HTC One M8: Die 6 besten Tipps zum Fotografieren

Mit kleinen Tricks zu besseren Fotos mit dem HTC One M8
Mit kleinen Tricks zu besseren Fotos mit dem HTC One M8(© 2014 CURVED)

Mit der Kamera des HTC One M8 lassen sich zweifellos sehr gute Fotos schießen. Wer die Funktionen seiner Kamera-App jedoch genau kennt, kann aus guten Fotos sogar noch bessere machen. Im folgenden Ratgeber verraten wir Euch praktische Tipps, wie Ihr mit dem HTC One M8 den idealen Schnappschuss hinbekommt.

Fokus und Schärfe optimal nutzen

Der Autofokus Eures HTC One M8 funktioniert am besten bei einem Motiv, das sich nicht allzu sehr bewegt. Tippt im Sucher auf den Bereich, den Ihr fokussieren möchtet, wenn der Fokus geändert werden soll. Falls sich das Objekt bewegen sollte, dann geht genauso vor, aber haltet den Finger auf dem Display, statt nur darauf zu tippen. So sperrt Ihr den Fokus.

Die Schärfe eines Bildes könnt Ihr durch Nachbearbeitung in der Alben-App manuell anpassen. Zudem lässt sich die Schärfe vor der Aufnahme eines Fotos auch in den Kameraeinstellungen Eures HTC One M8 verändern. Generell gilt, dass es besser ist, ein verschwommenes Bild zu schärfen, anstatt die Schärfe in einem Bild zu verringern.

Fotos optimal belichten mit dem HTC One M8

Wenn Euer Bild unterbelichtet zu sein scheint, oder im Sucher zu dunkel wirkt, dann tippt auf einen Teil des Bildes, der sich im Schatten befindet. Umgekehrt müsst Ihr auf ein gut belichtetes Objekt im Bild tippen, sofern das Motiv überbelichtet zu sein scheint. Fokussiert Euer HTC One M8 auf ein Objekt mit neutralem Farbton, um eine ausgeglichene Belichtung zu erzielen. Achtet jedoch darauf, dass das Antippen eines anderen Objektes den Fokus vom eigentlichen Motiv verändern kann.

Falls Euer Foto bei der Verwendung der Standardeinstellungen immer noch zu dunkel wirkt, dann wechselt zur Nachtszene. Legt Euer HTC One M8 anschließend auf eine ebene Unterlage, um Verwacklungen zu vermeiden.

Verwendet den HDR-Modus, wenn sich Teile des Bildes im Schatten und andere Teile in hellen Bereichen befinden. Dadurch werden mehrere Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtung angefertigt und anschließend zu einer einzigen Aufnahme zusammengefügt. Achtet darauf, das HTC One M8 ruhig zu halten, wenn Ihr HDR verwendet.

Allgemeine Tipps zum Fotografieren mit dem HTC One M8

Um das Motiv besser erfassen zu können oder die Komposition zu verbessern, tippt in den Kameraeinstellungen auf "Raster". Wenn Ihr in den Kameraeinstellungen auf "Bildanpassungen" tippt, könnt Ihr vor der Aufnahme des Fotos sowohl den Kontrast als auch die Sättigung und die Schärfe anpassen. Kontrast, Helligkeit sowie weitere Einstellungen lassen sich zudem auch nach der Aufnahme in Alben weiterhin bearbeiten.

Zusammenfassung

  • Haltet Objekte im Sucher gedrückt, um den Fokus zu sperren
  • Vor der Aufnahme eines Fotos lässt sich die Schärfe in den Kameraeinstellungen des HTC One M8 einstellen
  • Wirkt ein Motiv bei Benutzung der Standardeinstellungen zu dunkel, dann wechselt in den Nacht-Modus
  • Verwendet den HDR-Modus bei Szenen mit wechselnden Lichtverhältnissen. So werden mehrere Einzelbilder mit unterschiedlicher Belichtung geschossen und zu einem einzigen Bild zusammengefügt
  • Diverse Einstellungen lassen sich nach der Aufnahme in der Alben-App bearbeiten

Weitere Artikel zum Thema
Der Google Assi­stant funk­tio­niert jetzt mit allen kompa­ti­blen Smart­pho­nes
Marco Engelien
Der Google Assistant auf dem OnePlus 3
Der Google Assistant landet auf immer mehr Smartphones. Ab sofort sollen in Deutschland alle kompatiblen Geräte Zugriff auf die KI haben.
Nokia 9: HMD plant weite­res High-End-Smart­phone mit größe­rem Bild­schirm
Guido Karsten3
Das Nokia 8 könnte mit dem Nokia 9 noch einen größeren Bruder erhalten
Wem der Bildschirm des Nokia 8 zu klein ist, der kann in Zukunft vielleicht zum Nokia 9 greifen. HMD Global plant angeblich auch ein High-End-Phablet.
Diese Android-Apps brem­sen Euer Smart­phone aus
Jan Johannsen3
Wenn Google und Samsung ihre Apps optimieren, wäre schon viel erreicht.
Wenn die Ladezeiten auf dem Smartphone länger dauern, ist nicht immer die Hardware schuld. Die aktuell leistungshungrigsten Apps listet Avast auf.