Galaxy S10 (Plus) zurücksetzen: Da müsst ihr tun

Das Zurücksetzen des Systems funktioniert bei den drei Modellen der S10-Reihe gleich
Das Zurücksetzen des Systems funktioniert bei den drei Modellen der S10-Reihe gleich(© 2019 CURVED)

Ihr könnt das Samsung Galaxy S10 auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Das ist etwa dann sinnvoll, wenn das Smartphone zum Beispiel nicht mehr auf Berührungen reagiert und ständig abstürzt. Wann das genau nötig ist, wie dies funktioniert und warum ihr vorher den abgesicherten Modus ausprobieren solltet, erfahrt ihr in diesem Ratgeber.

Wann ein Zurücksetzen sinnvoll ist

Manchmal reagiert ein Smartphone nicht so wie es soll: Das Handy ruckelt, wenn ihr scrollt oder Videos abspielt, Apps stürzen ständig ab oder das komplette Gerät quittiert kurzzeitig den Dienst. Das Galaxy S10 (Plus) und das Galaxy S10e unterscheiden sich da nicht von anderen Smartphones und können ebenso von solchen Problemen betroffen sein. Manchmal lassen sich die Fehler mit einem Neustart, einem Software-Update oder dem Entleeren der Cache-Partition rasch beheben.

Hilft das alles nicht, könnt ihr die Fehlersuche im "Sicheren Modus" vertiefen. Was ihr hier tun könnt, erklären wir euch weiter unten etwas genauer. Wenn auch das euer Problem nicht löst, hilft unter Umständen, das Samsung Galaxy S10 zurückzusetzen. Dies sollte also eure letzte Option sein, da ihr dadurch alle Daten auf dem Smartphone löscht.

Auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Wechselt in die "Einstellungen" und geht dort auf "Allgemeine Verwaltung". Tippt auf "Zurücksetzen" und wählt "Auf Werkseinstellungen zurücksetzen" aus. Durch dieses Vorhaben werden alle Daten auf eurem Smartphone (einschließlich Dateien und heruntergeladene Apps) gelöscht. Eine entsprechende Warnung blendet euch euer Handy folglich auch ein.

Wir empfehlen entsprechend, vorher ein Backup zu erstellen. Sofern ihr den Schritt vollziehen wollt, scrollt ihr nach ganz unten und tippt auf "Zurücksetzen". Der Neustart eures Galaxy S10 dauert nun beim ersten Mal etwas länger als gewohnt.

Es kann auch vorkommen, dass euer Smartphone nicht einmal mehr ordnungsgemäß startet, sodass ihr es gar nicht mehr durch die Menüführung schafft. Für solche Fälle verfügt Android über ein Notfallbetriebssystem: Wenn das Gerät ausgeschaltet ist, haltet ihr den Powerbutton sowie die Bixby- und Lauter-Taste gedrückt bis euch Android in den Recovery Modus schickt. In diesem könnt ihr euer Gerät über "wipe data/factory reset" zurücksetzen und über "reboot system now" wieder hochfahren. Ihr navigiert mit den Lautstärke-Tasten und führt einen Befehl mit dem Powerbutton aus.

Der Bixby-Button befindet sich unterhalb der Lautstärketasten. Ihr könnt den Recovery-Modus also leichter starten, wenn ihr zwei Hände zum Halten der Tasten nutzt(© 2019 CURVED)

Abgesicherten Modus starten

Bevor ihr euer Smartphone auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, könnt ihr euch aber auch noch ein letztes Mal auf die Fehlersuche begeben. Vielleicht ist das Löschen aller Daten gar nicht nötig. Wechselt dafür in einen sogenannten "abgesicherten Modus". Aktiviert ihr diesen, startet euer Smartphone neu und führt nur Anwendungen aus, die bereits ab Werk vorinstalliert waren.

Und so kommt ihr in den Modus: Drückt den Powerbutton für einige Sekunden. Haltet euren Finger anschließend so lange auf "Ausschalten" gedrückt, bis sich das Icon in "Sicherer Modus" verwandelt. Das Samsung Galaxy S10 fährt neu hoch und ihr seht links unten am Wasserzeichen, dass ihr nun in jenem Modus seid. Zudem gibt es oben in den Benachrichtigungen eine Info, über die ihr diesen auch wieder verlassen könnt.

Sollte das zuvor fehlerhafte System im abgesicherten Modus problemlos funktionieren, bedeutet dies: Die Ursache der Probleme ist womöglich eine der nachträglich installierten Apps. Dies würde die Fehlersuche erheblich einschränken. Löscht nun Anwendungen, die ihr als Verursacher vermutet. Treten die Probleme weiterhin auf, könnte die Firmware des Galaxy S10 selbst die Ursache sein – und ein kompletter Reset wäre naheliegender.

Zusammenfassung

  • Sofern möglich erstellt ihr ein Backup, um eure Daten zu sichern
  • Ihr setzt euer Galaxy S10 über "Einstellungen | Allgemeine Verwaltung | Zurücksetzen | Auf Werkseinstellungen zurücksetzen" zurück. Damit löscht ihr alle persönlichen Daten (Bilder, Videos und Co.) sowie Apps vom Smartphone
  • Alternativ schaltet ihr euer Handy aus und haltet den Powerbutton sowie die Bixby- und Lauter-Taste gedrückt, bis euch Android in den Recovery Modus schickt
  • Im Recovery-Modus navigiert ihr mit den Lautstärketasten und bestätigt mit dem Powerbutton
  • Wählt "wipe data/factory reset" und dann "reboot system now" aus
  • Wer zunächst noch auf Fehlersuche gehen möchte, geht in den abgesicherten Modus. In diesem laufen nur werkseitig installierte Apps
  • Haltet die Power-Taste kurz gedrückt, und anschließend mit dem Finger solange auf Ausschalten", bis "Sicherer Modus" auftaucht

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10: Das Update auf Android 10 ist da
Francis Lido
UPDATEHer damit10Android 10 rollt aktuell für das Galaxy-S10-Lineup aus
Jetzt ging alles doch ganz schnell: Samsung Galaxy S10, S10+ und S10e erhalten in Deutschland derzeit das Update auf Android 10.
Android 10 für Galaxy S10 und Note 10: Dauert alles doch viel länger?
Francis Lido
Erhält das Galaxy S10 (Plus) Android 10 erst im Januar 2020?
Kommt Android 10 doch nicht mehr dieses Jahr für Galaxy S10 und Note 10? Laut Samsung müssen wir noch länger warten.
Galaxy S10 Lite: Samsung bestä­tigt güns­ti­ges S10
Lars Wertgen
Das Galaxy S10 Lite wird wohl ein Design-Hybrid aus Galaxy S10+ (Foto) und Galaxy S9+
Es ist sozusagen amtlich: Das Galaxy S10 Lite kommt schon bald auf den Markt. Die Spezifikationen erinnern stark an ein das Top-Modell der A-Serie.