Google Nexus 5: SIM-Karte einlegen und los geht's!

Der SIM-Karten-Slot befindet sich beim Nexus 5 an der Seite des Gehäuses
Der SIM-Karten-Slot befindet sich beim Nexus 5 an der Seite des Gehäuses(© 2014 CURVED)

Google Nexus 5 mit einer SIM-Karte ausstatten: Für den vollen Funktionsumfang des Smartphones ist eine SIM-Karte erforderlich, damit das Gerät eine Verbindung zum Mobilfunknetz Eures Anbieters herstellen kann. Das Einlegen der SIM-Karte in das Google Nexus 5 ist auch beim ersten Mal nicht schwer. Hier erfahrt Ihr, welche Schritte dafür erforderlich sind und was Ihr beachten solltet.

SIM-Karte im Micro-Format

Für das Google Nexus 5 benötigt Ihr eine Micro-SIM-Karte. Das Micro-Format ist größer als das der Mini-SIM-Karten, aber kleiner als das der Nano-SIM-Karten. Wenn Ihr eine Mini-SIM-Karte im Nexus 5 verwenden wollt, könnt Ihr diese mithilfe einer Schablone auf das richtige Format zurechtschneiden. Schablonen für diesen Zweck findet Ihr im Internet zum Download. Um eine Nano-SIM-Karte verwenden zu können, braucht Ihr einen geeigneten Adapter – einen solchen könnt Ihr im Fachhandel erwerben.

Den Karten-Schacht öffnen

Bevor Ihr den Schacht für die SIM-Karte öffnet, solltet Ihr das Nexus 5 sicherheitshalber zunächst ausschalten. Der SIM-Karten-Schacht befindet sich beim Nexus 5 unterhalb des Power-Buttons auf der rechten Seite des Gehäuses, wenn Ihr auf das Display schaut. Im Lieferumfang befindet sich ein Werkzeug zum Öffnen des Schachts – dieses führt Ihr in die kleine danebenliegende Öffnung ein. Alternativ könnt Ihr auch eine Büroklammer oder eine stumpfe Nadel verwenden. Drückt vorsichtig hinein, bis die Halterung für die SIM-Karte ausgeworfen wird.

Die SIM-Karte in das Smartphone einlegen

Beim Herausnehmen der Halterung solltet Ihr darauf achten, dass Ihr diese nicht verdreht. Legt die Micro-SIM-Karte so in die Halterung hinein, dass die goldenen Kontakte der Karte nach unten zeigen – denn nur so kommt eine Verbindung der Karte zum Gerät zustande. Anschließend schiebt Ihr die Halterung in das Nexus 5 zurück und schaltet das Smartphone wieder ein. Nun könnt Ihr Euch mit der zur SIM-Karte passenden PIN Eures Anbieters einloggen und alle Funktionen des Nexus 5 nutzen, die Euer Vertrag vorsieht.

Zusammenfassung

  • Für das Nexus 5 braucht Ihr eine Micro-SIM-Karte
  • SIM-Karten in anderen Formaten könnt Ihr durch zurechtschneiden oder einem geeigneten Adapter aus dem Fachhandel anpassen
  • Schaltet das Nexus 5 aus
  • Öffnet den SIM-Karten-Schacht mit dem dafür vorgesehenen Werkzeug
  • Nehmt die Halterung heraus, ohne sie zu verdrehen
  • Legt die SIM-Karte mit den goldenen Kontakten nach unten hinein
  • Schiebt die Halterung in das Gerät zurück und schaltet es ein
  • Nun könnt Ihr Euch anmelden und alle Funktionen nutzen
Weitere Artikel zum Thema
Nexus 5, Next­bit Robin und Co.: Cyano­genMod 14.1-Night­lies erschie­nen
Michael Keller
Supergeil !10Dank CyanogenMod 14.1 bleibt das Nexus 5 nicht bei Marshmallow stehen
CyanogenMod 14.1 ist als Nightly für eine Vielzahl an Geräten erhältlich – und bringt Nougat-Features auf ältere Smartphones wie das Nexus 5.
Nexus 5 und Co. erhal­ten Sicher­heits­up­date für August – Laut­stärke-Bug weg
Michael Keller1
Her damit !9Das Nexus 5 erhält mit dem aktuellen Sicherheitsupdate auch einen Bugfix
Google hat für seine Nexus-Geräte bereits das Sicherheitsupdate für August 2016 veröffentlicht. Auf dem Nexus 5 wird damit auch ein Bug ausgeräumt.
Nexus 5: Audio-Bug soll durch Update "bald" beho­ben werden
Michael Keller
Her damit !7Das Nexus 5 soll schon bald ein weiteres Update erhalten
Das letzte Sicherheitsupdate hat beim Nexus 5 zu Audio-Problemen geführt. Nun will Google mit einer weiteren Aktualisierung nachbessern.