Offizieller Vertriebspartner für O2 Logo
&
Blau Logo
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

Samsung Galaxy S22 vs. iPhone 13: Welches ist besser?

Galaxy S22 vs iPhone 13
Kann sich das Galaxy S22 gegen das iPhone 13 durchsetzen? (© 2022 CURVED )
19

Mit dem Galaxy S22 (zum Test) greift Samsung nicht zuletzt den ewigen Konkurrenten aus Kalifornien an. Der schickt mit dem iPhone 13 ein durchweg gelungenes Modell ins Rennen. Wer kann die nächste Runde Samsung vs. Apple für sich entscheiden? In unserem Vergleich erfahrt ihr es.

Inhaltsverzeichnis

Jahr für Jahr werfen alle Hersteller ihre aktuellen Flaggschiffe auf den Markt und müssen sich ständig gegen große Konkurrenz durchsetzen. Seit einer gefühlten Ewigkeit heißt der Kampf vor allem Samsung gegen Apple. Die haben jeweils ein starkes Standard-Modell ihrer Flaggschiff-Reihen am Start: das Galaxy S22 und das iPhone 13 (hier mit Vertrag). In einigen Bereichen ähneln sich beide stark, in anderen lassen sich dann doch Unterschiede zwischen den Top-Smartphones feststellen. Welche das sind und welches Modell für wen das richtige ist, klären wir in unserem Vergleich Galaxy S22 vs. iPhone 13.

 

Technische Daten: Galaxy S22 vs. iPhone 13

Zunächst widmen wir uns den Datenblättern beider Smartphones. Denn auch wenn ein Vergleich von einem iPhone und einem Samsung-Handy (hier mit Vertrag) vor allem einen Praxisbezug erfordert, lässt sich so schon die ein oder andere Tendenz aufzeigen oder begründen. So lässt sich zunächst feststellen, welche Hardware Samsung bzw. Apple im jeweiligen Fall in den Ring wirft. Im Anschluss werden wir dann sehen, was die Hersteller daraus gemacht haben.

Galaxy S22: Technische Daten
  • Display: 6,1 Zoll AMOLED (2340 x 1080 Pixel, 120 Hertz)
  • Hauptkamera: 50 MP Weitwinkel, 12 MP Ultraweitwinkel, 10 MP Tele
  • Frontkamera: 10 MP Weitwinkel
  • Chip: Samsung Exynos 2200
  • Speicher: 8 GB RAM, 128 oder 256 GB Datenspeicher
  • Akku: 3700 mAh (Aufladen: 25 Watt per Kabel, 15 Watt via Qi)
  • Abmessungen: 146 x 70,6 x 7,6 mm
  • Gewicht: 167 Gramm
iPhone 13: Technische Daten
  • Display: 6,1 Zoll OLED (2532 x 1170 Pixel, 60 Hertz)
  • Hauptkamera: 12 MP Weitwinkel, 12 MP Ultraweitwinkel
  • Frontkamera: 12 MP Weitwinkel
  • Chip: Apple A15 Bionic
  • Speicher: 4 GB RAM, 128, 256 oder 512 GB Datenspeicher
  • Akku: 3240 mAh (Aufladen: 20 Watt per Kabel, 15 Watt via MagSafe, 7,5 Watt via Qi)
  • Abmessungen: 146,7 x 71,5 x 7,7 mm
  • Gewicht: 173 Gramm

Beim Betrachten der technischen Daten fällt auf, dass wir es mit zwei sehr ähnlichen Geräten zu tun haben. Vor allem die Ähnlichkeit bei Größe und Gewicht sind so stark, wie wohl noch nie zuvor bei den aktuellen Flaggschiffen der beiden Traditionshersteller. So unterscheiden sich das Galaxy S22 und das iPhone 13 dahingehend nur marginal, was wohl nur bei einem direkten Vergleich von Hand zu Hand auffallen dürfte – wenn überhaupt.

Unsere Empfehlung

Galaxy S22 5G Schwarz Frontansicht 1
100 € Cashback
Samsung Galaxy S22 5G
+ o2 Free M 20 GB
  • 100 € Cashback-Vorteil(Auszahlung 4 Wochen nach Aktivierung)
  • 20 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
  • Allnet Telefon & SMS Flatrate (in alle deutsche Netze)
mtl./36Monate: 
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Display: Wer braucht 120 Hertz?

Die Frage lässt sich schnell beantworten: niemand wirklich. Für die Funktion eures Smartphones ist eine erhöhte Bildwiederholfrequenz nicht wichtig. Das große Aber: Es fühlt sich verdammt gut an, mit 120 Hertz durch Menüs zu wischen und zu zocken. Gerade Anwendungen mit vielen Animationen profitieren enorm von der hohen Hertz-Zahl. Alles fühlt sich einen Tick geschmeidiger an.

Es sollte allerdings erwähnt werden, dass vor allem Android-Handys von dieser Technik profitieren. Nicht falsch verstehen: Die Bedienung auf dem 120-Hertz-Display mit "Pro Motion"-Technik im iPhone 13 Pro (hier mit Vertrag) fühlt sich zum Beispiel spürbar besser als beim iPhone 13. Allerdings hat iOS bereits in der Vergangenheit für ein sehr angenehmes Bediengefühl gesorgt – auch bei 60-Hertz-Displays.

iPhone 13 Test Display
Das Display des iPhone 13 kommt mit satten Farben (© 2021 CURVED )

Da die Auflösung der beiden OLED-Displays im Galaxy S22 und iPhone 13 nahezu identisch ist und auch Farben, Helligkeit und Kontraste in beiden Fällen überzeugen, geht der Punkt dennoch an Samsung. Die erhöhte Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz sorgt im Zweifel einfach für das noch bessere Bediengefühl.

Kamera: Hohes Niveau auf beiden Seiten

In Sachen Kamera unterscheidet sich die verbaute Hardware beider Modelle wohl am deutlichsten. Die Hauptkamera des Galaxy S22 (hier mit Vertrag) kommt mit drei verbauten Linsen. Neben dem 50 MP starken Hauptsensor und dem mit 12 MP auflösenden Ultraweitwinkel fällt vor allem die Telelinse auf. Die sorgt für einen echten optischen Zoom und lässt detailreiche Fotos ohne Bíldverluste auch bei dreifacher Vergrößerung zu.

Dieses Feature fehlt beim iPhone 13, das keine Telelinse verbaut hat. Natürlich lässt sich mit dem Apple-Smartphone trotzdem zoomen – allerdings nur digital. Dadurch leidet die Qualität der Schnappschüsse bei höheren Zoomstufen recht schnell. Apple bietet eine Telelinse mit echtem optischem Zoom nur in seinen Pro-Modellen. Wer also viel Wert auf diese Technik legt, sollte entweder zum Galaxy S22 oder iPhone 13 Pro bzw. iPhone 13 Pro Max (zum Test) greifen.

iPhone 13 Test Kamera 3
Die Kamera des iPhone 13 kommt "nur" mit zwei Linsen (© 2021 CURVED )

Darüber hinaus lassen sich in beiden Fällen tolle Fotos sowohl bei Tag als auch bei Nacht schießen. Was im Jahre 2022 mit aktuellen Top-Smartphones möglich ist, ist schlichtweg beeindruckend. Im Bereich Videoperformance hat das iPhone 13 (zum Test) leicht die Nase vorn. Auch wenn mit dem Galaxy S22 8K-Auflösung möglich ist – was beim iPhone 13 fehlt – überzeugt das aktuelle Standardmodell von Apple mit gewohnt sehr guter Stabilisierung und einem schnellen Autofokus.

Leistung: Samsung vs. Apple

Zunächst einmal lässt sich sagen, dass beide Geräte durchweg sehr gut performen. Das liegt nicht zuletzt an Android 12 auf dem Galaxy S22 und iOS 15 auf dem iPhone 13. Beiden Kombinationen merkt man an, dass die Hersteller mittlerweile auf viele Jahre an Tüfteleien und Optimierungen zurückblicken können. So kommt es nur sehr selten bis gar nicht vor, dass es auf dem Galaxy S22 oder iPhone 13 zu Wartezeiten oder Rucklern kommt: Apps öffnen zackig, 3D-Games laufen flüssig und auch die Bearbeitung von Foto- und Videomaterial klappt fix.

Nichtsdestotrotz kann man die jeweilige Performance nochmal untereinander vergleichen. Dabei fällt auf, dass das iPhone 13 mit dem verbauten Apple-A15-Chip nochmal einen Tick schneller unterwegs ist als das Galaxy S22 mit Exynos 2200. Das zeigen auch die Benchmark-Ergebnisse von Geekbench: Hier erreicht der Exynos 2200 durchschnittlich 1221 Punkte im Single-Core- und 3539 Punkte im Multi-Core-Test. Dagegen schafft Apples A15 1743 Punkte im Single-Core- und 4729 Punkte im Multi-Core-Test. Das iPhone 13 bringt also mehr Leistungsreserven mit, die den meisten Nutzern im Alltag allerdings nicht auffallen dürften.

Unsere Empfehlung

iPhone 13 Schwarz Frontansicht 1
Apple iPhone 13
+ o2 Free M Boost 40 GB
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
  • Connect Funktion (Vertrag mit bis zu 10 SIM-Karten nutzen)
mtl./36Monate: 
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Akku: Die gleichen Schwächen?

Schaut man sich die Rohdaten der verbauten Batterien an, hat das Galaxy S22 mit 3700 mAh leicht die Nase vorn. Apple verbaut im iPhone 13 nämlich "nur" einen 3240 mAh starken Akku. Letzterer ist allerdings auch der größte Akku, der jemals in einem Standard-iPhone verbaut wurde. Nur die Pro- und Pro-Max-Modelle kommen mit noch mehr Reserven daher, müssen aber gleichzeitig auch mehr Displayfläche bedienen.

Der kleine Unterschied in der Kapazität wird durch eine bessere Optimierung von Apple aufgeholt. Das Zusammenspiel von Hard- und Software klappt beim US-Riesen einfach gewohnt gut. Das iPhone 13 hat gegenüber dem Vorgängermodell die Akkulaufzeit nochmal deutlich ausgebaut und bietet so ausreichend Reserven für mindestens einen Tag bei regelmäßiger Nutzung. Gleiches gilt auch für das Galaxy S22. Allerdings lässt sich dahingehend auch feststellen, dass andere Hersteller in vielen Fällen schon weiter sind.

Galaxy S22 Vergleich Kamera Design
Das Galaxy S22 (links) bietet weniger Ladepower als seine Geschwister (© 2022 CURVED )

Das gilt auch für die Geschwindigkeit, mit der die Akkus wieder aufgeladen werden. Apple klebt bei 20 Watt Ladegeschwindigkeit per Lightning-Kabel fest. Das ist unter allen High-End-Modellen der langsamste Standard. So dauert es circa 1,5 Stunden, um das iPhone 13 komplett aufzuladen. Beim Galaxy S22 geht das mit bis zu 25 Watt zwar etwas schneller, aber auch hier kann man nicht mit der Top-Konkurrenz mithalten. Xiaomi und Co. haben längst 65 oder mehr Watt zum Standard ausgerufen.

Preis: Wer ist günstiger?

Samsung hat sich dazu entschieden, das Galaxy S22 in der kleinsten Konfiguration 50 Euro günstiger als das iPhone 13 anzubieten. Das ist ein kluger Schachzug, der nicht zum ersten Mal auffällt. Schon in der Vergangenheit ließ sich beobachten, dass der südkoreanische Hersteller sicherzugehen scheint, dass man diesen kleinen Tick günstiger als Apple ist. Das klappt besonders gut bei Konfigurationen mit mehr Datenspeicher. Während sich Apple jeden weiteren GB fast einen Euro kosten lässt, sind es bei Samsung nicht mal 50 Cent.

iPhone 13 Preise und Farben
  • Preise: 128 GB für 899 Euro, 256 GB für 1019 Euro, 512 GB für 1249 Euro
  • Farben: Rosé, Blau, Mitternacht, Polarstern, (PRODUCT)RED
Galaxy S22 Preise und Farben
  • Preise: 128 GB für 849 Euro, 256 GB für 899 Euro
  • Farben: Phantom White, Phantom Black, Green, Pink Gold
  • Farben (nur im Samsung-Shop): Graphite, Cream, Sky Blue, Violet

Fazit: Galaxy S22 vs. iPhone 13

So nah waren sich die beiden Standard-Flaggschiffe von Samsung und Apple selten. So sind beide Modelle beinahe exakt gleich groß und schwer. Darüber hinaus sind Performance, Kamera, Display, Akku und Ladezeit auf einem sehr ähnlichen Niveau. Die Vorteile, die das Galaxy S22 bei Kamera und Display erarbeitet, holt das iPhone 13 mit besserer Software und Performance wieder raus.

Letztendlich heißt es also auch 2022: Die Entscheidung beim Duell Galaxy S22 vs. iPhone 13 ist eine Glaubensfrage. Seid ihr bereits im Android-Universum, ergibt wohl das Samsung-Modell mehr Sinn, seid ihr bereits Apple-Jünger, solltet ihr zum iPhone 13 greifen. Braucht ihr mal ein wenig Abwechslung, könntet ihr auch ohne Bedenken die Seiten wechseln. Der Umstieg dürfte noch nie so einfach gewesen sein.

Deal Galaxy S22 Ultra 5G Burgunder Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal Galaxy S22+ 5G Roségold Frontansicht 1
100 € Cashback
Samsung Galaxy S22 Plus 5G
+ o2 Free M 20 GB
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema