Honor 8 Kamera: Tipps für bessere Fotos

Supergeil !7
Honor 8
Honor 8(© 2016 CURVED)

Das Honor 8 bietet viel Kamera für den Preis eines Mittelklasse-Smartphones. Doch auch wenn das Gerät eine Dual-Kamera mitbringt, ist das allein noch kein Garant für gelungene Fotos. Wir geben Euch daher im Folgenden einige Tipps, damit Euch Aufnahmen besser gelingen, sei es im Urlaub am Strand, im Restaurant oder in der Disco.

Achtung vor dem Beauty-Modus

Bevor Ihr Eure ersten Fotos macht, ein Hinweis: Die Einstellungen für die Hauptkamera sind unabhängig von denen für die Selfie-Linse. Eine Ausnahme stellt allerdings der Beauty-Modus dar: Wischt von der linken Seite in das Bild, um das Menü zu öffnen. Ist der Beauty-Modus aktiviert, dann glättet die Software Haut automatisch, Haare oder eine Brille bleiben jedoch unangetastet. Der Effekt selbst kann jedoch auffällig sein und zu künstlich wirkenden Ergebnissen führen. Deaktiviert ihn daher lieber, wenn Ihr ein möglichst natürliches Bild von Menschen haben möchtet.

Wide Aperture Modus: Variable Schärfe

Eines der besonderen Features des Honor 8 ist der sogenannte Wide Aperture Mode. Die Funktion macht sich die Dual-Kamera zunutze und erlaubt es Euch, die Schärfentiefe nachträglich anzupassen. Ist der Modus aktiviert, dann schießt einfach ein Foto. Bevor Ihr es speichert, könnt Ihr nun nachträglich einen Fokuspunkt wählen, indem Ihr einfach darauftippt. Neben dem fokussierten Objekt erscheint dann ein Slider, mit dem Ihr die virtuelle Blendenöffnung festlegt: Schiebt ihn ganz nach oben und das Bild bekommt eine sehr hohe Schärfentiefe.

Je weiter nach unten der Slider eingestellt ist, desto geringer auch der Bokeh-Effekt. Ihr könnt Fokuspunkt und Schärfentiefe nach Belieben verändern, bevor Ihr die Aufnahme speichert. Denkt daran, dass Hochkant-Fotos nur für bestimmte Fälle geeignet sind, etwa für Facebook. Wollte Ihr im Urlaub Landschaftsfotos machen, dann haltet Euer Honor 8 lieber horizontal. Die Wiedergabe erfolgt ohnehin meist auf TV oder Monitor, deren Ausrichtung ebenfalls horizontal ist.

Nachtmodus

Der Nachtmodus verspricht gute Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen. Das Honor 8 schafft das allerdings nur durch eine sehr lange Belichtungszeit von fünf Sekunden. Ihr solltet das Smartphone bei der Aufnahme also am besten hinlegen oder auf einem Stativ befestigen. Für bewegte Motive eignet sich der Nachtmodus daher kaum.

Selfies

Für Selfie-Freunde hält die Kamera-App des Honor 8 einige praktische Einstellungen bereit. So lässt sich etwa ein Audio-Auslöser konfigurieren: Auf Wunsch genügt es, "Cheese" zu sagen und das Smartphone knipst drauf los. Wahlweise reagiert es auch auf ein lautes Geräusch, ein Klatschen beispielsweise. Ist die Funktion "Lächeln aufnehmen" aktiviert, dann genügt es hingegen, die Mundwinkel hochzuziehen, um den Auslöser zu betätigen. Mit dem Timer legt Ihr wiederum fest, wie lange das Smartphone sich mit der Aufnahme Zeit lässt. Ihr habt die Wahl zwischen keiner Verzögerung, zwei, fünf oder zehn Sekunden.

Zusammenfassung:

  • Der Beauty-Modus des Honor 8 entfernt Hautunregelmäßigkeiten, kann aber zu unnatürlichen Ergebnissen führen; schaltet Ihn am besten standardmäßig aus
  • Der Beauty-Modus gilt für Front- und Hauptkamera
  • Der Wide Aperture Mode erlaubt Euch, einen Fokuspunkt manuell zu setzen und die Schärfentiefe per Slider zu regeln
  • Der Nachtmodus eignet sich aufgrund einer langen Belichtungszeit nicht für bewegte Motive
  • Für Selfies lassen sich im Menü zahlreiche Auslöser festlegen, etwa ein Lächeln, laute Geräusche oder der Sprachbefehl "Cheese"

Weitere Artikel zum Thema
LG G6: Gele­akte Hüllen geben Aufschluss über Design
Michael Keller
Unter der Schutzhülle von Ghostek verbirgt sich offenbar das LG G6
Hüllen-Hersteller Ghostek bietet bereits Zubehör für das LG G6 an – und gewährt uns so bereits einen Blick auf das neue Vorzeigemodell aus Südkorea.
Xiaomi Mi6: Release soll Mitte März statt­fin­den
Michael Keller
Der Nachfolger des Xiaomi Mi5 wird nun für März 2016 erwartet
Die Produktion des Xiaomi Mi6 verzögert sich offenbar geringfügig: Der Release des Top-Smartphones soll neuen Gerüchten zufolge im März stattfinden.
Nokia: Unbe­kann­tes Tablet mit Snap­dra­gon 835 bei GFXBench aufge­taucht
Bereits auf dem MWC könnte Nokia ein Tablet mit Snapdragon 835-Chipsatz vorstellen
Ist ein Nokia-Tablet in der Mache? Ein GFXBench-Datenbankeintrag liefert einen Hinweis auf ein noch unbekanntes Gerät mit Snapdragon 835.