Erste Schritte: So macht Ihr das iPhone 6 startklar

Supergeil !13
Schon nach ein paar kleinen Schritten ist das iPhone 6 startklar
Schon nach ein paar kleinen Schritten ist das iPhone 6 startklar(© 2014 CURVED)

Aller Anfang ist schwer: Das iPhone 6 ist mit Sicherheit ein schnell zu begreifendes und leicht zu bedienendes Gerät. Doch gerade Apple-Neulinge oder Neueinsteiger in die Smartphone-Welt können bei der ersten Inbetriebnahme des frisch erworbenen Schmuckstücks auf Probleme stoßen. Deshalb zeigen wir Euch in unserem Ratgeber, was Ihr alles bei der Einrichtung und dem Bedienen des iPhone 6 beachten müsst.

Der Start mit dem iPhone 6

Damit Ihr Euer iPhone 6 von Beginn an richtig nutzen könnt, benötigt Ihr eine SIM-Karte. In das iPhone 6 gehört eine sogenannte Nano-SIM-Karte. Wie Ihr diese fachgerecht in das Smartphone einsetzen müsst, zeigen wir Euch an anderer Stelle.

Wenn Ihr die SIM-Karte eingelegt habt, kann es losgehen. Drückt als Erstes so lange auf die Einschalttaste, bis der weiße Begrüßungsbildschirm erscheint und Euch ein "Hallo" entgegen strahlt. Wischt mit Eurer Hand über das Display. Daraufhin gelangt Ihr zur Sprachauswahl. Zuvor müsst Ihr noch den vierstelligen PIN-Code eingeben, um die SIM-Karte zu entsperren. Anschließend wählt Ihr in den folgenden Menüs die gewünschte Sprache sowie das Land oder die Region aus.

Nun könnt Ihr Euer WLAN festlegen und die Ortungsdienste wahlweise deaktivieren oder aktivieren. Im nächsten Schritt erfolgt die Konfiguration, wo Ihr als Erstbesitzer eines Apple-Smartphones Euer iPhone 6 als neues iPhone konfigurieren müsst. Daraufhin erfolgt die Registrierung für eine Apple-ID, die Ihr zunächst auch noch überspringen könnt. Zur Apple-ID gibt es im Folgenden noch weitere Informationen. Jetzt müsst Ihr noch den Nutzungsbedingungen zustimmen.

Abschließend erfolgt die Erstellung Eures persönlichen PIN-Codes, um Euer iPhone 6 vor Fremdzugriffen zu schützen, die optionale Aktivierung der Sprachassistentin Siri sowie die Einstellung der Darstellung von Elementen. Danach erstrahlt auf Eurem Display die Meldung "Willkommen beim iPhone" und es kann losgehen.

Der Home Button des iPhone 6

Im Gegensatz zu den meisten Android-Geräten verfügt das iPhone 6 nur über eine einzelne Hardware-Taste zur Navigation: den Home Button. Mit diesem lassen sich je nach Bedienung gleich mehrere Aktionen durchführen. Wenn Ihr den Button einmal drückt, gelangt Ihr zum Startbildschirm. Dort findet Ihr eine Übersicht Eurer Apps. Wenn Ihr den Knopf zweimal schnell hintereinander drückt, werden Euch alle zurzeit laufenden Apps angezeigt. Um eine App zu beenden, tippt Ihr sie an und wischt sie an den oberen Bildschirmrand. Wenn Ihr Siri aufrufen wollt, dann haltet Ihr den Home Button einen Moment lang gedrückt. Das gleichzeitige Drücken des Home Buttons und des Power-Schalters erzeugt einen Screenshot. Letzteres erzwingt bei einem Drücken über mehrere Sekunden zudem einen sogenannten Hard-Reset, falls das iPhone 6 einmal nicht reagieren sollte.

Stichwort Apple-ID

Ein paar Worte zur vorab bereits angesprochenen Apple-ID: Sie ist notwendig, wenn Ihr im App Store Anwendungen herunterladen wollt, und auch für andere Dienste wie die iCloud ist sie zwingend erforderlich. Daher solltet Ihr Euch eine Apple-ID unbedingt zulegen, damit Ihr das iPhone 6 auch in seinem vollen Umfang nutzen könnt. Sofern Ihr nicht vorhabt, kostenpflichtige Apple-Angebote in Anspruch zu nehmen, könnt Ihr dabei auf die Angabe von Zahlungsdaten verzichten.

Zusammenfassung

  • Legt in das iPhone 6 eine Nano-SIM-Karte gemäß unserer Anleitung ein
  • Schaltet das Smartphone ein, wischt über das Display und folgt den nachfolgenden Anweisungen
  • Mit dem Home Button könnt Ihr verschiedene Funktionen direkt aufrufen
  • Um das iPhone 6 in seinem vollen Umfang nutzen zu können, solltet Ihr Euch eine Apple-ID zulegen

Weitere Artikel zum Thema
Snap­dra­gon 855: So schnell sind die Android-Smart­pho­nes von morgen
Sascha Adermann
Der Snapdragon 855 ist in Sachen Leistung offenbar mehr als nur ein kleiner Drache
Wie leistungsfähig der Snapdragon 855 tatsächlich ist, will Android Authority getestet haben. Die Benchmarks des Chipsatzes sind vielversprechend.
LG X power3 vorge­stellt: Güns­ti­ges Smart­phone mir Riesen-Akku
Jan Johannsen
Das LG X power3 hat vor allem einen großen Akku.
Wenn der Akku das Wichtigste ist, dann ist das LG X power3 das richtige Smartphone für euch. Darüber hinaus dürft ihr keine großen Erwartungen haben.
Galaxy Note 9: Update auf Android Pie bringt Ton-Modus für Gaming mit
Sascha Adermann
Dank des speziellen Dolby-Atmos-Modus ist der Sound in Spielen lauter
Mit dem Update auf Android Pie erhält das Galaxy Note 9 einen speziellen Dolby-Atmos-Modus für Spiele. Die Einbettung des Features ist gut durchdacht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.