Galaxy S7 Edge: Tricks zur Nutzung der Display-Kanten

Supergeil !34
Samsung Galaxy S7 edge
Samsung Galaxy S7 edge(© 2016 CURVED)

Das Samsung Galaxy S7 Edge besitzt ein auffälliges wie praktisches Alleinstellungsmerkmal: gekrümmte Bildschirm-Seitenkanten. Sie verleihen dem Topmodell nicht nur ein charakteristisches Äußeres, sondern auch einige Zusatzfunktionen. Was die Displayränder können und wie Ihr sie konfiguriert, erfahrt Ihr in diesem Ratgeber – die sogenannten Seitenpaneele lassen sich nämlich auf vielfältige Weise Euren Bedürfnissen anpassen.

Seitenbildschirm einrichten

Im Wesentlichen stellen die "Edges" zusätzliche Seitenmenüs für das Galaxy S7 Edge dar – mit einem Wisch öffnet Ihr sie und erhaltet Zugriff auf weitere Funktionen wie Apps, Kontakte und sonstige Hilfsmittel wie die Taschenlampe. Um die Seitenpaneele zu konfigurieren, öffnet den Pfad "Menü | Einstellungen | Seitenbildschirm". Dort könnt Ihr nun festlegen, welche Funktionen für die Bereiche aktiviert sein sollen. Zur Wahl steht neben den Paneelen selbst noch "Seiten-Feeds" und "Seitenlicht".

Seitenlicht

Beim Seitenlicht handelt es sich um Benachrichtigungen auf den gekrümmten Seitenrändern des Galaxy S7 Edge. Ihr könnt so beispielsweise festlegen, ob eine Hinweis aufleuchten soll, sobald ein Anruf eingeht. Liegt Euer Gerät dann mit dem Bildschirm nach unten auf einem Tisch, seht Ihr trotzdem, wenn Euch jemand anruft.

Tippt im Menü auf "Seitenlicht", um die Option für eine "Schnelle Antwort" zu öffnen. Aktiviert sie und Ihr könnt eine kurze Textnachricht voreinstellen. Werdet Ihr dann angerufen und Ihr könnt nicht herangehen, dann haltet den Pulssensor zwei Sekunden lang gedrückt, um den Anruf mit der eingegebenen Nachricht abzulehnen.

Paneele

Wenn Ihr die Paneele aktiviert habt, seht Ihr rechts oben am Bildschirmrand des Galaxy S7 Edge einen dünnen grauen Streifen. Tippt darauf und wischt von rechts nach links, um die Leiste auszufahren. Im zuvor erwähnten Einstellungsmenü legt Ihr fest, welche Informationen hier angezeigt werden sollen. Bis zu neun Paneele haben hier Platz.

Zur Wahl stehen beispielsweise besonders wichtige Kontakte, tägliche News, der Schnellzugriff auf Apps und sogar Verknüpfungen – etwa mit einem Fotoalbum. Pro Paneel könnt Ihr bis zu fünf Slots belegen.

Seiten-Feeds

Die Seiten-Feeds des Galaxy S7 Edge wiederum versorgen Euch mit Kurzinformationen, ohne dass Ihr dafür den gesamten Bildschirm aktivieren müsst. Das spart Energie und geht unter Umständen schneller von der Hand. In den Einstellungen könnt Ihr wie bei den Paneelen festlegen, welche Seiten-Feeds angezeigt werden sollen. Dazu gehören unter anderem ein Schrittzähler, eingehende SMS, Sportergebnisse oder der Wetterbericht.

Um die Seiten Feeds anzuzeigen, wischt Ihr mit dem Finger einmal über den Seitenbildschirm Eures Galaxy S7 Edge und wieder zurück. Durch Wischen nach oben oder unten wechselt Ihr den Feed, wenn Ihr mehr als einen ausgewählt habt.

 Zusammenfassung:

  • Unter "Menü | Einstellungen | Seitenbildschirm" findet Ihr alle relevanten Optionen, um das Exklusiv-Feature Eures Galaxy S7 zu konfigurieren
  • Mit aktiviertem Seitenlicht leuchten die Displaykanten des Smartphones bei eingehenden Anrufen oder Nachrichten
  • Seiten-Paneele könnt Ihr über eine Lasche am rechten Bildschirmrand öffnen, um einen Schnellzugriff auf zuvor in den Einstellungen festgelegte Verknüpfungen zu erhalten, etwa wichtige Kontakte oder Apps
  • Seiten-Feeds öffnet Ihr, indem Ihr über die Seitenkante hin- und herwischt. Sie zeigen Euch Informationen wie den Wetterbericht, SMS oder Sportergebnisse an

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 naht: Ausver­kauf des Nike+-Modells
Guido Karsten3
Die Apple Watch Nike+ erscheint womöglich schon bald in einer neuen Ausführung
Nike hat den Preis seines aktuellen Apple-Watch-Modells deutlich gesenkt. Das könnte auf einen baldigen Release des Nachfolgers hindeuten.
Nokia 8 im Vergleich mit OnePlus 5, HTC U11 und Galaxy S8
Jan Johannsen1
Supergeil !9Galaxy S8, OnePlus 5 und HTC U11 im Vergleich mit dem Nokia 8.
Niedriger Preis, Top-Ausstattung: Das Nokia 8 hält locker mit anderen Top-Smartphones mit. Der Vergleich mit dem HTC U11, OnePlus 5 und Galaxy S8:.
Android O: Google star­tet Count­down zum fina­len Release
Marco Engelien
UPDATEGoogle enthüllt die finale Version von Android O am 21. August.
Der Countdown für Android O läuft. Sprichwörtlich. Denn Google hat eine Webseite erstellt, die die Stunden bis zum Release des Systems herunter zählt.