Fotos schießen mit dem HTC One M9: Die 5 besten Tipps

Die Kamera des HTC One M9 bereitet Hobby-Fotografen jede Menge Spaß
Die Kamera des HTC One M9 bereitet Hobby-Fotografen jede Menge Spaß(© 2015 CURVED)

Mit der 20-Megapixel-Kamera des HTC One M9 lassen sich zweifellos sehr gute Fotos schießen. Allerdings gibt es bei dem Top-Smartphone des Unternehmens aus Taiwan eine Vielzahl an Einstellungen, die den allgemeinen Überblick erschwert. Wir geben Euch deshalb ein paar der wichtigsten Tipps für den Umgang mit der Kamera des HTC One M9 an die Hand. Damit werden aus guten Schnappschüssen garantiert noch bessere.

Auf die Belichtung kommt es an

Generell erfolgt die Einstellung von Fokus und Belichtung beim HTC One M9 automatisch. Wenn ein Bild jedoch unterbelichtet zu sein scheint oder auch im Sucher als zu dunkel angezeigt wird, dann tippt auf einen Teil des Bildes, der sich im Schatten befindet. Im umgekehrten Fall, also falls ein Motiv überbelichtet zu sein scheint, müsst Ihr auf ein gut beleuchtetes Objekt im Bild tippen. Anschließend fokussiert Ihr auf ein Objekt, das über einen neutralen Farbton verfügt. Dadurch erzeugt Ihr eine ausgeglichene Belichtung. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass das Antippen eines anderen Objektes den Fokus Eures Motivs ändern kann.

Spezialfall HDR

Sollten sich Teile des Bildes im Schatten und andere im Hellen befinden, dann könnt Ihr die HDR-Funktion benutzen, um mehrere Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtung zu machen. Diese werden anschließend zu einer einzigen Aufnahme zusammengefügt. Bei der Verwendung von HDR müsst Ihr allerdings darauf achten, dass Ihr Euer HTC One M9 absolut ruhig haltet. Am besten legt Ihr es zum Fotografieren auf eine ebene Unterlage oder nutzt ein Objektiv.

Mut zum Zoom

Mit der 20-Megapixel-Kamera des HTC One M9 könnt Ihr ruhigen Gewissens den digitalen Zoom für Eure Fotos benutzen. Mithilfe des Zooms bringt Ihr zwar nicht unbedingt mehr Details ans Licht, jedoch lässt sich das Bild leichter gestalten. Neben dem Zoom-Regler gibt es zudem auch die Möglichkeit, den Zoom über die Lautstärketaste zu benutzen. Geht dafür über "Einstellungen | Allgemeine Einstellungen | Lautstärke-Taste Optionen" und aktiviert hier die Option "Zoom".

Fokus und Schärfe machen den Unterschied

Der Autofokus des HTC One M9 leistet die besten Dienste, wenn sich das Motiv, das Ihr aufnehmen wollt, nicht allzu sehr bewegt. Zum Ändern des Fokus müsst Ihr im Sucher auf das jeweilige Motiv tippen, das fokussiert werden soll. Sollte sich das Objekt bewegen, dann haltet es im Sucher gedrückt. Dadurch ist der Fokus gesperrt. In den Kamera-Einstellungen könnt Ihr bereits im Vorfeld die Schärfe für Eure Aufnahme festlegen. Alternativ geht das natürlich auch manuell in der Bildbearbeitung. Es empfiehlt sich dabei, eher ein verschwommenes Bild zu schärfen als die Schärfe zu verringern.

Allgemeine Tipps

Wenn Ihr ein Foto aufgenommen habt, dann könnt Ihr im Anschluss die Helligkeit, den Kontrast und weitere Einstellungen in der Bildbearbeitung ganz nach Euren Wünschen anpassen. Sättigung, Schärfe und Kontrast lassen sich wiederum auch schon vor der Aufnahme konfigurieren, indem Ihr in den Kamera-Einstellungen auf "Bildanpassungen" tippt.

Um ein Motiv besser zu erfassen oder auch die Bildkomposition zu verbessern, solltet Ihr in den Kamera-Einstellungen auf "Raster" tippen. Falls Ihr ein Foto unter einer Glühlampe oder Neonröhre schießen wollt, dann kann es vorkommen, dass die Farben nicht richtig erscheinen. In diesem Fall müsst Ihr auf "AWB" tippen, um die Einstellung für den Weißabgleich auszuwählen. Überprüft dafür das Bild im Sucher und stellt die jeweils passende Option ein.

Zusammenfassung

  • Achtet darauf, dass Euer Motiv nicht über- oder unterbelichtet ist
  • Haltet das HTC One M9 absolut ruhig bei der Nutzung des HDR-Modus
  • Nutzt den digitalen Zoom, um Euer Bild besser gestalten zu können
  • Der Autofokus funktioniert am Besten bei Motiven, die sich wenig bewegen
  • Tippt auf "Raster", um Eure Bildkomposition zu verbessern

Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !10Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Naja !10Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.