mit 240 x 240 Pixeln auf und Anwendungen sind sehr wahrscheinlich nicht für die günstige Smartwatch optimiert. Es ist daher absolut offen, wie eine nachträglich installierte Anwendung auf dem Wearable dargestellt wird – und ob sie überhaupt vernünftig bedient werden kann.

Zusammenfassung:

  • Nicht alle Exemplare der Smartwatch DZ09 auf dem Markt sind Originale
  • Nur auf Originalen soll sich nachträglich Software installieren lassen, auch wenn dies nicht offiziell unterstützt wird
  • Eine echte DZ09 zeigt auf dem Startbildschirm unten rechts "Tools" an
  • Apps müssen im VXP-Dateiformat vorliegen und auf einer microSD-Karte gespeichert werden
  • Ist die Karte in der Uhr, könnt ihr die Anwendungen im Datei-Manager aufrufen und installieren
  • Die Ergebnisse können sehr unterschiedlich ausfallen, da kaum eine Programm für die DZ09 optimiert sein dürfte

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Watch Active 2: Erschei­nen drei verschie­dene Modelle?
Francis Lido
Wie den Vorgänger wird es auch die Samsung Galaxy Watch Active 2 in "Rose Gold" geben (Bild: Erste Galaxy Watch Active)
Die Samsung Galaxy Watch Active 2 soll auch als Under-Armour-Variante erscheinen. Außerdem gibt es Neuigkeiten zur EKG-Funktion.
Handy mit zwei SIM-Karten: Wer braucht das eigent­lich?
Andreas Marx
Dual-SIM oder nicht? Hier erfährst du, für wen sich die zweite Karte lohnt.
Ein Handy mit zwei SIM-Karten ist praktisch, doch wisst ihr auch warum? Und welche Smartphones haben überhaupt zwei Steckplätze für SIM-Karten?
Amaz­fit GTR: Premium-Smart­watch von Xiaomi hat über 20 Tage Akku­lauf­zeit
Christoph Lübben
Her damit !17Die Huami Amazfit GTR zeichnet sich durch Stil und Akkulaufzeit aus
Konkurrenz für die Huawei Watch GT: Mit der Amazfit GTR kommt eine Smartwatch, die über eine sehr lange Akkulaufzeit und mehr verfügt.