Google Now: 38 nützliche Sprachbefehle für den Android-Assistenten

"Ok, Google". Mit diesem Sprachbefehl könnt Ihr Eurer Android-Smartphone Euch Arbeit abnehmen lassen. Aber welche Befehle versteht Google Now überhaupt? Wir haben 38 Tipps für Euch zusammengetragen.

Wohlgemerkt: Unter Android M wird Googles Sprachassistent Google Now noch schlauer. Heißt: Euer Androide versteht Informationen kontextsensitiver. Das heißt wiederum: Hört Ihr gerade einen Song von Skrillex, reicht als Frage: "Wie heißt er mit richtigem Namen?" Schon erfahrt Ihr, wie der Dubstep-DJ tatsächlich heißt.

Doch schon jetzt beherrscht Google Now viele Befehle, auch wenn der Sprachassistent längst nicht so unterhaltsam ist wie Apples Siri. Dafür punktet der Google-Dienst, wenn es um Datenbankanfragen geht. Wichtig: Für einige Befehle sollte das GPS eingeschaltet sein, andere wollen auf Kontakte zugreifen und benötigen dafür Eure Freigabe.

Wenn Ihr den vollen Umfang der Sprachsteuerung unter Android nutzen wollt, muss mindestens Android 4.1 auf Eurem Smartphone oder Tablet vorhanden sein – und das Feature natürlich aktiviert. Mit älteren Versionen ist allerdings auch schon einiges möglich. Doch generell gilt: Um alle Features nutzen zu können, solltet Ihr die aktuellste Android-Version installiert haben.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun Lade­sta­tio­nen für Elek­tro­au­tos an
Lars Wertgen
Google Maps unterstützt nun die Suche nach Ladestationen für Elektrofahrzeuge
Google Maps hilft euren Elektrofahrzeugen auf dem Weg zu neuer Energie: Die App zeigt nun gezielt Ladestationen an.
Pixel 3 XL in Einzel­tei­len: Das steckt in dem Google-Smart­phone
Michael Keller
Das Google Pixel 3 XL ist offenbar nur schwer zu reparieren
Das Team von iFixit hat das Pixel 3 XL auseinander genommen. Für Hobby-Bastler ist das Google-Smartphone demnach eine Herausforderung.
OnePlus 5 und 3: Update auf Android Pie verspä­tet sich
Michael Keller
Das OnePlus 5T wurde mit Android Nougat in Version 7.1.1 ausgeliefert
Android Pie kommt offenbar später: Besitzer von OnePlus 5/5T und OnePlus3/3T müssen weiter auf das Update warten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.